- Premiumpartner der DTL -

17.11.16 / Turnen International

Fünf Finalplätze am ersten Tag des Cottbuser Weltcups

Die Deutschen Turner haben beim 41. Turnier der Meister in Cottbus überaus positiv abgeschnitten. Die beiden Riegen von Ulla Koch und Andreas Hirsch erturnten sich in dem erstmals als Teil der Weltcupserie ausgetragenen Events insgesamt fünf Finalplätze.

Pauline Tratz von der TG Karlsruhe-Söllingen steht im Sprungfinale der Frauen am Samstag. Für die 17-Jährige Badenerin reichten 13,583 Punkte (13,866/13,300) zum vierten Platz der Qualifikation. Führende am Sprung war Australierin Emily Little mit 14,433 Punkten vor der Ungarin Dorina Böczögo (13,766), die in der 2. Bundesliga für die KTV Ries startet. Ihrer Landsfrau Zsofia Kovacs vom TZ DSHS Köln wurde . Angelina Kysla, die beim Swiss Cup vor 10 Tagen gemeinsam mit Oleg Verniaiev von der TG Saar die 30 0000 US-Dollar Siegprämie gesichert hatte, rutschte nach einem Sturz auf Platz acht ins Finale.

Die Qualifikation am Stufenbarren endete mit einem Erfolg für die Stuttgarterin Kim Janas, die auf Platz zwei nach langer Verletzungspause mit 14,000 Punkten ein gelungenes internationales Comeback gab. Ob sie am Samstag eine Chance haben wird, auf's Weltcuptreppchen zu turnen ist aber fraglich. Denn die 16-jährige MTV-Turnerin verletzte sich beim Abgang vom Stufenbarren am rechten Knie und konnte die Halle nur humpelnd verlassen. «Ich bin ganz normal gelandet. Dann hat es geknackt im Knie und jetzt tut es eben weh», erklärte sie. Eine erste Untersuchung von Mannschaftsarzt Hans-Peter Boschert brachte kein belastbares Ergebnis. «Wir schauen uns das morgen noch einmal an», kündigte er an. Tratz' Teamgefährtin Leah Grießer wird ebenfalls am Samstag im Finale stehen. Die 18-Jährige belegte mit 13,666 Punkten Platz drei. «Ich habe mich leicht vergriffen vor dem Jägersalto, deswegen war der nicht ganz perfekt», sagte die Karlsruherin, die im Finale noch einmal ein paar Zehntel draufpacken will.

Am Boden der Männer verpasste Nick Klessing von der KTV Obere Lahn auf Platz zehn das Finale. Der 18 Jahre alte Junioren-Europameister an den Ringen patzte am Ende der dritten Bahn und landete auf dem Hosenboden. Die Nase vorn hatte dort der Spanier Rayderley Miguel Zapata. Mit 15,400 Punkten blieb er mit seiner überzeugenden Übung noch vor dem Japaner Naoto Hayasaka (15,266). Den dritten Platz belegte der Slowene Rok Klavora (14,766).Der Ukrainer Igor Radivilov vom SC Cottbus, der seit kurzem mit Sprungfinalistin Kysla verheitet ist, schaffte mit 13,966 ebenfalls den Sprung in den Endkampf.

Am Pauschenpferd lagen am Ende gleich zwei Turner mit 15,066 Punkten an der Spitze des Feldes. Trotz vorangegangener Grippe konnte der Kroate Robert Seligman mit dem Olympiasieger von 2012, Krisztian Berki, mithalten. «Ich war nicht ganz zufrieden, mir hat etwas die Power gefehlt. Aber ich habe ja jetzt einen Tag Pause und hoffe, dass ich im Finale noch ein bisschen mehr bieten kann», sagte Seligman. Platz drei teilten sich der Slowene Saso Bertonelj und und der Japaner Yusuke Saito (beide 14,633). Der Berliner Nils Dunkel verpasste mit 12,800 Punkten nach einer insbesondere am Anfang unsauber geturnten Übung das Finale deutlich.

An seinem Spezialgerät Ringe gelang Klessing dann der Satz in den Endkampf der besten Acht. Seine 14,700 Punkte konnte nur Igor Radivilov (SC Cottbus/15,500) überbieten. Dritter wurde der Japaner Yuya Kamoto mit 14,666 Punkten. Genau einen Punkt weniger bekam der Berliner Nils Dunkel von den Kampfrichtern. Seine 13,700 Punkte reichten auf Platz acht aber ebenfalls für den Finaleinzug.
VereinsNews
KTV Obere Lahn
KTV Straubenhardt
MTV Stuttgart
TG Karlsruhe-Söllingen
News aus der Rubrik 'Turnen International'
23.04.17EM-Silber für Lukas Dauser
22.04.17Elisabeth Seitz gewinnt EM-Bronze
21.04.17Platz 5: Kim Bui holt die Kohlen aus dem Feuer
21.04.17Lukas Dauser und Philipp Herder punkten
21.04.17Alt muss auf Start im Mehrkampffinale verzichten
weitere News
Männer26.05.17KTV gegen KTV im Spitzenduell, Verfolger stehen parat
Männer20.05.17Straubenhardt behauptet Tabellenführung, TG Saar zieht mit
Frauen20.05.17Meisterliche Botschaft von Stuttgart zum Ligaauftakt
Männer20.05.17Frankfurt übernimmt Tabellenführung der Nachwuchsbundesliga
Frauen20.05.17Dresdner SC gewinnt den ersten Wettkampftag der 2. Bundesliga

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga 2. Wettkampf

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt222:2+204:0
2TG Saar218:6+124:0
3MTV Stuttgart217:7+103:1
4KTV Obere Lahn215:9+63:1
5Siegerländer KV214:10+42:2
6SC Cottbus38:20-122:4
7TSV Monheim22:22-200:4
8KTT Heilbronn34:24-200:6

Veranstaltungen

27.5.1. Bundesliga Männer, 3. Wettkampftag
3.-10.6.Internationales Deutsches Turnfest, Berlin
17.6.2./3. Bundesliga Männer, 1. Wettkampftag
24.6.2./3. Bundesliga Männer, 2. Wettkampftag
- Anzeige -
Aktuelle Anti Doping Richtlinien finden Sie unter: