- Premiumpartner der DTL -

08.04.18

Wetzgau reitet die Welle weiter

Der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau reitet weiter auf der Welle des Erfolgs. Der 46:27-Sieg im Verfolgerduell gegen die KTV Obere Lahn fiel am Ende deutlicher aus als von vielen Experten und den beiden Trainern erwartet. «So kann es weitergehen», freute sich ein gut gelaunter TVW-Coach Paul Schneider, der mit den Darbietungen seiner Jungs auch rundum zufrieden war. Wiemers Riege war gut in den Wettkampf gestartet. «Aber leider haben wir dann auch stark nachgelassen», räumte er ein. >mehr
08.04.18

Foto-Finish im Siegerland

Es war ein Duell vor der Tür zum DTL-Finale, wie es ein Krimi-Autor kaum besser hätte ersinnen können. Vor dem letzten, dem Königsgerät Reck, lagen die beiden Kontrahenten Siegerländer KV und TG Saar Brust an Brust. Es war am Ende der zweite Fehler der Saarländer, der beim 37:33-Sieg die Waage zugunsten des zweifachen Meisters aus dem Siegerland ausschlagen ließ. Den Kopf hängen lassen will beim Vizemeister von der Saar dennoch niemand. >mehr
08.04.18

Samba in der Lausitz, Moll im Schwabenland

Der SC Cottbus tanzt nach dem 50:19-Erfolg weiter Samba in der Bundesliga, der MTV Stuttgart spielt dagegen in Moll. Die Lausitzer können sich bis zur Nachholpartie gegen den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau im Sommer weiter auf Platz zwei der Tabelle einnisten. Aber auch die Stuttgarter konnten der vierten Niederlage in Folge wenigstens etwas abgewinnen, denn sie gaben die Rote Laterne, die sie drei Wettkampftage lang getragen hatten, nun an das KTT Heilbronn ab. >mehr
08.04.18

Hörr landet im Krankenhaus, Bretschneider brilliert am Reck

Es war eine Schrecksekunde beim Einturnen, die dem gesamten Wettkampf des KTT Heilbronn gegen den Meister aus Straubenhardt ihren Stempel aufdrückte. Carlo Hörr, Topscorer der Gastgeber, knallte nach einer überdrehten Schraube am Boden aus gefühlten zwei Metern in Rückenlage auf den Hinterkopf. Heilbronn war danach chancenlos, Straubenhardts Bretschneider brillierte beim 79:15-Sieg mit 21 Scorepunkten und zeigte selbst seinen «Bretschneider» am Reck. >mehr
08.04.18

Eintracht Frankfurt führt die Nachwuchsbundesliga West an

Eintracht Frankfurt führt nach seinem Auftaktsieg am Sonntag die Tabelle der Nachwuchsbundesliga West an. Die Hessen gewannen vor eigenem Publikum in Frankfurt den ersten Wettkampftag mit 208,30 Punkten vor dem Turnteam Baden (205,70) und dem TZ Bochum-Witten (196,25). Auf den Rängen vier und fünf folgten der TB Oppau und die TG Saar. Bereits am Samstag hatte der Kieler Turner-Klub mit 216,50 Punkten den ersten Wettkampftag der Staffel Ost gewonnen. >mehr
07.04.18

Stuttgart gibt die Rote Laterne nach Heilbronn ab

Der MTV Stuttgart hat trotz deutlicher Niederlage die rote Laterne der Bundesliga an das KTT Heilbronn abgegeben. Die Riege um Sebastian Krimmer verlor zwar ihr Auswärtsduell gegen den SC Cottbus mit 19:50, noch heftiger erwischte es allerdings das KTT Heilbronn, das mit 15:74 gegen Meister KTV Straubenhardt unterlag. Die TG Saar verlor mit 37:33 beim Siegerländer KV, der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau behielt gegen die KTV Obere Lahn mit 46:27 die Oberhand. >mehr
07.04.18

Kieler Turner-Klub gewinnt Auftakt zur NBL Ost

Der Kieler Turner-Klub hat am Samstag den Auftakt der Nachwuchsbundesliga in der Staffel Ost gewonnen. Die Schleswig-Holsteiner ließen mit 216,50 Punkten auch Meister SC Cottbus hinter sich, der sich vor eigenem Publikum mit 213,15 Zähler auf Platz zwei turnte. Auf den Rängen drei bis fünf folgten der Berliner SC, der SV Halle und die KTV Chemnitz. Die Nachwuchsbundesliga Staffel West startet am Sonntag in Frankfurt in die neue Saison. >mehr
06.04.18

Endspurt vor der Pause

Endspurt vor der Pause in der Bundesliga! In der Partie Siegerländer KV gegen TG Saar treten zwei hochkarätige Verlierer des letzten Wettkampftages an, die beide noch etwas gut zu machen haben. Einen Pflichtsieg fordert auch Straubenhardts sportlicher Leiter, Dirk Walterspacher, von seiner Riege. Und das bislang ungeschlagene Überraschungsteam SC Cottbus kann gegen Tabellenschlusslicht MTV Stuttgart noch einmal nachlegen. >mehr
06.04.18

Nachwuchsturner fiebern der neuen Saison entgegen

Am Wochenende startet die IWA Nachwuchsbundesliga in ihre dritte Saison. Aufgrund der zahlreichen Mannschaften wird die NBL erstmalig in eine Ost und eine West Staffel geteilt und findet zeitgleich in Cottbus und in Frankfurt statt. Dass sie sich zunehmender Beliebtheit erfreut zeigt nicht zuletzt die Verdoppelung der Teilnehmerzahlen. Gerade den jungen Turnern bietet sie eine Plattform Leistung zu zeigen und trägt so zu einer positiven Entwicklung im Nachwuchsbereich bei. >mehr
06.04.18

Sebastian Krimmer ist zurück

Nach zehn Monaten und vier Tagen war es endlich soweit: Sebastian Krimmer hob die Hand und meldete sich am Samstag für den MTV Stuttgart im Bundesligaduell zu einer Bodenübung an. Hinter dem 27-Jährigen Backnanger liegt eine lange Reha-Zeit. Ein Riss der berühmt-berüchtigten Supraspinatussehne in der Schulter stoppte ihn. Dass er dem Rückkehr-Plan nun vorgegriffen hat, ist der dramatischen Personalnot beim Tabellenschlusslicht MTV geschuldet. >mehr
05.04.18

Kraftakt auf Augenhöhe

Für Paul Schneider ist die Sache am Wochenende klar wie schwäbische Kloßbrühe: «Die besseren Nerven und die Stabilität in den Übungen wird entscheidend sein. Ein Fehler zu viel und du bist weg», ist sich der Coach des TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau sicher. So sieht das auch Trainer Albert Wiemers von der KTV Oberen Lahn. «Ich würde mich nicht trauen, zu sagen, A oder B hat die Nase vorn», räumte er ein. Fehlerfreiheit ist daher auch bei den Mittelhessen oberstes Gebot. >mehr
02.04.18

Stuttgart gestutzt, Obere Lahn gestützt

Die Turner des MTV Stuttgart haben auch ihr drittes Bundesligaduell in dieser Saison verloren. Mit 24:52 unterlagen die Schwaben gegen die KTV Obere Lahn. Die Riege von Trainer Valeri Belenki muss damit weiter um den Klassenerhalt bangen. Eine Überraschung war das Comeback von Stuttgarts Kapitän Sebastian Krimmer. Die Hessen von der Oberen Lahn dagegen erhielten jenseits der Matte Unterstützung von Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen. >mehr
02.04.18

