- Premiumpartner der DTL -

KTG HeidelbergKTV Koblenz
4225

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

KTG HeidelbergKTV Koblenz
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Rauprich, Marvin4,612,651Schall, Angelo3,912,400
Verbaeys, Jimmy5,213,453Klimenko, Vladimir4,612,850
Wendt, Leon4,112,300Smink, Glenn5,012,802
Gäbler, Karl-Ole4,612,454Hofmann, Ivo3,110,850
Summe8 Summe2
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Krebs, Thorben4,110,750de Munck, Loran4,011,653
Berczes, Christian3,810,753Salzmann, Stefan2,810,200
Verbaeys, Jimmy5,113,105Schall, Angelo3,19,550
Rauprich, Marvin3,29,400Glowienka, Pascal2,79,350
Summe8 Summe3
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Berczes, Christian3,811,401Salzmann, Stefan2,911,200
Verbaeys, Jimmy4,812,955Schall, Angelo3,610,650
Gäbler, Karl-Ole3,911,700de Munck, Loran3,712,052
Rauprich, Marvin3,510,802Kunz, Tom3,110,300
Summe8 Summe2
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wolf, Tobias4,012,300Klimenko, Vladimir4,412,652
Rauprich, Marvin4,012,400Smink, Glenn4,813,203
Gäbler, Karl-Ole4,012,454Schall, Angelo3,210,800
Verbaeys, Jimmy4,012,953Hofmann, Ivo4,012,200
Summe7 Summe5
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Berczes, Christian4,512,201Salzmann, Stefan3,112,050
Wilhelm, Michael3,712,654Schall, Angelo2,511,300
Verbaeys, Jimmy5,012,350de Munck, Loran4,513,003
Rauprich, Marvin3,511,150Klimenko, Vladimir4,112,404
Summe5 Summe7
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wilhelm, Michael4,012,300Klimenko, Vladimir4,912,702
Gäbler, Karl-Ole3,99,600Hofmann, Ivo3,411,254
Donath, Eric3,711,002Schall, Angelo3,410,650
Verbaeys, Jimmy5,213,304Smink, Glenn3,912,250
Summe6 Summe6
Gesamt42 Gesamt25

Vorbericht

KTG will den Heimsieg

Beim zweiten Wettkampf vor heimischem Publikum will das Team der KTG endlich einen Sieg einfahren und geht entsprechend motiviert an den Start. Chefcoach Christian Berberich setzt auf den Kern, der bereits in Hannover an den Start ging. Noch kann er nicht an allen Geräten aus dem kompletten Kader setzen, doch das Team hat am vergangenen Wochenende mit einer runden Leistung gezeigt, dass es personelle Ausfälle kompensieren kann.

Jimmy Verbaeys hat seinen ersten Einsatz für die Heidelberger. Der Belgier hat zuletzt zwei WM-Qualifikationen geturnt und hat sich vorgenommen, viele Scorepunkte für die Heidelberger zu gewinnen. In Hannover haben die Routiniers gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist. Die jungen Neuzugänge haben sich bereits als gute Stütze des Teams erwiesen und wollen ihre Chance auch beim Heimwettkampf nutzen.

Das Duell gegen die KTV aus Koblenz wird nichtsdestotrotz von der Tagesform der Mannschaften abhängen. Die Heidelberger kennen ihr Potenzial und wollen die Fehlerquote gering halten. Die KTG freut sich auf die Gäste aus Koblenz, einen spannenden Wettkampf mit vielen turnerischen Highlights und natürlich auf viele Zuschauer.

KTG ist Favorit

D-Werte lügen selten

In den letzten Jahren gab es für die KTV bei der KTG nichts zu gewinnen; das wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch in dieser Saison nicht anders darstellen.

Nach dem äußerst unglücklich verlaufenen Saisonstart hat sich die KTG wieder einigermaßen gefangen und zeigte gegen Vinnhorst trotz der Niederlage aufsteigende Tendenz, was sich auch in einem Gesamt D-Wert von über 98 Punkten zeigte.

Damit liegt das Team von Christian Berberich gut 9,5 Punkte über dem derzeitigen Wert der KTV. Mir sind nicht viele Wettkämpfe bekannt, in denen eine solche Differenz durch die E-Werte ausgeglichen werden konnte.

Nach den Eindrücken der ersten beiden Wettkämpfe sind die Koblenzer auch noch nicht in der Lage, alle Übungen fehlerfrei zu präsentieren, so dass es gegen die KTG wahrscheinlich erneut wenig zu gewinnen gibt.

Trotzdem freut sich das „Team vom ( R)Eck“ auf den Wettkampf und wird alles daran setzen, den Zuschauern attraktiven Turnsport zu bieten.

Josef Quadt (KTV Koblenz)

Nachbericht

Erster Punktsieg ist geglückt

Mit gestärktem Selbstbewusstsein für die kommenden Wettkampftage beendete die KTG den spannenden Vergleich gegen die KTV Koblenz. „Der anvisierte und wichtige erste Sieg dieser Saison ist geglückt“, zeigte sich auch Chefcoach Christian Berberich erleichtert.

