- Premiumpartner der DTL -

KTV Hohenlohe

Profil

Deutsche Turnliga

3. Bundesliga Nord 2016 | 3.Platz | 8:4 Punkte
3. Bundesliga Nord 2015 | 3.Platz | 8:4 Punkte
3. Bundesliga Süd 2014 | 6.Platz | 4:10 Punkte
3. Bundesliga Süd 2013 | 7.Platz | 2:12 Punkte
2. Bundesliga Süd 2012 | 8.Platz | 0:14 Punkte
3. Bundesliga Nord 2011 | 2.Platz | 12:02 Punkte
Regionalliga Nord 2010 | 5.Platz | 06:08 Punkte
Regionalliga Nord 2009 | 2.Platz | 12:02 Punkte
Regionalliga Süd 2008   | 7.Platz | 04:10 Punkte
Regionalliga Süd 2007   | 4.Platz | 08:06 Punkte
Regionalliga Süd 2006   | 4.Platz | 08:06 Punkte
Regionalliga Süd 2005   | 4.Platz | 08:06 Punkte
Regionalliga Süd 2004   | 6.Platz | 04:10 Punkte

Mannschaftsprofil 2017

Die Mannschaft der KTV Hohenlohe wird im Jahr 2017 wieder in der 3. Bundesliga Nord starten. Das Team um Mannschaftsführer Philipp Schmidt tritt auch im Jahr 2017 mit zwei ausländischen Turnern an. Zielsetzung für die Saison 2017 sollte einmal mehr ein guter Platz im Mittelfeld sein. Die Vorbereitungen laufen in der Zwischenzeit auf Hochtouren und wir freuen uns auf spannende und hoffentlich verletzungsfreie Wettkämpfe im Hohenloher Land!


An den Start für die KTV Hohenlohe gehen im Jahr 2017:
Silas und Jan-Moritz Bortt, Mike und Kevin Hindermann, Mario und Marko Müller, Ruben Krause, Joachim Glock, Julian Eder, Michael Hemming, Johannes Gerlach, Ferdinand Heinrich, Marton Földes, Adrian Lopatynski und Philipp Schmidt (C).

Vereinsgeschichte

Was 1972 als Pflänzchen begann, ist nach fast 40 Jahren zu einem ansehnlichen Baum herangewachsen. Für den ursprünglich als Monoverein mit der Bezeichnung Kunstturnvereinigung (KTV) Hohenlohe mit einer Männermanschaft von Erwin Bergmann, TSV Künzelsau, Frieder Hindermann, TSG Öhringen, und Helmut Höfner, TSG Schwäbisch Hall gegründet, war der Zweck klar. Die Bündelung der Kräfte im Turngau Hohenlohe sollte eine Beteiligung am Ligageschehen in der schwäbischen Turnliga aussichtsreich ermöglich. In den Folgejahren blieben die Erfolge auch nicht aus. 1986 kam eine zweite Männermannschaft hinzu, 1989 glückte der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die ungarischen Spitzenturner Zsoltan Borkai, Czaba Faikusz u. a. trugen zur langjährigen Mitgliedschaft in dieser Liga bei. Allerdings kam nach 10 Jahren der Abstieg in die STB-Oberliga. Die Offiziellen wollten einen Neubeginn durch gleichzeitige Konzentration auf die Nachwuchsarbeit. Deshalb wurde 1998 auch ein "echter Verein" mit dem Zusatz e. V. im Vereinsregister Öhringen aus dem bis dahin losen Zusammenschluss einer Wettkampfgemeinschaft. Im Jahr 2002 kam es zur Gründung einer Frauenmannschaft, die sich in der Oberliga gut etabliert hat. Seit 2004 turnt die 1. Männermannschaft mit wechselndem Erfolg in der Regionalliga der Deutschen Turnliga mit. 2004 wurde eine zweite Frauenriege etabliert. 2005 kam der "Kochertaler Stützpunkt" als Außenstelle des Öhringer Leistungszentrums hinzu. Im Jahr 2009 weitete die KTV ihr sportliches Betätigungsfeld um die Sparte Leichtathletik aus und betreut verschiedene Hohenloher Vereine in dieser Sportart. Im Jahr 2011 erfolgte der Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd. Leider folgte im Jahr 2012 der direkte Wiederabstieg in die 3. Bundesliga Süd in der die KTV 2013 an den Start geht. In den Jahren 2015 und 2016 erreichte die KTV Hohenlohe den dritten Platz in der Tabelle. Auch im Jahr 2017 tritt die KTV Hohenlohe in der 3. Bundesliga Nord an und möchte einen guten Tabellenplatz im Mittelfeld erreichen.

Details

KTV Hohenlohe

Männer

Anschrift

KTV Hohenlohe
Max-Esenwein-Str. 8
74613 Öhringen
eMail:geschaeftsstelle@ktv-hohenlohe.de
Internet:www.ktv-hohenlohe.de

Unsere Sponsoren

Präsident

Ralf Weigel
eMail: ralf.weigel@ktv-hohenlohe.de

Geschäftsführer

Ruben Krause
eMail: ruben.krause@ktv-hohenlohe.de

Anspechpartnerin

Timea Wagner
eMail: timea.wagner@ktv-hohenlohe.de

aktuelle Bildergalerie

WM Quali Männer 2017 in Stuttgart
Aktuelle Anti Doping Richtlinien finden Sie unter:

Veranstaltungen

2.-8.10.47. Turn-Weltmeisterschaften, Montreal (Kanada)
14.10.2./.3. Bundesliga Männer, 3. Wettkampftag
14.-15.10.Bundesliga Frauen, 2. Wettkampftag, Heidenheim
15.10.Regionalliga Nord, 2. Wettkampftag, Bünde
21.10.Bundesliga Männer, 4. Wettkampftag
21.10.Nachwuchsbundesliga, 3. Wettkampftag
22.10.Regionalliga Süd, 1. Wettkampftag, Gäufelden
22.10.Regionalliga Mitte, 1. Wettkampftag, Backnang
22.10.Bayernliga, 3. Wettkampftag, Unterhaching
28.-29.10.Deutschland-Pokal (w), N.N.
28.10.Regionalliga Süd, 2. Wettkampftag, Ludwigsburg
28.10.Bundesliga Männer, 5. Wettkampftag