- Premiumpartner der DTL -

02.09.17 / Turnen National

Toba kocht Kaffee

Kaffee: Andreas Toba.
Am 9. September gibt Andreas Toba in Stuttgart mit der WM-Qualifikation für Montreal nach über einem Jahr Pause sein Nationalmannschafts-Comeback. Zwei Wochen vorher allerdings hatte der 26-Jährige vom TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau eine ganz andere Herausforderung zu bewältigen: Toba kochte Kaffee - professionell. «Natürlich bin ich in erster Linie Turner, was fast meine gesamte Zeit in Anspruch nimmt, aber ihr werdet mich sicherlich auch mal hinterm Tresen antreffen», kündigte er an. Gemeinsam mit seinem Jugendfreund Murat Yildirim übernahm der Bambi-Gewinner nur wenige hundert Meter vom Hannoveraner Hauptbahnhof in der Fußgängerzone ein Cafe. «Als wir klein waren, haben wir immer gesagt, irgendwann machen wir zusammen einen Laden auf. Am vergangenen Samstag war es nun soweit», bestätigte er. Damit gehe für ihn und seinen «Bruder» Murat ein Traum in Erfüllung.

Das Logo des neuen «Cafe Hero's».
Auch Murat Yildirim war früher Turner im Leistungsbereich des NTT Hannover. Noch erfolgreicher ist er aber mit dem türkischen Restaurant «Karadeniz Lokantasi», dass er - ebenfalls in Hannover - mit einem anderen Geschäftspartner führt. Solange Toba noch auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio hinarbeitet, ist daher die Aufgabenteilung in dem Duo klar: «Murat ist für den gastronomischen Teil verantwortlich, ich kümmere mich um das Marketing», erklärt tragische Olympiaheld von Rio de Janiero 2016. Auf der Suche nach einem passenden Namen wurden die beiden künftigen Hannoveraner Baristi so auch ziemlich schnell fündig: «Cafe Hero's» soll Hannovers neuer Kaffee-Tempel heißen. Neben den feinen Kaffeespezialitäten und Kuchen gib es bei Toba unter anderem auch Snacks und Süßigkeiten wie Baklava oder Milchreis. Durstige können zwischen ausgesuchten Bieren, Weinen, Cocktails oder Longdrinks wählen.

Sandwich: Philipp Boy.
Toba ist aber nicht der erste Spitzenturner im Gastronomiegewerbe. Sein ehemaliger Teamkollege Philipp Boy ging bereits 2008 den Weg hinter die Theke. Der smarte Cottbuser verkaufte zusammen mit seinem Freund Danilo Springmann im «Subway» zunächst die Kult-Sandwiches aus Milford, Connecticut, trennte sich dann aber vom Mutterkonzern und entwickelte gemeinsam mit Springmann die «Sandwich Manufaktur» und später die «Brotzeit» in Cottbus. Heute bietet die «Boy & Springmann GmbH & Co. KG» komplette Gastronomiekonzepte an und steht auch sicher mit Rat und Tat zur Seite, sollte noch ein weiterer Turner auf die andere Seite der Theke wechseln wollen.
VereinsNews
TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau
News aus der Rubrik 'Turnen National'
10.09.17«Breti» fliegt wieder
10.09.17Elisabeth Seitz: Am seidenen Faden nach Montreal
09.09.17Deutsches WM-Team steht!
08.09.17WM-Quali: Angriff auf die Etablierten?
09.06.17Titel Nummer 19 - Elisabeth Seitz ist nicht zu stoppen
weitere News
DTL17.01.18Staffeleinteilungen sind online
Turnen International16.01.18Olympiaheldin Simone Biles offenbar auch Missbrauchsopfer
DTL05.01.18DTL-Partner Turnclub Deutschland fördert mit 18 000 Euro
DTL25.12.17DTL-Präsident Kunze blickt auf bewegendes Turnjahr zurück
Männer09.12.17Schwäbisch Gmünd-Wetzgau ist zurück in der ersten Liga

Veranstaltungen

22.-25.2.Weltcup (Einzelgeräte GT m + w), Melbourne, Australien
3.3.1. Bundesliga Männer, 1. Wettkampftag
3.-4.3.Bundesliga Frauen, 1. Wettkampftag, Stuttgart
3.3.American Cup (Weltcup Mehrkampf GT m + w), Chicago, USA
10.3.1. Bundesliga Männer, 2. Wettkampftag
15.-18.3.Weltcup (Einzelgeräte GT m + w), Baku, Aserbaidschan
16.-18.3.EnBW-DTB-Pokal-Weltcup (Team-Challenge GT m + w), Stuttgart
21.-22.3.Weltcup (Mehrkampf GT m + w), Birmingham, Großbritannien
21.-24.3.Weltcup (Einzelgeräte GT m + w), Doha, Qatar
24.-25.3.Bundesliga Frauen, 2. Wettkampftag, Waging am See

aktuelle Bildergalerie

Regionalliga Mitte 1.WK