- Premiumpartner der DTL -

01.12.17 / Männer

Fabian Hambüchen beendet in Ludwigsburg seine Turn-Karriere

Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen wird an diesem Wochenende beim DTL-Finale in Ludwigsburg seine Turnkarriere beenden. In der MHP Arena steht der 30-Jährige mit der KTV Obere Lahn im Finale um Platz drei. Seine internationale Karriere hatte er bereits nach der Goldmedaille in Rio de Janeiro beendet. Dort hatte er mit einer schweren Schulterverletzung geturnt, die erst im März dieses Jahres operiert wurde. Ende Oktober gab Hambüchen in der Deutschen-Turn-Liga für die Biedenkopfer sein Comeback - nach 336 Tagen ohne Wettkampf.

DTL-Präsident Jens-Uwe Kunze würdigte in einer ersten Reaktion die Gesamtleistung des Ausnahmesportlers. «Die Deutsche Turnliga und das Turnen insgesamt werden diesen größten deutschen Turner vermissen. Ein Mann, der das Turnen in Gesamtdeutschland geprägt hat wie keiner vor ihm. Aber er war auch einer, der den Sport kritisch, mit offenen Worten und Mahnungen begleitet hat. Er hat sich immer getraut, bei den Verbänden den Finger wieder und wieder in die Wunde zu legen, den Sport mehr zu fördern als bisher, um solche Leistungen, wie er sie erreicht hat, auch künftig erreichen zu können», sagte der Berliner.

Alle, die für die WM in Stuttgart doch noch auf die Rückkehr des kleinen Hessen gehofft hatten, müssen diese Hoffnungen nun wohl endgültig begraben. Von ihm selbst in einer sommerlichen Grill-Show entfachte Spekulationen über seine mögliche internationale Rückkehr zur WM 2019 in Stuttgart hatte er zuvor schnell wieder entkräftet. Er wolle nun primär sein Studium beenden und danach etwas finden, was ihn ähnlich inspiriert wie selbst zu Turnen - Trainerjob nicht ausgeschlossen.

Zunächst aber wird der zweifache Sportler des Jahres im Februar kommenden Jahres für den TV-Sender «Eurosport» bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea im Einsatz sein.
VereinsNews
KTV Obere Lahn
News aus der Rubrik 'Männer'
09.12.17Schwäbisch Gmünd-Wetzgau ist zurück in der ersten Liga
06.12.17Schwäbisch Gmünd-Wetzgau mit Toba im Aufstiegsduell gegen Singen
05.12.17Cottbus verteidigt NBL-Titel
04.12.17Verniaiev wird monatelang ausfallen
02.12.17Der sechste Stern für Straubenhardt!
weitere News
Frauen09.12.17Gleich drei Regionalligisten steigen auf
Frauen02.12.17MTV Stuttgart gewinnt sechsten Meistertitel in Folge
DTL30.11.17Livestream, Ticker und Facebook beim DTL-Finale
DTL29.11.17Alle sind bereit für den Showdown in Ludwigsburg
Turnen International26.11.17Bretschneider und Schäfer lassen deutsches Team jubeln

Veranstaltungen

18.-20.12.The 24st International Tournament “Mikhail Voronin Cup” 2017

aktuelle Bildergalerie

Regionalliga Mitte 1.WK

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt762:22+4012:2
2TG Saar760:24+3612:2
3KTV Obere Lahn756:28+2811:3
4MTV Stuttgart745:39+67:7
5SC Cottbus733:51-186:8
6Siegerländer KV740:44-44:10
7KTT Heilbronn726:58-324:10
8TSV Monheim714:70-560:14

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart42:0615,60
2.TG Karlsruhe-Söllingen34:8596,75
3.TG Mannheim26:16568,85
4.TSG Steglitz20:22564,75
5.TZ DSHS Köln18:24561,95
6.TSV Tittmoning14:28553,05
7.TuS Chemnitz14:28552,25
8.KTG Hannover0:42518,10