- Premiumpartner der DTL -

Dresdner SC

Profil

Bild von links: Flora Hirche, Jule Mehnert, Julia Vietor, Maria Heim, Susann Marie Beck, Marlene Bindig, Lucienne Fragel
nicht auf dem Bild: Maria Sonntag, Lisa Marie Schulz

Deutsche Turnliga

2. Bundesliga 2017: 2. Platz
2. Bundesliga 2016: 2. Platz
2. Bundesliga 2015: 5. Platz
2. Bundesliga 2014: 4. Platz
2. Bundesliga 2013: 5. Platz
2. Bundesliga 2012: 4. Platz
2. Bundesliga 2011: 3. Platz
2. Bundesliga 2010: 7. Platz
Regionalliga 2009: 2. Platz
Aufstieg in Regionalliga 2008: 2. Platz

Vereinsgeschichte

1955 wurde die Abteilung Turnen im SC Einheit Dresden gegründet. 1994 und 1995, sowie 1997 und 1998 waren die Turnerinnen des DSC in der 1. Bundesliga vertreten. 1996 und 1999-2004 turnten wir in der 2. Bundesliga.

Nach mehrjähriger Pause gelang es einer jungen DSC-Mannschaft 2008 in die Regionalliga einzusteigen und 2009 den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen.

Mannschaftsprofil

In diesm Jahr möchten wir uns im oberen Drittel der 2. Bundesliga etablieren. Außerdem freuen wir uns riesig am 11.November vor heimischer Kulisse turnen zu dürfen.
Mannschaftsmitglieder: Jule Mehnert (Jg. 2004), Lucienne Fragel (Jg. 2002), Flora Hirche (Jg. 2001), Maria Sonntag und Susann Marie Beck (Jg.2000), Julia Vietor (Jg. 1999), Marlene Bindig (Jg. 1997)
am Bundestützpunkt Chemnitz trainierend: Maria Heim und Lisa-Marie Schulz (Jg.2003)

Startrecht - DTL Regionalliga für TUG Leipzig e.V.: Mia Neumann und Sophia Viertel (Jg. 2005), Josefine Benad (Jg. 2004)

Trainer: Tom Kroker (BSP: Gabi Frehse)

Details

Dresdner SC

Frauen

Anschrift

Dresdner SC 1898 e. V.
Magdeburger Str. 12
01067 Dresden
Telefon:0351-4382273/43822801
eMail:turnen@dsc1898.de
Internet:www.dsc1898.de

Präsident

Wolfgang Söllner
Telefon: 0351-4382260

Ansprechpartner

Tom Kroker
Telefon: 0351-43822801
eMail: tomkroker@web.de

aktuelle Bildergalerie

Regionalliga Mitte 1.WK
Aktuelle Anti Doping Richtlinien finden Sie unter:

Veranstaltungen

18.-20.12.The 24st International Tournament “Mikhail Voronin Cup” 2017