- Premiumpartner der DTL -

TuS VinnhorstTV Großen-Linden
6514

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TuS VinnhorstTV Großen-Linden
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Hosseini, Milan4,111,853Arendt, Florian3,811,250
Schlüter, David4,513,102Pfeiffer, Tim4,212,600
Sawatzky, Michael4,412,954Kessler, Maximilian3,811,700
Zapata Santana, Rayderley Miguel5,814,255Alsqour, Adham5,010,900
Summe14 Summe0
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Diallo, Thierno5,513,204Arendt, Florian3,911,600
Wittenberg-Voges, Max4,311,705Franke, Erik2,98,650
Säfken, Mika-Tom3,912,655Alsqour, Adham4,010,200
Vogt, Alexander3,99,800Pfeiffer, Tim2,910,051
Summe14 Summe1
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Schlüter, David3,811,902Arendt, Florian3,511,600
Sawatzky, Michael3,511,950Alsqour, Adham5,412,503
Dykmann, Pavel3,812,053van Duc, Ha3,411,400
Zapata Santana, Rayderley Miguel5,213,905Franke, Erik2,810,400
Summe10 Summe3
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Vogt, Alexander4,413,053Horvath, Nico4,012,300
Sawatzky, Michael4,814,055Bobzien, Tom3,211,700
Säfken, Mika-Tom4,813,451Alsqour, Adham4,813,200
Zapata Santana, Rayderley Miguel4,813,903Pfeiffer, Tim4,013,000
Summe12 Summe0
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Vogt, Alexander4,112,653van Duc, Ha3,311,900
Borchers, Linus3,712,500Arendt, Florian4,212,400
Diallo, Thierno5,313,603Alsqour, Adham4,812,600
Sawatzky, Michael3,110,300Horvath, Nico3,411,804
Summe6 Summe4
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Diallo, Thierno4,812,954Arendt, Florian3,411,850
Schlüter, David3,912,305Franke, Erik2,79,750
Dykmann, Pavel3,611,500Alsqour, Adham5,712,954
Sawatzky, Michael3,610,600Kessler, Maximilian2,811,002
Summe9 Summe6
Gesamt65 Gesamt14

Vorbericht

In Bestbesetzung vor heimischem Publikum

Aber ein ambitionierter Gegner macht es schwer

Bis auf die beiden verletzten Turner Daniel Charcenko (Fußverletzung aus dem Testwettkampf) und Jan Kräuter (Schulterverletzung aus dem ersten Wettkampf in Monheim) kann Cheftaktiker Denis Miller am Samstag gegen den TV Großen-Linden aus dem Vollen schöpfen. "Wir peilen den dritten Sieg in Folge an, wissen aber, dass wir uns keine Fehler erlauben dürfen", gibt Miller die Devise aus.
Der TV Großen-Linden ist als Aufsteiger aus der 3.Bundesliga mit einem Sieg in die neue Saison gestartet und hat am letzten Samstag den Erstligaabsteiger TSV Monheim an den Rand einer Niederlage gebracht. Grund genug, den Wettkampf nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. "Im Turnen kann viel passsieren. Wir wollen jeden Wettkampf gewinnen und haben vor jedem Gegner Respekt. Der TV Großen-Linden wird sich stark präsentieren und wir wollen vor unseren Fans dagegen halten und den Sieg einfahren", warnt Teammanager Steffen Rüter.
Beide Clubs kennen sich aus gemeinsamen Drittligazeiten und aus der ersten Zweitligasaison des TuS. "Wir freuen uns, dass die Lindener nun wieder in der zweiten Liga turnen und wir sie am Samstag mal wieder in Vinnhorst begrüßen dürfen", sagt Rüter.

Schwere Aufgabe in Vinnhorst

Zu Gast beim Tabellenführer

Das Turnteam Linden hat am kommenden Samstag eine schwere Aufgabe zu bewälitgen. Man hat es mit keinem geringeren Gegner als dem aktuellen Tabellenführer zu tun. Die Jungs aus Vinnhorst konnten ihre ersten beiden Wettkämpfe souverän gewinnen und stehen verdient an der Spitze der Tabelle. Und wenn alles normal läuft wird sich dies auch bis zum Ende der Saison nicht ändern und Vinnhorst ohne Probleme in das Aufstiegsfinale einziehen. So hat die Mannschaft um Starturner Rayderley Zapata direkt im ersten Wettkamof den wohl größten Konkurrenten in Sachen Meisterschaft, TSV Moheim, deutlich und mit 10:2 Gerätepunkten geschlagen.

