- Premiumpartner der DTL -

17.09.17 / Turnen International

Michelle Timm springt in Paris auf Bronzerang

Michelle Timm springt in Paris...
Michelle Timm ist am Sonntag im Finale des Challenge Cups von Paris der Sprung auf den Bronzerang gelungen. 13,400 (D: 4,6) Punkte im ersten und 13,150 (D: 4,6) im zweiten Sprung genügten der 20-Jährigen von der TSG Steglitz, um mit 13,275 Punkten noch vor Turnlegende Okasana Chusovitina (13,225) auf Platz drei des Siegerpodests zu landen. Siegerin wurde die Französin Coline Devillard (14,250) vor der Ungarin Boglarka Devai (14,025).
...auf's Podest: Bronze!
Sarah Voss vom TZ DSHS Köln wurde am Ende Fünfte (13,150). Am Schwebebalken wurde Voss mit 11,850 Punkten Siebte. Siegerin wurde dort die Rumänin Larisa Iordache (14,200) vor der Französin Marine Boyer (13,600) und der Britin Claudia Fragapane (13,200). Carina Kröll vom MTV Stuttgart hatte sich am Samstag für keines der Finals qualifiziert.

Die deutschen Turner verpassten das Siegerpodest dagegen. Ohne seinen spektakulären Tsukahara-Abgang verpasste Marcel Nguyen (KTV Straubenhardt) den dritten Platz mit 14,450 um Haaresbreite. Der 30-Jährige musste bei gleichem Endwert aber hinter den Franzosen Axel Augis zurücktreten, da dieser bei einer um einen Zehntelpunkt niedrigeren Schwierigkeit von 6,1 die technisch sauberere Übung geturnt hatte. Deutschlands Reckhoffnung Andreas Bretschneider (ebenfalls KTV Straubenhardt) turnte die höchste Schwierigkeit (6,6) im gesamten Reckfinale, landete aber am Ende nach Problemen beim Abgang auf Rang sieben. Der Holländer Bart Deurloo vom TV Schwäbisch Gmünd -Wetzgau landet hinter Landsmann Epke Zonderland auf Rang zwei mit 14,750 Punkten.

«Da fehlt noch die Kondition», stellte Cheftrainer Andreas Hirsch fest. Die Entscheidung, mit beinahe dem gesamten Team nach Paris zufahren, habe sich aber als richtig erwiesen. «Das war eine sehr sinnvolle Sache», fand der Bundestrainer. «Wir können uns auch nicht erst bei der WM auf der internationalen Bühne zeigen», erklärte er.

Wo die Messlatte für Edelmetall am Barren bei der WM liegen könnte, demonstrierte Oleg Verniaiev vom Vizemeister TG Saar. Der 23 Jahre alte Ukrainer gewann in Paris mit 15,250 Punkten vor seinem Landsmann Petro Pakhniuk vom TSV Buttenwiesen (15,000 Punkte) die Entscheidung in der Holmengasse. Zuvor hatte er sowohl an den Ringen (14,800) und am Sprung (14,775) jeweils den dritten Platz belegt. Auch Marian Dragulescu vom Meister KTV Straubenhardt durfte sich über Weltcuppunkte freuen. Der 36-Jährige landete im Endkampf am Boden mit 14,100 Punkten auf Rang drei. Im Finale am Sprung, wo er nach der Qualifikation noch geführt hatte, sprang für den Rumänen (14,525) dagegen nur ein undankbarer vierter Platz heraus.

Der Challenge Cup in Paris war der letzte große internationale Wettkampf vor den Weltmeisterschaften in Montreal (2. bis 8. Oktober). Während bei den Männern von Cheftrainer Andreas Hirsch die gesamte WM-Riege mit Ausnahme von Mehrkampfstarter Philipp Herder (Siegerländer KV) noch einmal letzte Erfahrungswerte an den Gymnova WM-Geräten sammelte, schickte Cheftrainerin Ulla Koch bei den Frauen nur die Turnerinnen an den Start, die am vergangenen Wochenende in Stuttgart nicht den Sprung ins WM-Team geschafft hatten.

Alle Ergebnisse sind hier sehr schön zusammengefasst.
VereinsNews
KTV Straubenhardt
MTV Stuttgart
TG Saar
TSG Steglitz
TSV Buttenwiesen
TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau
TZ DSHS Köln
News aus der Rubrik 'Turnen International'
26.11.17Bretschneider und Schäfer lassen deutsches Team jubeln
25.11.17Elisabeth Seitz rockt Stufenbarren-Finale von Cottbus
23.11.17Vier Finalplätze für deutsche Turner beim Weltcup in Cottbus
10.10.17Weltklasse-Liga DTL!
08.10.17Schäfer gewinnt WM-Titel am Schwebebalken - Alt Dritte
weitere News
Männer09.12.17Schwäbisch Gmünd-Wetzgau ist zurück in der ersten Liga
Frauen09.12.17Gleich drei Regionalligisten steigen auf
Männer06.12.17Schwäbisch Gmünd-Wetzgau mit Toba im Aufstiegsduell gegen Singen
Männer05.12.17Cottbus verteidigt NBL-Titel
Männer04.12.17Verniaiev wird monatelang ausfallen

Veranstaltungen

18.-20.12.The 24st International Tournament “Mikhail Voronin Cup” 2017

aktuelle Bildergalerie

Regionalliga Mitte 1.WK

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt762:22+4012:2
2TG Saar760:24+3612:2
3KTV Obere Lahn756:28+2811:3
4MTV Stuttgart745:39+67:7
5SC Cottbus733:51-186:8
6Siegerländer KV740:44-44:10
7KTT Heilbronn726:58-324:10
8TSV Monheim714:70-560:14

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart42:0615,60
2.TG Karlsruhe-Söllingen34:8596,75
3.TG Mannheim26:16568,85
4.TSG Steglitz20:22564,75
5.TZ DSHS Köln18:24561,95
6.TSV Tittmoning14:28553,05
7.TuS Chemnitz14:28552,25
8.KTG Hannover0:42518,10