Einen großen Anteil daran trug der belgische Gastturner Jimmy Verbaeys, der erstmals in dieser Saison für die KTG in das Wettkampfgeschehen eingriff. Er zeigte sich in Topform und holte sich mit 20 Scorepunkten das begehrte Shirt des TopScorers. Einzig am Barren schlichen sich mehrere Fehler in seine Präsentation ein, sodass der stark turnende Loran de Munck mit dem niedrigeren Ausgangswert das Duell zugunsten der KTV entschied.

Gingen die ersten drei Durchgänge relativ klar an die KTG, stieg die Spannung in der zweiten Wettkampfhälfte. Nach einer knappen Entscheidung am Sprung holten sich die Koblenzer die Gerätepunkte am Barren. Neben Loran de Munck reagierte Vladimir Klimenko mit seiner starken Übung auf die Vorlage von Marvin Rauprich. Da half es aus Sicht der KTG nicht, dass Christian Berzces und Michael Wilhelm zuvor 5 Scorepunkte für ihre gelungenen Übungen erturnt hatten.

Auch im letzten Durchgang bekam das Publikum vier Übungen mit einigen Highlights auf beiden Seiten zu sehen, die mit einem 1:1 am Gerät ausgingen. Michael Wilhelm und Eric Donath zeigten starke Übungen mit gelungenen Flugteilen. Schade, dass der sauber turnende Karl-Ole Gäbler einmal vom Gerät ging. Spektakulär mit Rückwärtselementen und gelungenem Abgang beendete Jimmy Verbaeys die Begegnung.

Aus Sicht der KTG ist der Wettkampftag gelungen. Das Team zeigte sich stabiler und gut in Form. Der Unterschied in den Punkten erschien am Ende allerdings etwas deutlicher, als es den dargebotenen Leistungen entsprach.

Wir danken den Gästen aus Koblenz für einen fairen Wettkampf.

Rote Laterne

Chancenlos gegen starke KTG

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber den Wettkämpfen in Grünstadt und zu Hause gegen Frankfurt war die KTV gegen eine stark aufturnende KTG ohne Chance.

Obwohl die Schützlinge von Ralf Schall bis auf einen Absteiger und einen Aufsitzer am Seitpferd keine weiteren Böcke schossen, waren sie gegen einen Gegner mit einem exakt 12 Punkte höheren Gesamt - D- Wert machtlos, weil auch das Berberich Team mit einer äußerst geringen Fehlerquote agierte.

Die Situation der Mittelrheiner stellt sich nun so dar, dass man mit der Roten Laterne in der Liga als einziges Team ohne Gewinnpunkt und dem schlechtesten Geräteverhältnis das Feld von hinten aufrollen muss. Zum Verbleib in der Liga wird in dieser Saison ein gewonnener Wettkampf kaum reichen.

Es gibt viel zu tun – packen wir’s an!

Josef Quadt (KTV Koblenz)

Infos zum Wettkampf

Termin:13.10.2018 16:00
Ort:Sporthalle HD-Kirchheim 1, Harbigweg 11, 69124 Heidelberg
GerätePunkte:9 : 3

TopScorer

Verbaeys, Jimmy KTG Heidelberg20
de Munck, Loran KTV Koblenz8
Klimenko, Vladimir KTV Koblenz8
Gäbler, Karl-Ole KTG Heidelberg8
Berczes, Christian KTG Heidelberg5

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TuS Vinnhorst770:14+5614:0
2Eintracht Frankfurt741:43-210:4
3TSV Monheim737:47-108:6
4KTG Heidelberg741:43-26:8
5KTV Koblenz736:48-126:8
6TV Großen-Linden734:50-166:8
7TSG Grünstadt738:46-84:10
8KTT Oberhausen739:45-62:12

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1StTV Singen762:22+4014:0
2TSV Pfuhl760:24+3612:2
3Exquisa Oberbayern761:23+3810:4
4KTV Ries743:41+28:6
5TG Allgäu732:52-204:10
6TV Schiltach VEGA TT727:57-304:10
7TSV Buttenwiesen726:58-322:12
8VfL Kirchheim unter Teck725:59-342:12

3. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II759:25+3412:2
2KTV Obere Lahn II748:36+1212:2
3KTV Fulda746:38+88:6
4TSV Grötzingen/Karlsruhe747:37+106:8
5TZ Bochum-Witten740:44-46:8
6TV Hösbach/TV Großostheim735:49-146:8
7KTV Hohenlohe728:56-284:10
8TV Isselhorst von 1894733:51-182:12

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Hanauerland647:25+228:4
2TV Bühl639:33+68:4
3MTV Ludwigsburg632:40-88:4
4TSV Monheim II643:29+146:6
5TSG Backnang632:40-86:6
6TSV Unterföhring635:37-24:8
7TG Wangen-Eisenharz624:48-242:10