Die Rollen für den kommenden Wettkampf in Vinnhorst scheinen also klar verteilt zu sein. Das Turnteam Linden möchte sich natürlich trotzdem ordentlich verkaufen und den Jungs aus Vinnhorst es so schwer wie möglich machen die Gerätepunkte in eigener Halle zu lassen. Ziel ist es die Fehler aus dem vergangnen Heimwettkampf zu korrigieren um stabilere Leistungen abzurufen um für die kommenden Wochen gewappnet zu sein. Wir freuen uns auf die Begegnung und bedanken uns für die freundliche Einladung.

Nachbericht

Souveräner Auftritt

Tabellenführung klar verteidigt

Mit einem überzeugenden Auftritt haben die Vinnhorster Turner ihr Publikum in der heimischen Halle begeistert. Mit dem 65:14-Sieg gegen den TV Großen-Linden wurde die Tabellenführung im Fernduell mit der Frankfurter Eintracht verteidigt.
Drei Wettkämpfe, drei klare Siege, so soll es weitergehen. Aber keiner aus dem starken Vinnhorster Team nimmt einen der kommenden Wettkämpfe auf die leichte Schulter. Ganz im Gegenteil: "Wir werden hoch konzentriert bleiben, uns auf jeden Gegner neu einstellen und versuchen, jeden Wettkampf zu gewinnen", gibt Taktiker Denis Miller die Devise vor. Und Trainer Alfred Lefebre ergänzt: "Es ist wichtig, von Wettkampf zu Wettkampf zu denken!"
Gegen den TV Großen-Linden ließen die Vinnhorster Turner zu keiner Zeit etwas anbrennen und gingen schnell hoch in Führung. Schließlich konnten sogar alle sechs Geräte gewonnen und eine Gesamtpunktzahl von über 300 Punkten erturnt werden. Der Erfolg beruht dabei auf einem starken Team, aus dem keine einzelnen Turner hervorstechen - obwohl mit Rayderley Zapata und Thierno Diallo zwei WM-Starter im Aufgebot stehen. "Alle Turner sind in bester Verfassung und agieren auf einem hohen Niveau", ist Manager Steffen Rüter zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs. Zapata konnte erstmals das Shirt des Topscorers gewinnen und sein anschließendes Freudentänzchen zeigt, wie wichtig diese DTL-interne Auszeichnung für die Turner ist!
Der Wettkampf war geprägt von einer freundlichen und angenehmen Atmosphäre, an der die Gäste aus Hessen einen großen Anteil hatten.

Keine Chance beim Spitzenreiter

TTL verliert deutlich in Vinnhorst

Am gestrigen Samstag unterlag das ersatzgeschwächte Turnteam aus Linden deutlich dem Meisterschaftsfavoriten aus Hannover/Vinnhorst. Das Fehlen von Yumito Nishiura, welcher sich beim vergangen Heimwettkampf an der Hand verletzt hatte, machte die Aufgabe schon im Voraus auf dem Papier noch schwieriger. Die bärenstarken Gastgeber um die beiden spanischen Weltklasseturner Diallo und Zapata, welche in zwei Wochen bei den Weltmeisterschaften in Doha für die spanische Nationalmannschaften an die Geräte gehen wird, war in so gut wie allen Mannschaftsteilen überlegen und dominierte die Begegnung zu jedem Zeitpunkt. Es dauerte bis zum letzten Pferdduell ehe man aus Lindener Seite den ersten Scorepunkt auf das Board bringen konnte. Viele eigene Fehler machten den Wettkampfeinstieg nicht einfacher. Einzig alleine am Barren und am Reck konnte man den Hausherren Paroli bieten und einen Hauch von Chance auf Gerätepunkt wittern. Vergebens. Vinnhorst gewinnt den Wettkampf verdient mit 12:0 Gerätepunkten und setzt ein weiteres Ausrufezeichen in der 2. Bundesliga Nord. Wir bedanken uns für die stets freundliche und angenehme Wettkampfatmospähre und die Gastfreundschaft und wünschen dem angeschlagenen Michael Sawatzky eine schnelle Erholung. Für das TTL heißt es nun diesen Wettkampf abzuhaken und für die kommenden und entscheidenden „Wochen der Warheit“ wieder Konstanz zu finden um an die Leistungen des ersten Wettkampfes gegen Heidelberg und starken 290 geturnten Punkten anzuknüpfen.

Tim Pfeiffer (TTL)

Infos zum Wettkampf

Termin:13.10.2018 16:00
Ort:Sporthalle TuS Vinnhorst, Grashöfe 25, 30419 Hannover
GerätePunkte:12 : 0

TopScorer

Zapata Santana, Rayderley Miguel TuS Vinnhorst13
Diallo, Thierno TuS Vinnhorst11
Schlüter, David TuS Vinnhorst9
Sawatzky, Michael TuS Vinnhorst9
Alsqour, Adham TV Großen-Linden7

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Großen-Linden00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TG Saar II00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Monheim00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0