- Premiumpartner der DTL -

27.07.17 / Turnen International

EYOF: Deutsche Teams turnen durchwachsene Mehrkampffinals

Die deutschen Junioren haben bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen im ungarischen Györ ihre guten Platzierungen aus der Qualifikation vom Dienstag nicht bestätigen können. Die beiden Finalisten Karim Rida (74,85 Punkte/KTV Obere Lahn) und Lucas Kochan (SC Cottbus/74,15) reihten sich am Donnerstag nach einem durchwachsenen Wettkampf am Ende auf Rang 15 und 18 unter den 24 Startern ein. Nach dem Vorkampf hatten die beiden noch auf Rang sechs und elf gelegen.

Die beiden Nachwuchshoffnungen aus der Deutschen Turnliga hatten schon zu Beginn des Wettkampfs mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Während Rida gleich zweimal das Pauschenpferd verlassen musste, leistete sich Lucas Kochan einen Absteiger an den Ringen. Die beiden Schüler bewiesen danach jedoch Kampfgeist und zeigten vor allem am Barren und am Reck solide Leistungen. Der Zug für die vorderen Plätze war dar allerdings längst abgefahren. Sieger im Mehrkampffinale wurde der Brite Jamie Lewis (82,20) vor Iurii Busse (80,10) aus Russland und Nicolau Mir Rossello (78,55) aus Spanien.

Die beiden 17-Jährigen Talente haben allerdings noch die Chance, sich in den Einzelfinals zu präsentieren. Während Rida am Freitag im Ringefinale steht, hat Kochan am Samstag in den Endkämpfen am Boden und Reck noch einmal die Chance.

Auch die Juniorinnen erreichten im Anschluss die erhofften vorderen Plätze nicht. Emilie Petz (51,200) vom Meister MTV Stuttgart, die nach der Qualifikation noch auf Platz drei gelegen hatte, musste nach zwei Stürzen an Stufenbarren und Schwebebalken am Ende ihre Medaillenhoffnungen begraben. Die starke Übung am Boden zum Abschluss sicherte der 14-Jährigen aber noch Platz 10. Petz' Teamgefährtin Kim Ruoff erging es nicht besser. Nach einem Sturz am Schwebebalken blieb für die Stuttgarterin nur Rang 18. Strahlende Mehrkampfsiegerin wurde die Russin Kseniia Klimenko (54,450), gefolgt von Asia D'Amato (53,750) aus Italien. Dritte wurde die Russin Varvara Zubova (52,850).

Kleiner Trost für Petz: Die beste Turnerin des Bundesligaauftakts hat am Freitag und Samstag noch einmal die Chance, für Furore zu sorgen. Insbesondere im Bodenfinale gilt es die Daumen zu drücken, denn da räumen die Experten Petz die größten Medaillenchancen ein.
VereinsNews
KTV Ries
MTV Stuttgart
SC Cottbus
News aus der Rubrik 'Turnen International'
05.08.17Andreea Raducan Präsidentin des Rumänischen Turnverbands
01.08.17Weitere Stimmen zu den Europäischen Olympischen Jugendspielen
30.07.17Nachwuchs-Bundestrainer ziehen positive EYOF-Bilanz
29.07.17Emelie Petz holt EYOF-Silber in Györ!
28.07.17Nachwuchsathleten mit guten Ergebnissen in den Gerätefinals
weitere News
Männer03.08.17Ausschreibung Aufstiegswettkampf 3. Bundesliga Männer
Frauen21.07.17Turnerinnen und Turner beeindrucken die Royals
Männer06.07.17TSV Unterföhring dominiert erneut die Bayerische Regionalliga
Männer05.07.17Unterföhring II beendet Vorrunde als Erster
Männer29.06.17BTL: Auch die 2. Landesliga verspricht Spannung

aktuelle Bildergalerie

IDTF 2017 - Gerätefinale 1

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar325:11+146:0
2MTV Stuttgart327:9+185:1
3KTV Obere Lahn323:13+105:1
4KTV Straubenhardt326:10+164:2
5Siegerländer KV319:17+22:4
6SC Cottbus314:22-82:4
7KTT Heilbronn36:30-240:6
8TSV Monheim34:32-280:6

Veranstaltungen

9.9.WM-Qualifikation, Stuttgart
2.-8.10.47. Turn-Weltmeisterschaften, Montreal (Kanada)
- Anzeige -
Aktuelle Anti Doping Richtlinien finden Sie unter: