- Premiumpartner der DTL -

TuS VinnhorstKTT Oberhausen
6914

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TuS VinnhorstKTT Oberhausen
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Trebing, Glenn4,513,203Bramkamp, Matthias3,912,250
Sawatzky, Michael3,712,202Osting, Mirco4,511,900
Abbasian, Reza4,012,150Verhofstad, Bram5,914,455
Dykmann, Pavel4,412,954Sauerborn, André3,411,400
Summe9 Summe5
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Trebing, Lewis4,410,550van den Broek, Luuk3,712,705
Säfken, Mika-Tom4,312,505Padalewski, Luca3,69,950
Trebing, Glenn4,612,803Bramkamp, Matthias3,611,900
Trefilovs, Dmitrijs5,013,304Berner, Kai4,011,850
Summe12 Summe5
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Abbasian, Reza3,912,603Bramkamp, Matthias3,511,800
Trebing, Glenn4,012,250Berner, Kai3,712,401
Säfken, Mika-Tom4,313,102Verhofstad, Bram4,712,700
Charcenko, Daniel4,012,354Padalewski, Luca3,411,100
Summe9 Summe1
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Vogt, Alexander4,413,250Verhofstad, Bram4,813,853
Trebing, Glenn4,813,554Guthke, Moses3,211,600
Charcenko, Daniel4,013,053Sauerborn, André4,012,450
Sawatzky, Michael4,813,804Bramkamp, Matthias4,012,400
Summe11 Summe3
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Trebing, Glenn4,513,453van den Broek, Luuk3,712,650
Vogt, Alexander4,312,651Osting, Mirco3,912,400
Säfken, Mika-Tom4,312,905Donsbach, Michael4,310,350
Trebing, Lewis4,013,104Sauerborn, André3,111,750
Summe13 Summe0
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Säfken, Mika-Tom4,312,955Guthke, Moses2,810,850
Trebing, Glenn4,613,605Bramkamp, Matthias3,311,400
Trebing, Lewis4,112,052Sauerborn, André3,411,750
Trefilovs, Dmitrijs4,813,203Verhofstad, Bram4,712,400
Summe15 Summe0
Gesamt69 Gesamt14

Vorbericht

Höchstkonzentriert bis zum Schluss Gute Form bestätigen

Am Wochenende erwartet die Vinnhorster die Riege der Oberhausener vor heimischer Kulisse. Die letzten Wettkämpfe war ein klarer Aufwärtstrend der Form bei den Jungs zu verzeichnen, was man am abschließenden Wettkampftag noch einmal unter Beweis stellen möchte. Der TuS Vinnhorst wird bis auf die beiden Verletzten Mike Fischer und Rayderley Zapata aus dem Vollen schöpfen können, und alles in die Waagschale werfen, um den Wettkampf und somit die Saison als Sieger zu beenden. Zudem geht es im Fernduell mit der TSG Grünstadt um den Kampf der Vizemeisterschaft, was als zusätzlicher Ansporn sowie Motivation für die Vinnhorster Jungs dienen sollte. Wir freuen uns auf diese Begegnung und hoffen, dass sich keiner der Turner der beiden Turnlager zum Abschluss der Saison noch verletzt.

Es kommt, wie es kommt

KTTO nur Außenseiter

Platz zwei gegen Platz sieben oder Vinnhorst gegen Oberhausen. Eine große Kluft liegt in dieser Saison zwischen den beiden "Nordvereinen", die sich am Samstag zum Ligaabschluss gegenüberstehen werden.

Nach dem euphorischen Sieg gegen das TZ Bochum am vergangenen Samstag konnte das KTTO die rote Laterne vorerst an Bochum abgeben. Diese jedoch haben mit der KTV Koblenz zu Hause in eigener Halle den vermeintlich schwächeren Gegner. Hinzu kommt, dass die KTV schon den Klassenerhalt feiern konnte.

In Vinnhorst rechnen sich die Trainer Ingendorn nur sehr geringe Chance aus. Der vollgepackte Kader der Niedersachsen, angeführt von drei Juniorennationalturnern, müsste schon einen sehr schlechten Tag erwischen um ihren derzeitigen Platz zwei noch zu gefährden.

"Wir haben den Klassenerhalt so gesehen nicht in eigener Hand. Es spielt keine Rolle. Wir haben letzte Woche gezeigt, dass wir trotz Verletzungen mithalten können. in welcher Liga wir das im kommenden Jahr wieder zu beweis stellen, nehmen wir so, wie es kommt." Geht Ingendorn mit seinem Team möglichst locker an die Geräte.

Dass der Teamgedanke und die Unterstützung der heimischen Fans an erster Stelle stehen hatte man wieder einmal in den Heimwettkämpfen gesehen. "Das wird sich auch nie an der Liga orientieren. Das ist einfach geil." Macht Ingendorn diese Unterstützung nicht von der Liga abhängig.

Was leider ein wenig negativ aufstößt ist die Tatsache, dass definitiv wieder ein "Nordverein" absteigen wird. Dies führt bei ausbleibenden Aufstieg der Nordvereine aus Liga 3, irgenwann zum Super- GAU der geographischen Einteilung und zu einer Explosion der Kosten für die verbleibenden Vereine oberhalb der geographischen Nord- Süd- Teilung. Schade!

Nachbericht

Grandioser Saisonabschluss

Doppelsieg für den TuS Vinnhorst

Am letzten Wettkampftag der 2.Bundesliga hat die Mannschaft um Cheftaktiker Denis Miller noch einmal eine famose Leistung gezeigt. In der ausverkauften Vinnhorster Sporthalle boten die Vinnhorster Turner ihren Fans eine fabelhafte Leistung und erturnten sich die Saisonbestleistung von 307,5 Punkten. Damit konnte das KTT Oberhausen deutlich mit 69:14 und einer makelosen Gerätepunktebilanz von 12:0 geschlagen werden. Teammanager Steffen Rüter zeigte sich mit der Leistung hochzufrieden und war stolz unter den zahlreichen Zuschauern, mit Jan Prass und Rosemarie Napp auch den ehemaligen DTL-Präsidenten und die ehemalige DTL-Vizepräsidentin begrüßen zu dürfen. Auch gleich zwei aktuelle NTB-Vizepräsidenten waren anwesend. Christoph Hannig (für Freizeit- und Breitensport) sowie Carsten Röhrbein (für Leistungssport) sahen den ungefährdeten Sieg der Vinnhorster. "Es tut gut, die Saison mit solch einer Leistung vor dieser tollen Kulisse als Vizemeister abschließen zu können. Das Team hat voll überzeugt", war Rüters erstes Resumee.

Und der Teammanager hatte schon zuvor Grund zur Freude. Direkt vor dem Bundesligawettkampf fand in der Vinnhorster Halle der zweite Wettkampf in der niedersächsischen Landesliga, der 4.Liga, statt. Und auch dort konnten sich die Vinnhorster Turner den Tagessieg sichern. Die zweite Mannschaft liegt nun auf Platz zwei der Tabelle und möchte im Finale am nächsten Samstag in Scheeßel Platz eins angreifen. Zwei blitzsaubere Siege in heimischer Halle machten auch Trainer Alfred Lefebre froh, der beide Teams erfolgreich betreute. Entsprechend groß war die Freude beim gemeinsamen Essen der beiden Vinnhorster Teams.

Nochmal davon gekommen

Gegen Vinnhorst ohne Chance

Der TuS Vinnhorst siegte im letzten Wettkampf verdient gegen das KTT Oberhausen. Speziell durch die drei Stützpunkturner Trebings und Säfken erhielt die Mannschaft einen enormen Schub in dieser Saison. Vinnhorst wurde verdient Vizemeister und wird wohl im kommenden Jahr Platz eins anvisieren.

Nach der kräftezehrenden Saison und dem hartumgekämpften Sieg vergangene Woche gegen Bochum war ein wenig die Luft raus bei den KTTOlern. "Uns war klar, dass wir hier nichts holen werden und auf die KTV Koblenz angewiesen sind. Da kannst Du dich nicht mehr voll fokussieren." Sah Ingendorn den Ausgang mehr oder weniger auf sein Team zukommen.

Das KTTO bleibt jedoch aufgrund der Niederlage des TZ Bochum zweitklassig. "Das bedeutet viel Arbeit für uns. Ansonsten sind wir nächstes Jahr Abstiegskandidat Nr.1. Da brauchen wir nicht lange drum herum reden." Sieht Ingendorn der Wahrheit ins Auge.

Jetzt heißt es ersteinmal die Tanks wieder aufzufüllen und ab Januar 2018 sich fokussiert auf die nächste Saison in Liga zwei vorzubereiten.

Infos zum Wettkampf

Termin:18.11.2017 18:00
Ort:Sporthalle TuS Vinnhorst, Grashöfe 25, 30419 Hannover
GerätePunkte:12 : 0

TopScorer

Trebing, Glenn TuS Vinnhorst18
Säfken, Mika-Tom TuS Vinnhorst17
Verhofstad, Bram KTT Oberhausen8
Charcenko, Daniel TuS Vinnhorst7
Trefilovs, Dmitrijs TuS Vinnhorst7

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1Eintracht Frankfurt220:4+164:0
TSG Grünstadt220:4+164:0
KTG Heidelberg220:4+164:0
4TG Saar II219:5+144:0
5TV Großen-Linden27:17-100:4
6KTV Koblenz25:19-140:4
7KTV Obere Lahn23:21-180:4
8KTV Fulda22:22-200:4

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1Exquisa Oberbayern222:2+204:0
TV Schiltach VEGA TT222:2+204:0
3TSV Buttenwiesen213:11+22:2
4TG Allgäu212:12+02:2
5TSV Monheim211:13-22:2
6KTV Ries210:14-42:2
7TG Hanauerland24:20-160:4
8TV Bühl22:22-200:4

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1VfL Kirchheim unter Teck224:0+244:0
2KTV Straubenhardt II223:1+224:0
3TG Wangen-Eisenharz216:8+84:0
4TSG Backnang211:13-22:2
5USC München12:10-80:2
6MTV Ludwigsburg10:12-120:2
7TSV Unterföhring24:20-160:4
TG Pfalz24:20-160:4