- Premiumpartner der DTL -

MTV Stuttgart

Profil

Deutsche Turnliga

1. Bundesliga 2018 | 1.Platz
1. Bundesliga 2017 | 1.Platz
1. Bundesliga 2016 | 1.Platz
1. Bundesliga 2015 | 1.Platz
1. Bundesliga 2014 | 1.Platz
1. Bundesliga 2013 | 1.Platz
1. Bundesliga 2012 | 1.Platz
1. Bundesliga 2011 | 2.Platz
1. Bundesliga 2010 | 1.Platz
1. Bundesliga 2009 | 1.Platz
1. Bundesliga 2008 | 2.Platz
1. Bundesliga 2007 | 1.Platz
1. Bundesliga 2006 | 2.Platz


Mannschaftsprofil

Die Erfolgsserie geht weiter

Mit dem erneuten Deutschen Meistertitel bei den Frauen hat der MTV Stuttgart in der Deutschen Turnliga Geschichte geschrieben. Sieben Mal in Folge und in der Summe zum zehnten Mal deutscher Meister, das ist noch keinem anderen Verein gelungen.

2018 war eine schwierige Saison, da wir wieder mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen hatten. Den Schwierigkeiten haben wir in getrotzt und souverän den Meistertitel verteidigt.

Neu im Team können wir für die kommende Saison Catalina Santos-Moran Diaz, Amelie Pfeil und Meolie Jauch begrüßen. Mit den Dreien rücken weitere Nachwuchstalente in die MTV Mannschaft auf. Komplettiert wird unsere Mannschaft durch unsere langjährigen Turnerinnen Tabea Alt, Elisabeth Seitz, Carina Kröll, Emelie Petz, Lisa-Katharina Hill, Kim Ruoff, Lara-Marie Hinsberger und durch Kim Bui. Als Gastturnerin können wir uns wieder auf unsere belgische Turnfreundin Dorien Motten freuen. Dorien startet nunmehr die vierte Saison für den MTV, ein Zeichen, dass sie sich in unserer Mannschaft sehr wohl fühlt.

Die Saison startet am 2. März mit dem Auftaktwettkampf in Dillenburg und wir werden gleich zu Anfang versuchen, Zeichen in Richtung Ligafinale zu setzen. Wir hoffen auf eine große Fangemeinde, die uns auf dem Weg ins Finale wieder unterstützt. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die uns die letzten Jahre immer unterstützt haben. Das sind unsere Trainer Guti Probst-Hindermann, Robby Mai und Elena Dolgopolova, aber auch unseren Kampfrichterinnen Linda Müller, Anna Kletetschka, Petra Hönschel-Gehrung, Tanja Schilpp und Juliane Renner. Ihnen gebührt ein großer Dank!

Vereinsprofil

Seit ihrer Gründung Mitte der achtziger Jahre gehört die Kunstturnvereinigung Stuttgart zu den deutschen Spitzenvereinen. Es begann 1984 mit der Bronzemedaille, danach gewannen die Schwaben dreimal Silber in Folge, bevor sie erstmals 1989 den Deutschen Meistertitel errangen, den sie im Folgejahr erfolgreich verteidigten. Als sich zu Beginn der neunziger Jahre die Clubs aus den neuen Bundesländern vehement bemerkbar machten und die meisten Medaillen errangen, war es kurzzeitig ein wenig still, bevor sich dann um den eingebürgerten Olympiasieger und Weltmeister Valeri Belenki herum wieder eine schlagkräftige Mannschaft formierte, die dann in der zweiten Hälfte der neunziger Jahre als dreimaliger Champion von 1994 bis 1996 in Folge die damalige "Deutsche Kunstturnliga der Männer“ (dKLm) wesentlich bestimmte, seither immer im Medaillenbereich lag und auch 2001 und 2002 wieder die beiden Deutschen Meistertitel gewann. 2003 war es der Vizemeister, 2008, 2009 und jeweils der dritte Platz. Im Jahr 2006 kam dann die Damenmannschaft hinzu, die mehrfache Deutsche Meistertitel vorweisen kann und weiterhin in der Erfolgsspur ist. Die Mannschaften sind die Aushängeschilder des MTV Stuttgart. Mit Ablauf des Jahres 2010 hat sich die KTV Stuttgart aufgelöst und ist als Leistungssportabteilung dem MTV Stuttgart beigetreten. Unter dem Dach des MTV gingen bis Ende 2018 beide Bundesligamannschaften, die der Frauen und der Männer, an den Start. Die Männermannschaft musste leider 2018 zurückgezogen werden.

Details

MTV Stuttgart

Frauen

Anschrift

MTV Stuttgart
Am Kräherwald 190a
70193 Stuttgart
Telefon:0711 / 28077-749
eMail:ck@mtv-stuttgart.de
Internet:www.mtv-stuttgart.de

Unsere Sponsoren

Geschäftsführer

Dr. Karsten Ewald
eMail: ke@mtv-stuttgart.de

Ansprechpartnerin

Claudia Krimmer
eMail: ck@mtv-stuttgart.de

Mannschaftsführerin

Kim Bui
eMail: mail@kim-bui.de

Präsidentin

Ulrike Zeitler

aktuelle Bildergalerie

TG Saar - TSV Pfuhl
Aktuelle Anti Doping Richtlinien finden Sie unter:

Veranstaltungen

20.-23.3.Weltcup, Doha (QAT)
23.3.Weltcup, Birmingham (GBR)
4.-7.4.Internationaler Junior Team Cup, Berlin
7.4.Weltcup, Tokio (JPN)
10.-14.4.Europameisterschaften, Stettin (POL)