- Premiumpartner der DTL -

TZ Bochum-WittenKTG Heidelberg
3535

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TZ Bochum-WittenKTG Heidelberg
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Barela, Tim4,012,150Wolf, Tobias4,112,100
Herich, Lukas3,612,600Morres, Daniel3,712,801
Sissakis, Dario4,612,353Krebs, Thorben3,511,800
Darvish, Jannis3,812,450Verbaeys, Jimmy4,913,203
Summe3 Summe4
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Sissakis, Dario3,710,400Krebs, Thorben3,512,154
van Assche, Anthony4,513,404Morres, Daniel3,511,650
Barela, Tim2,911,250Verbaeys, Jimmy5,013,705
Sand, Benedikt3,812,301Berczes, Christian3,712,050
Summe5 Summe9
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Sissakis, Dario3,812,550Verbaeys, Jimmy4,813,253
Schlüter, David3,512,400Morres, Daniel3,612,400
van Assche, Anthony5,014,155Krebs, Thorben3,611,500
Darvish, Jannis3,211,954Donath, Eric3,110,900
Summe9 Summe3
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Jörgens, Marcel2,811,450Krebs, Thorben4,012,854
Sissakis, Dario4,013,150Wolf, Tobias4,013,150
Jorfi, Morteza4,012,800Verbaeys, Jimmy4,813,001
Dalakishvili, Shalva4,013,204Morres, Daniel3,211,900
Summe4 Summe5
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Sissakis, Dario4,212,300Berczes, Christian4,012,652
Schlüter, David3,57,900Krebs, Thorben3,512,005
van Assche, Anthony4,613,204Morres, Daniel4,212,150
Dalakishvili, Shalva3,412,300Verbaeys, Jimmy5,413,604
Summe4 Summe11
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Dalakishvili, Shalva3,912,753Morres, Daniel3,612,000
Sissakis, Dario4,212,603Wolf, Tobias3,512,050
Schlüter, David3,612,600Verbaeys, Jimmy4,613,403
van Assche, Anthony4,313,154Donath, Eric3,311,150
Summe10 Summe3
Gesamt35 Gesamt35

Vorbericht

Bochumer nicht in Bestbesetzung

Für die weiterhin noch sieglosen Bochumer geht es bereits am kommenden Samstag wieder an die Geräte. In heimischen Gefilden empfängt das Turnzentrum die KTG Heidelberg. „Wir müssen eigentlich noch mindestens einen Wettkampf gewinnen. Gegen Heidelberg wird es bei unserer derzeitigen Situation aber extrem schwierig“, erklärt TZ-Trainer Thomas Schlüter. Und in der Tat, personell sind die Bochumer arg gebeutelt: Tim Barela und Jannis Darvish sind beide angeschlagen und ihre Einsätze folglich noch unsicher. Auch Milan Hosseini und David Schlüter stehen aller Voraussicht nach nicht zur Verfügung. „Wir hoffen dennoch auf einen spannenden und vor allem verletzungsfreien Wettkampf“, so Schlüter.

Mit guter Form überzeugen

Am 5. Wettkampftag gilt für die KTG Heidelberg einmal mehr die Devise, den Wettkampf von der ersten bis zur letzten Übung konzentriert zu verfolgen, um möglichst viele Gerätepunkte zu holen. Letzteres ist der KTG am vergangenen Wochenende nicht gelungen, da sie personell geschwächt in den Wettkampf gegangen war. Trainer Christian Berberich hofft daher, dass er für die Begegnung gegen das Team aus dem Revier an möglichst vielen Geräten die vier Stärksten des Kaders einsetzen kann.

Mit Blick auf den bisherigen Verlauf der Liga gehen die Heidelberger als das stärkere Team an den Start. Die Aussagekraft der Zahlen wollen sie in Bochum motiviert mit guter Leistung in die Praxis umsetzen und gewinnen. Die Mannschaft freut sich auf eine faire Begegnung und ein Wiedersehen mit bekannten Turnern.

(B. Sudhoff)

Nachbericht

Überraschender Punktgewinn

Überraschender Punktgewinn für die Gastgeber. Gegen Heidelberg entwickelte sich von Beginn an ein spannender Wettkampf, der letztlich erst mit der letzten Übung des Tages entschieden wurde. „Es war ein extrem emotionsgeladener und spannender Wettkampf. Der Punktgewinn war extrem wichtig für uns“, sagte TZ-Trainer Thomas Schlüter. Besonders am Barren erlaubten sich die Bochumer einige taktische Schwächen und verloren folgerichtig mehr und mehr den Anschluss an die Gäste. Letztlich war es den starken Reckübungen von Anthony van Assche, Shalva Dalakishvili und Dario Sissakis zu verdanken, dass der Ausgleich doch noch erreicht werden konnte. „Es war eine perfekte Inszenierung des TZ-Teams. Die Jungs müssen sich jetzt schnell auf den Höhepunkt, nämlich das Duell gegen Oberhausen, vorbereiten “, resümierte der Ligakoordiantor des Turnzentrums, Peter Dekowski.

Denkbar knappe Entscheidung

Wieder einmal fiel die Entscheidung in einem Wettkampf der KTG erst mit der letzten Übung. Schade, dass die Heidelberger trotz höherer Bilanz bei den Wertungspunkten, nicht über das Unentschieden in Bochum hinauskommen konnten. Die Begegnung selbst blieb spannend und fair bis zum letzten Gerät.

In Bochum gelang den KTG-Turnern, die mit fünf Stammturnern und ihrem belgischen Gastturner an die Geräte gingen, eine sichtbare Leistungssteigerung. Die rundum gute Mannschaftsleistung zeigte sich in der bislang höchsten Punktezahl der Saison.

An den Ringen und am Reck unterliefen den Heidelbergern die einzigen größeren Fehler. Hier profitierten die Bochumer durch hohe Scorepunkte in den Duellen, die ihre starken Turner mit guten Übungen herausholen konnten. Entscheidende Scorepunkte gingen hier für die Heidelberger verloren.

Infos zum Wettkampf

Termin:28.10.2017 16:00
Ort:Turnzentrum Bochum, Harpener Heide 5, 44805 Bochum
GerätePunkte:4 : 8

TopScorer

Verbaeys, Jimmy KTG Heidelberg19
van Assche, Anthony TZ Bochum-Witten17
Krebs, Thorben KTG Heidelberg13
Dalakishvili, Shalva TZ Bochum-Witten7
Sissakis, Dario TZ Bochum-Witten6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1Eintracht Frankfurt220:4+164:0
TSG Grünstadt220:4+164:0
KTG Heidelberg220:4+164:0
4TG Saar II219:5+144:0
5TV Großen-Linden27:17-100:4
6KTV Koblenz25:19-140:4
7KTV Obere Lahn23:21-180:4
8KTV Fulda22:22-200:4

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1Exquisa Oberbayern222:2+204:0
TV Schiltach VEGA TT222:2+204:0
3TSV Buttenwiesen213:11+22:2
4TG Allgäu212:12+02:2
5TSV Monheim211:13-22:2
6KTV Ries210:14-42:2
7TG Hanauerland24:20-160:4
8TV Bühl22:22-200:4

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1VfL Kirchheim unter Teck224:0+244:0
2KTV Straubenhardt II223:1+224:0
3TG Wangen-Eisenharz216:8+84:0
4TSG Backnang211:13-22:2
5USC München12:10-80:2
6MTV Ludwigsburg10:12-120:2
7TSV Unterföhring24:20-160:4
TG Pfalz24:20-160:4