Schwäbisch Gmünd-Wetzgau beflügelt

Die Rückkehr von Andreas Toba hat den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau offensichtlich beflügelt. Vor 600 Zuschauern fegte die Riege von der Ostalb den Tabellensiebten KTT Heilbronn am Ende mit 69:14 förmlich aus der Halle. Während man beim TVW nach der wiedererlangten Bestbesetzung die Hoffnung auf eine Finalteilnahme längst noch nicht abgeschrieben hat, wird es für die sieglosen Heilbronner zunehmend schwieriger, sich aus dem Tabellenkeller zu lösen. >mehr
02.04.18

Lausitz-Express überrollt TG Saar

Der Lausitz-Express aus Cottbus hat am Wochenende den deutschen Vizemeister TG Saar überrollt. «Wir sind ursprünglich mit dem Ziel in den Wettkampf gegangen, ein paar Gerätepunkte mitzunehmen. Dass wir am Ende als Sieger aus der Halle gehen, damit hatten wir nicht gerechnet», räumte SCC-Kapitän Lukas Gallay dann auch freimütig ein. Individuelle Schnitzer bereiteten auf Seiten der TG Saar den Weg für den überraschenden 45:35-Auswärtssieg des Rekordmeisters. >mehr
02.04.18

Straubenhardt entzaubert Siegerland

Die KTV Straubenhardt hat auf die Frage nach dem künftigen Tabellenführer eine ziemlich eindeutige Antwort gefunden. Denn mit 50:19 und trotz eines Pauschenpferd-Debakels geriet das Gipfeltreffen gegen den Tabellenkonkurrenten bei weitem nicht so eng, wie die KTV befürchtet hatte. Bei der Siegerländer KV haderte Philipp Herder mit dem Verlauf des Wettkampfs. «Wir haben heute einfach zu viele Fehler gemacht», resümierte er. Insgesamt 17 hatte der WM-Mehrkämpfer gezählt. >mehr
31.03.18

Straubenhardt und Cottbus siegen

Die KTV Straubenhardt hat am Samstag das Gipfelduell der Bundesliga gewonnen. Die Schwarzwälder setzten sich mit 50:19 gegen die Siegerländer KV durch und führen nun mit 6:0 Punkten die Tabelle an. Auf Rang zwei kletterte der ebenfalls ungeschlagene SC Cottbus, der bei der TG Saar mit 45:35 siegte. Der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau fegte das KTT Heilbronn mit 69:14 aus der Halle. Ohne Chance blieb auch der MTV Stuttgart, der gegen KTV Obere Lahn mit 24:52 unterlag. >mehr
30.03.18

Viele Clubs gehen mit Verletzungssorgen in den dritten Wettkampftag

Wieder mit Andreas Andreas Toba greift wie bereits gemeldet ab sofort der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau in der Bundesliga an. Dennoch sieht sich das KTT Heilbronn nicht als Außenseiter im Schwabenderby. Mit Hilfe des Russen Artur Dalaloyan will der MTV Stuttgart vom ungewohnten letzten Tabellenplatz wegkommen. Gegner in Backnang ist die KTV Obere Lahn. Die Mittelhessen müssen auf Nick Klessing verzichten. >mehr
30.03.18

Toba feiert sein Comeback in der Bundesliga

Andreas Toba feiert am Samstag mit dem TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau sein Comeback in der Bundesliga. «Ja, er wird mit dabei sein», bestätigte Trainer Paul Schneider der DTL am Karfreitag. Für Toba ist es der erste Wettkampf in der ersten Bundesliga seit dem DTL-Finale 5. Dezember 2015. Zuletzt hatte sich der «Hero de Janeiro» am 14. Februar am Knie verletzt. «Er wird am Samstag drei oder vier Geräte turnen», verriet Schneider weiter. >mehr
30.03.18

Gipfeltreffen auf Augenhöhe

Eines ist vor der Spitzenpartie KTV Straubenhardt gegen den Siegerländer KV bereits jetzt klar: der Gewinner des Gipfelduells der beiden Tabellenführer verbucht als einziges Team drei Siege und wird somit zum ganz heißen Favoriten um den Einzug ins DTL-Finale. Eine spannende Geschichte, deren Ausgang ungewiss ist. Denn beide Teams hatten zuletzt mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und auch mit den ausländischen Gastturnern lief nicht immer alles glatt. >mehr
29.03.18

Interview mit dem Bundesliga-Topscorer Carlo Hörr aus Heilbronn

Bei seinem Bundesligaclub KTT Heilbronn ist er bereits jetzt nicht mehr wegzudenken. Sein Abitur hat er 2016 mit 17 Jahren abgehakt, danach Sportförderkompanie der Bundeswehr. Später soll einmal ein Ingenieursstudium folgen. Doch zunächst hat der 19-Jährige nur eines im Sinn: den Abstand zur nationalen Spitze noch weiter schrumpfen zu lassen und mit Heilbronn den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. >mehr
21.03.18

Stuttgarts Rostov fällt wochenlang aus

Glück im Unglück hatte am Wochenende Alexey Rostov vom Tabellenschlusslicht MTV Stuttgart. Der befürchtete Bruch des Mittelfusses bestätigte sich nicht. Die diagnostizierten kleinen Risse im Knochen werden den Russen allerdings dennoch sechs bis acht Wochen lahmlegen. Den MTV trifft die Verletzung besonders hart. Die Schwaben litten nach den Ausfällen von Mannschaftskapitän Sebastian Krimmer und Felix Pohl ohnehin schon unter seiner sehr dünnen Personaldecke. >mehr
16.03.18

Neue Sorgen für Schlusslicht Stuttgart: Alexey Rostov muss Challenge Cup abbrechen

Der DTB-Pokal vor eigenem Publikum in der Porsche-Arena treibt den Verantwortlichen des Tabellenschlusslichts MTV Stuttgart noch tiefere Sorgenfalten auf die Stirn. Stuttgarts Top-Scorer Alexey Rostov musste beim Challenge Cup wegen einer Verletzung seinen Wettkampf abbrechen. Der 24-Jährige Russe hatte sich nach der letzten Bahn am Boden am linken Fuß verletzt und verließ auf Krücken die Halle. >mehr
12.03.18

Straubenhardt und Siegerland Kopf-an-Kopf an der Bundesligaspitze

Spannung pur in der Bundesliga! Meister Straubenhardt und die Siegerländer KV liefern sich an der Spitze schon nach dem zweiten Wettkampftag ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Die KTV Obere Lahn stürzte Tabellenführer TG Saar und brachte sich wieder als Finalkandidat in Position. Und auch Rekordmeister SC Cottbus schwimmt pünktlich zur 25-Jahrfeier wieder im oberen Tabellendrittel mit. >mehr
11.03.18

Doppelspitze in der Bundesliga: Meister Straubenhardt zieht nach

Die Bundesliga hat nach dem zweiten Wettkampftag eine Doppelspitze! Die KTV Straubenhardt zog mit einem 53:18-Auswärtserfolg beim MTV Stuttgart am Sonntag nach und führt nun gleichauf mit der Siegerländer KV die Tabelle an. Allein 30 Scorepunkte für den Meister turnte das WM-Duo Andreas Bretschneider und Marcel Nguyen ein. Auf Platz drei der Tabelle steht nun der Rekordmeister SC Cottbus. >mehr
10.03.18

KTV Obere Lahn stürzt den Tabellenführer TG Saar

Die KTV Obere Lahn hat bei ihrer Heimpremiere den Tabellenführer TG Saar gestürzt. Die Mittelhessen gewannen ihr Duell am Samstagabend in Biedenkopf mit 40:21. Neuer Tabellenführer ist zumindest bis Sonntag die Siegerländer KV. Der deutsche Meister von 1978 und 1979 gewann ebenfalls deutlich mit 61:18. Ausgelassen feiern darf auch der SC Cottbus. Die Lausitzer erreichten ihr Ziel, zur anschließenden 25-Jahrfeier den Sieg gegen KTT Heilbronn mitzubringen. >mehr
09.03.18

Herder mischt wieder mit, Straubenhardt muss ins «Schwabenderby»

Mit Philipp Herder und Neuzugang Manrique Larduet Bicet trifft die Siegerländer KV auf den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau. Die KTV Straubenhardt muss beim MTV Stuttgart an die Geräte und will im «Schwabenderby» punkten. Mit einer Motivation der besonderen Art zieht der SC Cottbus in seinen ersten Saisonwettkampf gegen das KTT Heilbronn. Am Abend steigt die 25-Jahrfeier und diese soll auch zur Siegesfeier werden. >mehr
09.03.18

Legenden von damals eingeladen - Coole Aktion des SKV!

Coole Aktion des Siegerländer KV: Aus Anlass der Jubiläumssaison der DTL lud der derzeitige Tabellendritte vor der Heimpremiere gegen den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau sein Team der ersten Stunde ein! Der damalige Trainer Helmut Wiesel förderte bei dem Treffen sogar noch die Wertungen des ersten Heimwettkampfes gegen Uni Köln zu Tage, den der spätere deutsche Meister von 1978 und 1979 aus dem Siegerland noch unter dem Namen TV Eichen allerdings verlor. >mehr
08.03.18

Heiß wie Frittenfett – der Saarland-Express rollt zur Oberen Lahn

Tabellenführer TG Saar will auch am Samstag beim Konkurrenten KTV Obere Lahn die Punkte mitnehmen. «Wir sind heiß wie Frittenfett», gibt Thorsten Michels die Stimmungslage im Team wieder. Personalsorgen hat man beim Gegner KTV Obere Lahn. «Weder Nick Klessing noch Lukas Dauser sind voll einsatzfähig», beklagte Alber Wiemers. Im Armenier Artur Davtyan hat sich die KTV daher prominent verstärkt. >mehr
07.03.18

Straubenhardts Zachari Hrimeche fällt längerfristig aus

Meister KTV Straubenhardt muss die Auswärtsaufgabe am kommenden Wochenende beim MTV Stuttgart (Sonntag, 14:00 Uhr) ohne den Franzosen Zachari Hrimeche angehen. Der 21 Jahre alte Sprung- und Bodenspezialist zog sich einen Haarriss im Fuß zu wird wahrscheinlich längere Zeit ausfallen. Das bestätigte Straubenhardts sportlicher Leiter Dirk Walterspacher am Mittwoch. «Wir müssen jetzt schnellstmöglich schauen, dass wir einen adäquaten Ersatz für ihn finden», sagte er. >mehr
07.03.18

Kubas Starturner Larduet startet im Siegerland

Kubas Starturner Manrique Larduet Bicet turnt ab sofort für die Siegerländer KV. Das teilte der der Verein am Mittwoch mit. Der Sportstudent aus dem kubanischen Santiago de Cuba steht dem Tabellendritten in allen drei verbleibenden Wettkämpfen des ersten Halbjahres zur Verfügung. Auch nach den Weltmeisterschaften in Doha/Katar setzt man im Siegerland auf zwei weitere Einsätze des Top-Turners. Der 21-Jährige erhofft sich in der DTL sportlich hochwertige Gegner. >mehr
04.03.18

Saar und Straubenhardt in gewohnter Position, Siegerland siegt auswärts

Die TG Saar ist der erste Tabellenführer der Saison 2018. Die Saarländer gewannen ihren Heimkampf gegen den MTV Stuttgart deutlich mit 59:16. Auch Meister KTV Straubenhardt ließ beim Auftakt vor eigenem Publikum nichts anbrennen. Die Schwarzwälder gewannen mit 42:27 gegen die KTV Obere Lahn. Einen Auswärtserfolg feierte dagegen der Siegerländer KV, die mit 44:38 beim KTT Heilbronn gewann. >mehr
01.03.18

Große Personalsorgen zum Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt haben viele Bundesligaclubs große Personalnöte. Der MTV Stuttgart muss auf Felix Pohl verzichten, die Siegerländer KV auf Philipp Herder, die KTV Obere Lahn auf den US-Amerikaner Colin van Wicklen, der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau auf Andreas Toba. Bei einem Einsatz ihres «rüstigen Rentners» Sergej Charkov (47) als Ersatz für Eugen Spiridonov an den Ringen könnte die TG Saar einen neuen Altersrekord in der Bundesliga aufstellen. >mehr
26.02.18

Bundesliga startet am Samstag in ihre 50. Saison

Am Samstag ist es soweit: die Turn-Bundesliga startet in ihre 50. Saison. Im Rahmen des Ligaauftakts am 3. März werden ehemalige Turner von 1969 als «Stars der ersten Stunde» feierlich den Meisterpokal in die Straubenhardthalle tragen, ehe die Jubiläumssaison offiziell eröffnet wird. Turngrößen wie Eberhard Gienger standen schon am ersten Bundesliga-Wettkampftag im Jahre 1969 im Fokus. Die erste Meisterschaft konnte 1969 die Mannschaft der TA Uni Köln feiern. >mehr
23.02.18

Straubenhardt will in der Jubiläumssaison den siebten Stern

So früh wie nie zuvor startet die Deutsche Turnliga am 3. März 2018 in ihre 50. Jubiläumssaison. Für den amtierenden Meister KTV Straubenhardt ist die Zielrichtung jedoch klar: Gewinn des vierten Titels in Folge. Einzig Ivan Rittschik wird die erste Jahreshälfte wegen einer geplanten Schulter-OP fehlen. «Wir gehen dennoch sehr positiv in die ersten beiden Wettkämpfe. Wir sind ja breit aufgestellt», erklärt Straubenhardts sportlicher Leiter, Dirk Walterspacher. >mehr
14.02.18

Knieverletzung: Toba fällt für die Hinrunde aus

Großes Pech für den «Hero de Janeiro»: Andreas Toba vom Bundesligisten TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau hat sich im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft in Südkorea erneut am linken Knie verletzt und vorzeitig den Heimflug angetreten. «Ich hatte Glück im Unglück. Das Kreuz- und das Außenband im Knie sind intakt. Der Innenmeniskus ist jedoch leicht beschädigt», erklärte der 27-Jährige, der nun die EM in Glasgow Ende Juli als Comeback-Termin im Auge hat. >mehr
02.02.18

SC Cottbus feiert die ersten 25 Jahre

In der Lausitz gibt es einen guten Grund zum Feiern: der SC Cottbus begeht in diesem Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubliäum. Am 12. März 1993 hatten die damals verantwortlichen Turner des Sportclub Cottbus den SC Cottbus Turnen e.V. gegründet. Bei einem Festakt am 10. März werden die Verantwortlichen zwei Tage vor dem Gründungsjubiläum in der Lausitz Arena eine kleine Bilanz über die ersten 25 Jahre des langjährigen Rekordmeisters ziehen. >mehr
27.01.18

Heilbronn setzt auf russischen Beistand

Bundesligist KTT Heilbronn setzt in der kommenden Saison auf russische Unterstützung. Der 21 Jahre alte Valentin Starikov aus Russland soll die Lücken schließen, die durch den Abgang von Turn-Dino Thomas Andergassen und der Verletzung des 27-jährigen Amerikaners Eddie Penev enstanden sind. «Eddie wurde direkt nach dem letzten Wettkampf in Stuttgart im November an der Schulter operiert und fällt definitiv für die erste Saisonhälfte aus». erklärte Trainer Rainer Arnold. >mehr
Info
24.01.18

Frischer Wind in der Bundesliga

Die Deutsche Turnliga hat die Meldelisten für die 1. Bundesliga veröffentlicht. Demnach setzt Meister KTV Straubenhardt vor allem auf Kontinuität und gibt sich mit nur einem Neuzugang zur neuen Saison zufrieden. Kräftig aufgerüstet hat dagegen der MTV Stuttgart. Keine Neuzugänge verzeichnen die KTV Obere Lahn und der SC Cottbus, Aufsteiger TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau sicherte einen prominenten Neuzugang. Das KTT Heilbronn verlassen wird Turn-Ikone Thomas Andergassen. >mehr
09.12.17

Schwäbisch Gmünd-Wetzgau ist zurück in der ersten Liga

Der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und sein «Hero de Janeiro» Andreas Toba sind zurück in der Bundesliga. Die Schwaben ließen Singen beim Aufstiegsfinale in Schwäbisch Gmünd mit 69:15 nicht den Hauch einer Chance. Der Stadt-Turnverein war nur am Boden und am Barren auf Augenhöhe, an Ringen und Reck ging der Tabellenführer der Südstaffel sogar völlig leer aus. Toba und sein Teamkollege Helge Liebrich teilten sich mit je 15 Scorepunkten die Topleistung des Tages. >mehr
02.12.17

Cottbus verteidigt NBL-Titel

Die Turner des SC Cottbus haben ihren Titel in der Nachwuchsbundesliga (NBL) verteidigt. Die Riege aus der Lausitz gewann am Samstag den Endkampf beim DTL-Finale in Ludwigsburg und darf nun zum zweiten Mal den Cup mit nach Hause nehmen. Auch der Vizemeister bleibt der Alte: Mit 213,55 Punkten reihte sich Berlin auf Platz zwei ein. Den dritten Platz auf dem Siegerpodest sicherte sich das COVENDOS-Turn Team Baden. >mehr
06.12.17

Schwäbisch Gmünd-Wetzgau mit Toba im Aufstiegsduell gegen Singen

Mit seinem «Hero de Janeiro» Andreas Toba kann der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau am Samstag beim Aufstiegsfinale in der Sporthalle Schwäbisch Gmünd die direkte Wiederkehr in die Beletage des deutschen Turnens klar machen. Der Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord muss sich dafür in einem finalen Duell gegen Stadt-Turnverein Singen durchsetzen, der die Südstaffel der 2. Bundesliga anführt. >mehr
04.12.17

Oleg Verniaiev wird monatelang ausfallen

Der deutsche Vizemeister TG Saar wird monatelang auf seinen ukrainischen Mehrkampfstar Oleg Verniaiev verzichten müssen. Das bestätigte der 24-Jährige in einem Interview mit der DTL-Website. «Im Januar komme ich zurück nach Deutschland und werde mich einer Operation an der Schulter und am Fußgelenk unterziehen», sagte er. Das Jahr 2018 könne so «ein Jahr ohne mich» werden, befürchtet er. Verniaiev erlitt einen Teilriss der Supraspinatus-Sehne, der operiert werden muss. >mehr
02.12.17

Der sechste Stern für Straubenhardt!

Die KTV Straubenhardt kann nach dem Finale 2017 der Deutschen Turnliga (DTL) dem Mannschaftswappen seinen sechsten Stern hinzufügen. Zu dem schaffte die Riege um die deutschen WM-Turner Marcel Nguyen, Andreas Bretschneider, Ivan Rittschik und Nils Dunkel das Meister-Triple und zog mit Rekordmeister SC Cottbus gleich. Die Schwaben behielten mit 34:19 vor 3000 Zuschauern in der ausverkauften Ludwigsburger MHP-Arena die Oberhand über die TG Saar. >mehr
02.12.17

Hambüchen feiert rauschende Final-Party in Ludwigsburg

Was Fabian Hambüchen mit seinem Abschiedsgeschenk der Deutschen Turnliga und deren Ausstatter genau anfangen wird, hat er noch nicht endgültig entschieden. Eine Minute vor der Siegerehrung hatten sie Deutschlands scheidenden Vorturner noch mit einem original Magnesiakübel der Olympischen Spiele von Rio überrascht, dem Ort seines größten sportlichen Triumphs. «Tolle Idee», freute der sich und machte sich spontan Gedanken über den Einsatzzweck des neuen Geräts. >mehr
01.12.17

Fabian Hambüchen beendet in Ludwigsburg seine Turn-Karriere

Fabian Hambüchen wird beim DTL-Finale in Ludwigsburg seine Turnkarriere beenden. In der MHP Arena steht der 30-Jährige mit der KTV Obere Lahn im Finale um Platz drei. DTL-Präsident Jens-Uwe Kunze würdigte in einer ersten Reaktion die Gesamtleistung des Ausnahmesportlers. «Die Deutsche Turnliga und das Turnen insgesamt werden diesen größten deutschen Turner vermissen», sagte der Berliner. >mehr
28.11.17

Marcel Nguyen: Straubenhardt bereit für das Meister-Triple

Die KTV Straubenhardt ist bereit, Gegner TG Saar beim großen DTL-Finale am 2. Dezember in Ludwigsburg erneut zu schlagen und damit das Meister-Triple komplett zu machen. Zumindest ist das die Einschätzung von Straubenhardts Barren-Spezialist Marcel Nguyen, der ab 18:00 Uhr in der MHP-Arena mit dem fünffachen deutschen Mannschaftsmeister an die Geräte geht. «Wir wollen auf jeden Fall noch einmal angreifen», sagte er und verriet auch gleich die Ausländerpositionen... >mehr
28.11.17

TG Saar verpflichtet Nikita Nagornyy

Die TG Saar hat sich am Dienstag mit dem russischen Spitzenturner Nikita Nagornyy verstärkt. Die Saarländer stehen am 2. Dezember in Ludwigsburg im DTL-Finale. Im Kampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft treffen sie dort auf den fünffachen Meister KTV Straubenhardt. Am letzten Wettkampftag hatte die Riege um den ukrainischen Mehrkampfstar Oleg Verniaiev allerdings im direkten Aufeinandertreffen ihren Heimwettkampf mit 24:40 verloren. >mehr
20.11.17

Straubenhardt und Saar machen den Meister unter sich aus

Die TG Saar und KTV Straubenhardt machen nach dem 24:40 vom Wochenende am 2. Dezember den deutschen Mannschaftsmeister unter sich aus. Die KTV Obere Lahn dagegen hat am letzten Wettkampftag den großen Traum vom zweiten Einzug ins große Finale nicht verwirklichen können. Die Hessen verpassten am Samstag trotz eines 51:16-Kantersiegs beim Siegerländer KV den Einzug in den Endkampf und treffen nun im Kampf um Platz drei auf den MTV Stuttgart. >mehr
17.11.17

KTV Obere Lahn und TSV Monheim drücken der Konkurrenz die Daumen

Während beim Duell TG Saar gegn KTV Straubenhardt alle Zeichen auf einen hochklassigen, direkten Showdown deuten, müssen manche Vereine am letzten Wettkampftag der Bundesliga mit einem Auge in andere Hallen schielen. So muss KTV Obere Lahn auf einen Patzer von Straubenhardt hoffen und auch der TSV Monheim hat eine letzte, wenngleich mehr theoretische Chance, das Abstiegsgespenst noch zu verteidigen. >mehr
16.11.17

Duell der Turn-Giganten – kampfeslustige Saarländer wollen Straubenhardt fordern

Der Meister aus dem Schwarzwald schlidderte, er schlingerte, aber er fiel noch nicht. Die KTV Straubenhardt hat es am letzten Wettkampftag am Samstag bei der TG Saar noch immer selbst in der Hand, ob sie am 2. Dezember ins große DTL-Finale einziehen wird. Die graue Theorie ficht jedoch die TG Saar nicht an. Straubenhardt dürfe sich auf einen angriffslustigen Tabellenführer gefasst machen, machte Thorsten Michels klar. >mehr
13.11.17

TG Saar bucht das Ticket für das große DTL Finale

Nach dem vorletzten Wettkampftag ist klar, dass die TG Saar, die KTV Straubenhardt, die KTV Obere Lahn und der MTV Stuttgart zum Finale reisen werden. In welcher Klasse jedoch gereist wird, steht in der Bundesliga hingegen nur für die TG Saar fest. Der deutsche Vizemeister gewann am Samstag nämlich das Spitzenduell bei der KTV Obere Lahn mit 37:31 und steht als erster Teilnehmer sicher im großen Finale um den Titel des deutschen Mannschaftsmeisters. >mehr
09.11.17

Bundesliga fiebert dem Wochenende der Vorentscheidungen entgegen

Die Bundesliga der Männer fiebert dem Wochenende der Vorentscheidungen entgegen. Tabellenführer TG Saar muss seine Spitzenposition beim direkten Verfolger KTV Obere Lahn verteidigen. Meister Straubenhardt bleibt vor dem Heimduell gegen Stuttgart in Lauerstellung. Zu Greifen ist auch die Spannung vor dem Abstiegsduell in Heilbronn. Dort ist Tabellenschlusslicht Monheim zu Gast. >mehr
08.11.17

Andreas Toba: Neues vom «Hero de Janeiro»

Andreas Toba vom Zweitligisten TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau hat am Sonntag im badischen Achern ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. So sei es Cheftrainer Andreas Hirsch gewesen, der ihn nach seinem Kreuzbandriss bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro noch einmal zu den bekannten Höchstleistungen angespornt habe. «Du willst den Wettkampf turnen, dann reiß dich zusammen und hör auf zu heulen» habe ihm der Bundestrainer gesagt. >mehr
28.10.17

TG Saar verteidigt die Spitze, KTV Obere Lahn nimmt die Verfolgung auf

Die TG Saar hat die Tabellenführung der Bundesliga erneut verteidigt. Die Saarländer gewannen das Spitzenduell beim direkten Verfolger MTV Stuttgart deutlich. Nutznießer war die KTV Obere Lahn, die auf den zweiten Platz kletterte. Nichts anbrennen ließ Meister Straubenhardt beim Tabellenschlusslicht TSV Monheim. Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg legte die Siegerländer KV gegen Aufsteiger KTT Heilbronn hin. >mehr
26.10.17

Bundesliga fiebert dem Spitzenduell entgegen

Die Deutsche Turnliga steuert weiter auf das Finale 2017 zu. Im Spitzenduell des fünften Wettkampftages muss Tabellenführer TG Saar beim Überraschungszweiten MTV Stuttgart antreten. Wieder mit Fabian Hambüchen wird die KTV Obere Lahn gegen Rekordmeister SC Cottbus antreten. Für Meister KTV Straubenhardt muss beim sieglosen TSV Monheim ein möglichst hoher Auswärtssieg her, das ebenfalls bislang sieglose KTT Heilbronn muss beim Siegerländer KV Farbe bekennen. >mehr
20.10.17

Männerbundesliga startet in die zweite Saisonhälfte

Eine Woche nach dem Ende der Sommerpause in der Bundesliga der Frauen gehen auch die Männer am Wochenende wieder an die Geräte. Mit ihrem Superstar Oleg Verniaiev will Tabellenführer TG Saar die Spitzenposition verteidigen. Auch die direkten Verfolger stehen bereits in den Startlöchern, allerdings plagen sowohl den MTV Stuttgart als auch die KTV Obere Lahn aktuell große Verletzungssorgen. Eine große Aufholjagd will Meister KTV Straubenhardt starten. >mehr
03.08.17

Ausschreibung Aufstiegswettkampf 3. Bundesliga Männer

Die Ausschreibung zum Aufstiegswettkampf in die 3. Bundesliga der Männer wurde auf der Homepage der Deutschen Turnliga veröffentlicht. Am 09. Dezember 2017 werden die Männermannschaften in Schwäbisch Gmünd zu Gast sein und um den Aufstieg in die 3. Bundesliga kämpfen. Da es keine Qualifikationsrichtlinien aus den Landesturnverbänden gibt, stehen die Wettkämpfe alle interessierten Mannschaften offen. >mehr
17.06.17

Comeback des Olympiahelden: Er ist wieder da!

Er ist wieder da! Olympia-Held Andreas Toba hat 10 Monate und 12 Tage nach seinem Kreuzbandriss bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro sein Comeback in der 2. Bundesliga gefeiert. Mit einer Pauschenpferd-Übung steuerte der 26 Jahre alte Sportsoldat vier Scorepunkte (13,750) zum 65:16-Auftaktsieg von Erstliga-Absteiger TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau gegen TuS Vinnhorst bei, der auch die Tabellenführung der 2. Bundesliga übernahm. >mehr
05.06.17

Lukas Dauser entscheidet Meister-Krimi für sich

Favorit Lukas Dauser von der KTV Obere Lahn hat am Pfingstmontag in einem wahren Meister-Krimi beim Deutschen Turnfest seinen ersten Mehrkampftitel eingefahren. Mit 81,750 Punkten lag der 23-Jährige in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle seiner Wahlheimat Berlin am Ende mit 0,050 Punkten um Haaresbreite vor Philipp Herder von der Siegerländer KV (81,700). Ivan Rittschik vom Meister KTV Straubenhardt (79,700) wurde Dritter. >mehr
28.05.17

TG Saar entert die Tabellenspitze der Bundesliga

Die TG Saar hat die Tabellenführung der Deutschen Turnliga geentert. Die Saarländer gewannen bei der Siegerländer KV mit 39:25. Meister KTV Straubenhardt patzte: die Schwarzwälder unterlagen bei KTV Obere Lahn mit 21:32 und rutschten auf Platz vier ab. Der MTV Stuttgart kletterte durch ein 49:26-Sieg gegen TSV Monheim auf den zweiten Platz. Punktlos bleibt weiter das KTT Heilbronn, vor Tabellenschlusslicht Monheim, das weiter die «rote Laterne» der 1. Bundesliga behält. >mehr
26.05.17

KTV gegen KTV im Spitzenduell, Verfolger stehen parat

Tabellenführer KTV Straubenhardt will am Wochenende im 3. Wettkampftag seinen erfolgreichen Saisonstart im Spitzenduell bei der KTV Obere Lahn weiter fortschreiben. Dringend punkten muss auch die Siegerlander KV gegen den MTV Stuttgart. Im Duell der Punktlosen empfängt Rekordmeister SC Cottbus das KTT Heilbronn. Auch der TSV Monheim möchte seinen Aufwärtstrend fortsetzen und gegen den MTV Stuttgart endlich Zählbares erbeuten. >mehr
20.05.17

Straubenhardt behauptet Tabellenführung, TG Saar zieht mit

Die KTV Straubenhardt auch die Heimpremiere der neuen Saison gewonnen. Der Meister aus dem Schwarzwald gewann am Samstag das prestigeträchtige Duell gegen den Rekordmeister SC Cottbus und bleibt weiter an der Tabellenspitze. Vize-Meister TG Saar gewann gegen Aufsteiger KTT Heilbronn und rückte als direkter Verfolger auf den zweiten Tabellenplatz vor. Stuttgart schob sich auf Platz drei, die KTV Obere Lahn konnte den Anschluss an das Spitzentrio halten. >mehr
18.05.17

Meister Straubenhardt trifft Rekordmeister Cottbus

Meister KTV Straubenhardt trifft am 2. Wettkampftag auf den Rekordmeister SC Cottbus. Eine gute Gelegenheit, den Anspruch auf die Titelverteidigung mit einem Heimsieg zu unterstreichen. Nicht ganz so einfach ist die Aufgabe für den Siegerländer KV beim MTV Stuttgart. Verfolger TG Saar mobilisiert derweil mit einem Werbevideo seine Fans für das Duell gegen Aufsteiger KTT Heilbronn. Wiedergutmachung muss dagegen die KTV Obere Lahn gegen den TSV Monheim betreiben. >mehr
14.05.17

Obere Lahn muss gegen Stuttgart Federn lassen

Lukas Dauser musste zum Saisonauftakt beim 34:34 gegen den MTV Stuttgart mit der KTV Obere Lahn Federn lassen. Sein früherer Teamkollege Marcel Nguyen feierte mit der KTV Straubenhardt einen 74:13-Kantersieg beim Aufsteiger KTT Heilbronn. Der TSV Monheim blieb beim Siegerländer KV mit 11:71 ohne Chance. Der ukrainische Mehrkampfstar Oleg Verniaiev und Felix Remuta setzten beim 38:22 der TG Saar in Cottbus die größten Akzente. >mehr
24.05.17

Frankfurt übernimmt Tabellenführung der Nachwuchsbundesliga

Eintracht Frankfurt hat am 2. Wettkampftag im saarländischen Dillingen die Tabellenführung der IWA Nachwuchsbundesliga übernommen. Die Hessen ließen am Samstag mit 221,05 Punkten das Turnteam Baden (205,95) und den SC Cottbus (205,80) hinter sich. Frankfurt überholte durch den Sieg den Nachwuchs des SC Cottbus und führt nunmehr mit 18 RLP die Tabellenspitze an. >mehr
11.05.17

50. Liga-Auftakt: Start in die Jubiläumssaison der DTL

Beim 50. Saisonauftakt der Deutschen Turnliga am Wochenende trifft die KTV Obere Lahn im MTV Stuttgart gleich zu Beginn auf den drittplatzierten der Vorsaison. Am Neckar empfängt der Bundesliga-Neuling KTT Heilbronn den Meister KTV Straubenhardt. Rekordmeister SC Cottbus erwartet in der TG Saar den Vizemeister aus dem Saarland. In der vierten Begegnung gastiert der Vorjahres-Sechste TSV Monheim bei der Siegerländer KV. >mehr
26.04.17

Die Meldelisten der 2. und 3. Bundesliga der Männer

Die Geschäftsstelle der DTL in Heilbronn hat die Meldelisten für die 2. und 3. Bundesliga Nord und Süd der Männer veröffentlicht. >mehr
23.04.17

SC Cottbus gewinnt Auftakt der Nachwuchsbundesliga

Der SC Cottbus hat auch den Auftakt zur zweiten Saison in der IWA Junioren-Bundesliga gewonnen. Mit 219,70 Punkten blieb der Titelverteidiger aus der Lausitz am Samstag in Halle an der Saale vor Eintracht Frankfurter (216,10) und dem SC Berlin (205,45). Bester Einzelturner war der Frankfurter Niklas Neuhäusel (73,65) vor seinem Teamkollegen Pascal Brendel (72,10). Dritter wurde Willi Binder vom SC Cottbus (71,55). Nächster Wettkampftag ist am 20. Mai in Dillingen. >mehr
21.04.17

IWA Nachwuchsliga startet in die 2. Saison

Am Samstag startet die IWA Nachwuchsbundesliga der Männer in Halle an der Saale in ihre zweite Saison. Neben dem neuen Hauptsponsor IWA sind mit der TG Saar und dem Turnteam Baden auch zwei neue Mannschaften beim Auftakt mit am Start.Sieben Nachwuchsteams werden an drei Wettkampftagen um den Einzug ins DTL-Finale der Nachwuchsteams kämpfen. Sechs Teams dürfen dann am 2. Dezember in Ludwigsburg vor großem Publikum um den Titel kämpfen. >mehr
10.04.17

Dunkel für Jursch zur EM

Nils Dunkel vom Meister KTV Straubenhardt wird für Christopher Jursch (SC Cottbus) den Mehrkampf bei den Europameisterschaften im rumänischen Cluj-Napoca (19.-23. April) bestreiten. Den Reck-Spezialisten aus der Lausitz hindert seit dem Wochenende eine Trainingsverletzung in der rechten Schulter. Das Malheur passierte dem 24-Jährigen Sportsoldaten während einer Bodenübung im Trainingslager Kienbaum. Ob Jursch zum Saisonstart der DTL wieder turnen kann ist offen. >mehr
04.04.17

DTL veröffentlicht Kader: Briten stehen in der Bundesliga hoch im Kurs

Die Deutsche Turnliga hat heute die Meldelisten für die 1. Bundesliga veröffentlicht. Gleich fünf Neuzugänge hat Meister KTV Straubenhardt in der neuen Saison zu vermelden. Den Schwarzwäldern haben sich neben Ex-Nationalturner Steve Woitalla (MTV Stuttgart) auch Tobias Radoi (TSV Monheim) und Daniel Wörz (KTT Heilbronn) angeschlossen. Außerdem wird das Team um den zweifachen Olympiamedaille >mehr
24.03.17

Wechselbörse: Cunningham, Woitalla und Lohr wechseln

Der Brite Dominick Cunningham wechselt zur neuen Saison zum Bundesligisten Siegerländer KV. Das bestätigte der Club am Donnerstag auf seiner Facebookseite. Der 21 Jahre alte britische Mehrkampf-Vizemeister aus Birmingham stand bisher in Diensten des TSV Monheim. Dem fünffachen Meister KTV Straubenhardt hat sich der frühere Cottbuser Steve Woitalla angeschlossen. Aufsteiger KTT Heilbronn hat sich mit Hansi Lohr ein DTL-Urgestein gesichert. >mehr
12.12.16

Hambüchen will noch ein paar Jahre in der DTL turnen

Fabian Hambüchen möchte auch in Zukunft weiter in der Deutschen Turnliga an den Start gehen. «Da möchte ich die nächsten Jahre noch weiter turnen, wenn es geht. Aber Gesundheit eben vorausgesetzt», sagte der 29-Jährige am Montag in der Radiosendung «SWR 1 Leute». Dass er in der DTL-Eliteklasse mit seinen Teamgefährten von der KTV Obere Lahn noch etwas mithalten kann, ist sich der Sportstudent sicher. >mehr
17.02.17

Auch die Männerriege für den NTC steht

Bundestrainer Andreas Hirsch hat die Teams für den National Team Cup der Männer am 4. März in Heilbronn festgelegt. Weil die Top-Stars Andreas Bretschneider (Schulter-OP) und Andreas Toba (Knie-OP) noch nicht einsatzbereit sind, sollen die künftigen Leistungsträger die Kohlen für das Nationalteam aus dem Feuer holen. Gegner ist neben einer DTL-Auswahl Meister KTV Straubenhardt, der vom zweifachen Olympia-Medaillengewinner Marcel Nguyen angeführt wird. >mehr
06.03.17

Hambüchen erfolgreich an der Schulter operiert

Fabian Hambüchen vom Bundesligisten KTV Obere Lahn hat am Montag erfolgreich seine Schulter-OP hinter sich gebracht. Erforderlich wurde die wegen eines Risses der Supraspinatus-Sehne, den sich der erfolgreichste deutsche Turner bereits im im vergangenen Jahr zugezogen hatte. In den nächsten Tagen wird der Reck-Olympiasieger von Rio de Janiero 2016 die Rehabilitation bei Physiotherapeut Cyrus Salehi in München absolvieren. >mehr
09.02.17

Erneutes Verletzungspech für Andreas Toba

Erneutes Verletzungspech für Andreas Toba vom Zweitligisten TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau. Der Olympia-Held von Rio de Janeiro musste sich am Donnerstag in Bremen einer Meniskus-OP unterziehen, nachdem er sich bei im Reha-Training erneut am rechten Knie verletzt hatte. Im August hatte er sich im selben Knie bereits einen Kreuzbandriss zugezogen. Doch der 26-jährige Sportsoldat hatte offenbar Glück im Unglück: im Gegensatz zum Meniskus hielt das Kreuzband stand. >mehr
07.12.16

Bambi-Gewinner Toba bleibt treu

Andreas Toba bleibt dem TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau auch in der 2. Bundesliga treu. Der Bambi-Gewinner von 2016 verlängerte seinen Vertrag bis Ende 2017. «Der TV Wetzgau hat mich immer hervorragend unterstützt und gefördert. Nach dem Abstieg war für mich schnell klar, dass ich dem Verein helfen will, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen», sagte der 26-Jährige, der bei den Olympischen Spielen in Rio zum tragischen Helden geworden war. >mehr
05.12.16

Lukas Dauser zieht es zur KTV Oberen Lahn

Olympiaturner Lukas Dauser verlässt den fünffachen Mannschaftsmeister KTV Straubenhardt und wechselt zur KTV Obere Lahn. Das teilten die Mittelhessen auf ihrer Homepage mit. «Mit Lukas stehen uns auf Grund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eine Vielzahl an neuen taktischen Optionen zur Verfügung», freute sich Cheftrainer Felix Wiemers. Bereits gestern hatte Straubenhardts Coach Dirk Walterspacher den prominenten Abgang bestätigt. >mehr
03.12.16

Cottbus gewinnt das Finale der Nachwuchsbundesliga

Unter den Orginalbedingungen des DTL-Finales in der Ludwigsburger MHP-Arena gewannen die Jugendturner von Rekordmeister SC Cottbus das erste Finale der Sport-Thieme-Nachwuchsbundesliga. Vizemeister wurde die Nachwuchsriege des SC Berlin vor Eintracht Frankfurt. Auf den Rängen vier und fünf landeten das Mitteldeutsche Turn Team und das Turn Team Buttenwiesen-Würzburg-Oppau. Bester Turner war der Cottbuser Lucas Kochan. >mehr
26.11.16

KTT Heilbronn steigt in die 1. Bundesliga auf

Die KTT Heilbronn ist der Gewinner des heutigen Tages. Das Team siegte gegen die Heimmannschaft aus Singen mit 40:26 Punkten und turnt in der nächsten Saison in der ersten Bundesliga. Die KTV Ries siegte im Duell gegen den VfL Kirchheim und stiegt wie der TV Schiltach VEGA TT, die das Duell gegen den TV Großen-Linden gewannen, in die 2. Bundesliga auf. >mehr
26.11.16

KTV Obere Lahn II gewinnt das Aufstiegsfinale in die 3. Bundesliga

Der Aufsteiger in die 3. Bundesliga steht fest. Die KTV Obere Lahn II gewann nach einem emotionalen Wettkampf mit 277,65 Punkten vor der TSG Sulzbach (276,65 Punkten) und dem USC München (274,90 Punkten), die sich damit beide den Klassenerhalt sichern konnten. Insgesamt waren in Singen acht Mannschaften im Aufstiegswettkampf der dritten Bundesliga angetreten. >mehr
20.11.16

Siegerländer KV steht im kleinen Finale - Absteiger steht nach dem Schwabenderby fest

Schon wieder ein Turnkrimi in der ersten Bundesliga! Diesmal gelang dem Siegerländer KV am Samstag die Überraschung der Saison. Der Aufsteiger gewann mit 39:40 Punkten gegen die KTV Ober Lahn und steht damit «kleinen Finale» um den dritten Platz der deutschen Mannschaftsmeisterschaft. >mehr
13.11.16

Turn-Krimi in Monheim - Straubenhardt und Saar im Finale

Sowohl das Abstiegsduell TSV Monheim gegen TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau als auch der Kampf um die letzte Meisterschaftschance des MTV Stuttgart im Duell mit Meister KTV Straubenhardt entwickelten sich am Samstag zu wahren Turn Krimis. Die TG Saar hatte gegen die KTV Obere Lahn die Nase knapper vorne als erwartet, der Siegerländer KV konnte seinen direkten Verfolger SC Cottbus auf Distanz halten. >mehr
11.11.16

Abstiegsduell und richtungsweisende Vorentscheidungen

Die Spannung in der Deutschen Turnliga steigt immer weiter. Am sechsten und vorletzten Wettkampftag können am Wochenende richtungsweisende Vorentscheidungen fallen. Die wichtigste Entscheidung wird im direkten Duell der beiden punktlosen TSV Monheim und TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau fallen. Das Team, das die Stadthalle in Monheim als Verlierer verlässt, muss sich wohl oder übel mit dem Thema Abstieg beschäftigen. >mehr
04.11.16

Ausschreibung Aufstieg in die 3. Bundesliga der Herren

Mit einem Klick findet ihr hier nähere Infos zur Ausschreibung für den Aufstiegswettkampf in die 3. Bundesliga der Herren. Das DTL-Team freut sich auf zahlreiche Meldungen. >mehr
30.10.16

Straubenhardt und Saar siegen - Stuttgart verabschiedet sich vorläufig aus dem Titelrennen

Die KTV Straubenhardt und die TG Saar bleiben nach dem fünften Wettkampftag die heißesten Kandidaten auf die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Der MTV Stuttgart verabschiedete sich nach seiner 39:28 Niederlage im Duell mit den Saarländern vorläufig aus dem Titelrennen. Der SC Cottbus behält im Duell mit der KTV Obere Lahn die Oberhand, der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau kassiert eine bittere Niederlage. >mehr
28.10.16

Spitzenduell an der Saar - das Trio könnte zum Duo werden

Eine Vorentscheidung könnte am 5. Wettkampftag der DTL fallen. In der Spitzenpartie treffen die bislang ungeschlagenen TG Saar und MTV Stuttgart im direkten Duell aufeinander. Spannung verspricht auch die Partie Cottbus gegen Obere Lahn und die nicht nur in der Frage, ob Fabian Hambüchen in der Lausitz an die Geräte gehen wird. Außerdem kämpfen am Samstag Schwäbisch Gmünd-Wetzgau gegen Siegerländer KV sowie Meister Straubenhardt gegen Monheim. >mehr
23.10.16

Hambüchens umjubelte Rückkehr in die Bundesliga

Mit einem viel umjubelten Einsatz beim 52:20-Erfolg der KTV Obere Lahn gegen TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau hat sich Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen am vierten Wettkampftag der Deutschen Turnliga zurückgemeldet. Ähnlich gute Stimmung herrschte beim Tabellenführer KTV Straubenhardt nach dem 49:24-Sieg bei der Siegerländer KV. Auch die TG Saar und MTV Stuttgart bleiben auf den Fersen des amtierenden Meisters aus dem Schwarzwald. >mehr
21.10.16

Der Olympiaheld kehrt zurück - Kampf im Mittelfeld

Am vierten Wettkampftag der DTL beginnt sich so langsam zu zeigen, wo der Weg der einzelnen Mannschaften in dieser Saison hinführen wird. Während das Spitzentrio aus KTV Straubenhardt, MTV Stuttgart und TG Saar noch verlustpunktfrei an der Spitze regiert, geht es für die noch sieglosen TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und TSV Monheim weiter um den Ligaverbleib. Spannend dürften am Wochenende die Ergebnisse der Kandidaten für den verbleibenden vierten Finalplatz sein. >mehr
18.10.16

Überraschung in der Regionalliga der BTL

Am vergangenen Sonntag fand in Unterhaching der dritte Saisonwettkampf der Bayerischen Regionalliga statt. Dabei rückten alle Vereine leistungsmäßig deutlich zusammen. Statt wie bisher rund 30 Punkte zwischen dem 1. und 6. Platz zu haben, waren es dieses Mal nur noch 12 Punkte. >mehr
16.10.16

Führungstrio bleibt weiter ungeschlagen

Das punktgleiche Spitzentrio der Deutschen Turnliga (DTL) bleibt auch nach dem dritten Wettkampftag am Samstag weiter ungeschlagen. Meister KTV Straubenhardt gewann sein Heimduell gegen den Hambüchen-Club KTV Obere Lahn mit 53:23 Punkten und führt die Tabelle weiter auf Grund der besten Gerätpunktedifferenz an. Auch die Verfolger TG Saar (50:19) und MTV Stuttgart (64:18) konnten punkten. Den einzigen Auswärtserfolg landete der SC Cottbus (44:40). >mehr
14.10.16

Pflichtaufgaben für das Spitzentrio

Das punktgleiche Spitzentrio der Bundesliga hat am Wochenende vor eigenem Publikum vermeintlich lösbare Aufgaben zu bewältigen. Während Tabellenführer KTV Straubenhardt und TG Saar gegen die beiden Tabellenvierten KTV Obere Lahn und Siegerländer KV antreten, hofft der Drittplazierte MTV Stuttgart gegen Schlusslicht TSV Monheim darauf, den ein oder anderen Gerätpunkt im Kampf um den Finaleinzug gut zu machen. >mehr
09.10.16

Straubenhardt baut Führung aus

Titelverteidiger KTV Straubenhardt hat am zweiten Wettkampftag der DTL den erwarteten Pflichtsieg beim SC Cottbus eingefahren und damit seine Tabellenführung ausgebaut. Derweil entschied der MTV Stuttgart das Spitzenduell bei der Siegerländer KV ganz knapp für sich. >mehr
07.10.16

Der Aufsteiger lädt zum Topduell

Die DTL-Saison der Männer geht in die zweite Runde. Dabei treffen sich die Siegerländer KV und der MTV Stuttgart zum Topduell, während Tabellenführer Straubenhardt den zweiten Pflichtsieg verbuchen will. >mehr
01.10.16

Titelverteidiger Straubenhardt landet Heimsieg zum Auftakt

Mit einem souveränen Sieg über den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau hat sich Titelverteidiger KTV Straubenhardt beim Saisonauftakt der DTL die Tabellenspitze gesichert. Topscorer des Tages war allerdings der für die TG Saar startende Barren-Olympiasieger Oleg Verniaiev mit 22 Zählern. >mehr
30.09.16

Männer starten in die neue DTL-Saison

Die Olympischen Spiele hinterlassen auch am Auftaktwochenende der DTL ihre Spuren. Denn in den Mannschaften, zu denen Rio-Teilnehmer gehören, geht man davon aus, dass man diese noch etwas schonen muss. Umso spannender könnte es am Samstag werden. >mehr
25.08.16

Wer turnt wo: Die Meldelisten 2016 der Männer Clubs

Mit der Rückkehr des deutschen Olympiateams am Dienstag hat die Deutsche Turnliga (DTL) die Meldelisten für die Saison 2016 der Männer veröffentlicht. Insgesamt 521 Turner werden in den fünf Ligen an den Start gehen, davon 73 Ausländer. In Reihen der acht Clubs der 1. Bundesliga stehen insgesamt 99 Turner. In Fabian Hambüchen (KTV Obere Lahn) und Oleg Verniaiev (TG Saar) bekommen die Fans in der kommenden Saison gleich zwei aktuelle Olympiasieger an den Geräten zu sehen. >mehr
22.05.16

SC Cottbus übernimmt Führung in der Sport-Thieme-Nachwuchsbundesliga

Mit einem überragenden Lucas Kochan und einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann der SC Cottbus den zweiten Wettkampf in der Sport-Thieme-Nachwuchsbundesliga (NBL) ganz knapp vor dem SC Berlin und übernahm mit 18 Ranglistenpunkten die Gesamtführung. In Buttenwiesen, vor immerhin 80 Zuschauern, blieb der Auftaktsieger Eintracht Frankfurt nicht zuletzt durch das Fehlen von Pascal Brendel un >mehr
16.05.16

2. Wettkampftag in Buttenwiesen

Nach Halle ist vor Buttenwiesen. Der 2. Wettkampftag der Sport-Thieme Nachwuchsbundesliga steht vor der Tür. Mit dem TSV Buttenwiesen steht ein versierter Ausrichter in den Startlöchern. Hat Buttenwiesen nicht schon bei etlichen NTC Wettkämpfen oder bei den eigenen Bundesligawettkämpfen als Ausrichter glänzt. So können sich die Nachwuchsathleten der 5 Mannschaften auf einen weiteren toll >mehr
23.04.16

Frankfurt gewinnt den Auftakt

Beim ersten Wettkampf der Nachwuchsbundesliga gewann am Samstag die Eintracht aus Frankfurt mit 222,65 Punkten. Den 2. Platz erturnten sich die jungen Männer des SC Cottbus (216,85 Punkten) vor dem SC Berlin (206,65). Das mitteldeutsche Turn Team belegte den 4. Platz mit 178,20 Punkten gefolgt von dem Turn Team Buttenwiesen-Oppau-Würzburg mit 147,75 Punkten. Damit wurde das Zukunftskonzept de >mehr
22.04.16

Premiere der Sport-Thieme-Nachwuchsbundesliga in Halle

Mit dem ersten Wettkampf der Nachwuchsbundesliga (NBL) am Samstag um 15.00 Uhr in Halle geht eine lange und sehr intensive Vorbereitung für die Deutsche Turnliga und ihre Partner zu Ende. Fünf Mannschaften haben für die Premierensaison gemeldet. Allen voran die drei Bundesleistungszentren Berlin, Cottbus und Chemnitz/Halle. Aus Hessen hat Frankfurt ein Team gemeldet, welches aus bis zu neun Ju >mehr
13.01.16

Sport Thieme - Nachwuchsbundesliga der DTL geht dem Meldeschluss entgegen

Zur Förderung des Nachwuchses im Gerätturnen männlich hat die Deutsche Turnliga ab 2016 eine Nachwuchsbundesliga eingerichtet. Ziel ist es dabei vielen jungen Sportlern die Möglichkeit zu geben, den Turnsport auf professioneller Wettkampfebene zu betreiben. >mehr
15.12.15

Wettkampfplan Bundesligen-Männer 2016 steht

10 Tage nach dem mitreissenden DTL-Finale in Karlsruhe richtet sich der Blick schon auf die Bundesligasaison 2016. Zum Auftakt am 01. Oktober kommt es dabei gleich zu richtungsweisenden Duellen. In der kompakten Saison folgen dann noch sechs weitere Wettkampftage, bevor es dann zum DTL Finale, am 03.Dezember nach Ludwigsburg geht. >mehr

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt443:5+388:0
2SC Cottbus326:10+166:0
3Siegerländer KV427:21+66:2
4TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau319:17+24:2
5KTV Obere Lahn425:23+24:4
6TG Saar424:24+02:6
7MTV Stuttgart49:39-300:8
8KTT Heilbronn47:41-340:8

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTT Oberhausen00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0
TSV Monheim00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TV Großen-Linden00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
TuS Vinnhorst00:0+00:0

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Bühl00:0+00:0
TSV Unterföhring00:0+00:0
TSG Backnang00:0+00:0
SSV Ulm 184600:0+00:0
TSV Monheim II00:0+00:0
MTV Ludwigsburg00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
TG Wangen-Eisenharz00:0+00:0