- Premiumpartner der DTL -

03.12.15 / Turnen National

KTV und MTV wollen Titel Nummer Vier

Die KTV Straubenhardt strebt am Samstag beim DTL-Finale erneut nach dem Titel. Die Schwarzwälder um Olympia-Star Marcel Nguyen wollen in der Messe Karlsruhe den Sack zum vierten Mal nach 2005, 2009 und 2011 zumachen. Verhindern würde das gerne natürlich die TG Saar um den ukrainischen Mehrkämpfer Oleg Verniaev. Analog dazu turnen der der MTV Stuttgart (ohne Vorturner Fabian Hambüchen) und TV Schwäbisch-Gmünd-Wetzgau im «kleinen Finale» den dritten Platz der deutschen Mannschaftsmeisterschaft unter sich aus.

Punkte aus den Ligabegegnungen nimmt keiner der Akteure mit ins Finale, aller Zähler stehen wieder auf null. Geturnt wird bei den Männern im sogenannten Score-System. Entscheidend für den «Score» ist die Höhe der Differenz der Wertungen zwischen den beiden Turnern. Geschicktes Taktieren des Trainers kann Vorteile bringen, falsche Nominierungs-Entscheidungen allerdings auch zu unnötigen Punktverlusten führen. Das Team, das am Ende des Duells als Sieger feststeht, ist neuer deutscher Mannschaftsmeister. Bei den Frauen sieht das Regelwerk einen etwas anderen Modus vor. Im Gegensatz zu den Männern (sieben Wettkampftage) gibt es bei den Frauen nur deren drei. Das ist nicht zuletzt auch dem oft jugendlichen Alter der Teilnehmerinnen geschuldet.

Auch steht nicht das Duell Verein gegen Verein im Vordergrund, sondern streng nach dem Motto «Jeder gegen Jeden» fließen alle Leistungen in die Tabelle des jeweiligen Wettkampftages ein. So haben sich der MTV Stuttgart, die TG Karlsruhe-Söllingen, die TuS Chemnitz-Altendorf und die TG Mannheim am Saisonende für das DTL-Finale qualifiziert. Dort turnen sie in einem finalen Saisonhöhepunkt den deutschen Mannschaftsmeister unter sich aus.

Klarer Favorit ist der MTV Stuttgart, der über die Saison die Liga dominiert und unter diesem Namen den Titel bereits dreimal gewonnen hat. Karlsruhe und Chemnitz könnten die Schwaben mit der richtigen Tagesform vielleicht ärgern, Mannheim dagegen werden nur Außenseiterchancen eingeräumt.
News aus der Rubrik 'Turnen National'
10.09.17«Breti» fliegt wieder
10.09.17Elisabeth Seitz: Am seidenen Faden nach Montreal
09.09.17Deutsches WM-Team steht!
08.09.17WM-Quali: Angriff auf die Etablierten?
02.09.17Toba kocht Kaffee
weitere News
Männer09.12.17Schwäbisch Gmünd-Wetzgau ist zurück in der ersten Liga
Frauen09.12.17Gleich drei Regionalligisten steigen auf
Männer06.12.17Schwäbisch Gmünd-Wetzgau mit Toba im Aufstiegsduell gegen Singen
Männer05.12.17Cottbus verteidigt NBL-Titel
Männer04.12.17Verniaiev wird monatelang ausfallen

Veranstaltungen

18.-20.12.The 24st International Tournament “Mikhail Voronin Cup” 2017

aktuelle Bildergalerie

Regionalliga Mitte 1.WK

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt762:22+4012:2
2TG Saar760:24+3612:2
3KTV Obere Lahn756:28+2811:3
4MTV Stuttgart745:39+67:7
5SC Cottbus733:51-186:8
6Siegerländer KV740:44-44:10
7KTT Heilbronn726:58-324:10
8TSV Monheim714:70-560:14

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart42:0615,60
2.TG Karlsruhe-Söllingen34:8596,75
3.TG Mannheim26:16568,85
4.TSG Steglitz20:22564,75
5.TZ DSHS Köln18:24561,95
6.TSV Tittmoning14:28553,05
7.TuS Chemnitz14:28552,25
8.KTG Hannover0:42518,10