- Premiumpartner der DTL -

07.10.17 / Turnen International

Elisabeth Seitz Fünfte im Finale am Stufenbarren

Elisabeth Seitz vom Bundesligisten MTV Stuttgart hat sich am ersten Finaltag der Weltmeisterschaften im kanadischen Montreal im Finale am Stufenbarren noch einmal in guter Form präsentiert. Die 23-Jährige turnte sich im Endkampf der acht besten Barrenspezialistinnen mit 14,766 Punkten auf den fünften Rang, drei Plätze besser als bei ihrer WM-Final-Premiere in London vor sieben Jahren. «Eli hat eine seht gute Leistung gezeigt und auch während der gesamten WM voll überzeugt», hakte Trainer Robert Mai die Weltspiele nach der kurzen, von langwierigen Rückenbeschwerden geprägten Vorbereitung als vollen Erfolg ab.

Den Titel gewann die Chinesin Fan Yilin mit 15,166 Punkten (D: 6,5). Auf den Plätzen folgten die Russin Elena Eremina (15,100/D: 6,3) und die Belgierin Nina Derwael (15,033/D: 6,3). Russlands Maria Paseka (14,850/D: 6,0 & 5,8) erkämpfte sich zum zweiten Mal nach 2015 die Goldmedaille am Sprung. Knapp dahinter landete die US-Amerikanerin Jade Carey (14,766/D: 5,8 & 5,6). Dritte wurde Giulia Steingruber (14,466/D: 5,8 & 5,4), die trotz Abzügen noch die zweite Schweizer WM-Medaille einer Frau nach dem Silber von Ariella Kaeslin 2009 in London für die Eidgenossen unter Dach und Fach brachte.

Bei den Männern stand am Boden der Japaner Kenzo Shirai (15,366/D: 7,2) zum dritten Mal ganz oben auf dem Siegerpodest. Ihm gratulierten der Israeli Artem Dolgopyat (14,533/D: 6,5) und der Amerikaner Yul Moldauer (14,500/D: 5,8) auf den Plätzen.

Mit der schwierigsten Übung gewann Olympiasieger Max Whitlock aus Großbritannien (15,441/D: 6,9) die Entscheidung am am Pauschenpferd, der einen deutlichen Abstand zwischen sich und den Russen David Belyavskiy (15,100/D: 6,4) und den Chinesen Xiao Ruoteng (15,066/D: 6,4) brachte. «Ich könnte nicht zufriedener sein. Kurz vor dem Wettkampf habe ich mich noch mit meinem Trainer beraten und wir haben beschlossen, noch ein Zehntel draufzulegen. Heute bin ich einfach nur glücklich. Meine Vorbereitung lief nicht gerade optimal, aber ich stehe hier und ich haben den Titel gewonnen, ich kann's nicht glauben. Das fühlt sich ganz, ganz besonders an. Ich habe hart gearbeitet und meinen Titel zu verteidigen ist eine großartige Sache für mich. Das war es, was ich immer angestrebt habe», freute sich Whitlock nach der Siegerehrung.

Auch an den Ringen wurde ein Olympiasieger von Rio 2016 nun Weltmeister: Eleftherios Petrounias (15,433/D: 6,3) aus Griechenland gewann dort mit einem Zehntelpunkt vor dem Russen Denis Abliazin (15,333/D: 6,3) und dem Chinesen Liu Yang (15,266/D: 6,3). Der 27-jährige Petrounias, der jetzt zwei WM-Goldmedaillen besitzt, ist der zweite Grieche nach Vlassis Maras, der zwei Titel in Folge gewinnen konnte. Maras gelangen insgesamt zwei goldene und eine Bronzemedaille am Reck.
VereinsNews
MTV Stuttgart
News aus der Rubrik 'Turnen International'
10.10.17Weltklasse-Liga DTL!
08.10.17Schäfer gewinnt WM-Titel am Schwebebalken - Alt Dritte
07.10.17Seitz entscheidet das deutsche WM-Mehrkampfduell in Montreal für sich
06.10.17Verniaiev verpasst Titel, Herder mit Licht und Schatten
05.10.17Aus Neu mach Alt - und Alt II
weitere News
Vereine19.10.17Stellenausschreibung BTB
Männer18.10.17Bayerische Regionalliga startet in die Rückrunde
DTL16.10.17NACHRUF
Frauen14.10.17MTV Stuttgart bleibt in der Bundesliga ungeschlagen
Frauen14.10.17SSV Ulm gewinnt den Wettkampf der 2. Bundesliga

aktuelle Bildergalerie

WM Quali Männer 2017 in Stuttgart

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar325:11+146:0
2MTV Stuttgart327:9+185:1
3KTV Obere Lahn323:13+105:1
4KTV Straubenhardt326:10+164:2
5Siegerländer KV319:17+22:4
6SC Cottbus314:22-82:4
7KTT Heilbronn36:30-240:6
8TSV Monheim34:32-280:6

Veranstaltungen

21.10.Nachwuchsbundesliga, 3. Wettkampftag
21.10.Bundesliga Männer, 4. Wettkampftag
22.10.Regionalliga Mitte, 1. Wettkampftag, Backnang
22.10.Regionalliga Süd, 1. Wettkampftag, Gäufelden
22.10.Bayernliga, 3. Wettkampftag, Unterhaching
28.10.Bundesliga Männer, 5. Wettkampftag
28.10.Regionalliga Süd, 2. Wettkampftag, Ludwigsburg
28.-29.10.Deutschland-Pokal (w), Grünstadt
4.-5.11.Deutschland-Pokal (m), Cottbus
11.11.Bundesliga Männer, 6. Wettkampftag
11.11.Regionalliga Mitte, 2. Wettkampftag, Heidelberg
11.-12.11.Bundesliga Frauen, 3. Wettkampftag, Dresden
18.11.Bundesliga Männer, 7. Wettkampftag
19.11.Regionalliga Mitte, 3. Wettkampftag, Ingelfingen
19.11.Regionalliga Nord, 3. Wettkampftag, Buchholz (Nordheide)
19.11.Regionalliga Süd, 4. Wettkampftag, Unterföhring
19.11.Bayernliga, 4. Wettkampftag, Buttenwiesen
- Anzeige -
Aktuelle Anti Doping Richtlinien finden Sie unter: