- Premiumpartner der DTL -

KTV KoblenzTV Großen-Linden
4037

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

KTV KoblenzTV Großen-Linden
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Schall, Angelo3,912,554Arendt, Florian3,811,300
Klimenko, Vladimir4,111,550Pfeiffer, Tim3,912,002
Hofmann, Ivo3,111,550Alsqour, Adham4,813,054
Smink, Glenn4,612,602Kessler, Maximilian3,512,200
Summe6 Summe6
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kosyanov, Alexey3,911,550Arendt, Florian3,912,203
Heinrich, Alexander3,911,200Nishiura, Yumito4,012,404
Salzmann, Stefan2,811,604Pfeiffer, Tim2,89,750
Schall, Angelo3,211,150Alsqour, Adham4,211,602
Summe4 Summe9
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Salzmann, Stefan2,911,700Franke, Erik3,511,851
Schall, Angelo3,612,202Arendt, Florian3,611,900
Kunz, Tom3,510,450Alsqour, Adham5,013,455
Kosyanov, Alexey4,513,505Kessler, Maximilian2,710,650
Summe7 Summe6
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Alt, Raphael3,612,050Horvath, Nico4,012,653
Klimenko, Vladimir4,412,600Pfeiffer, Tim4,013,002
Smink, Glenn4,813,703Alsqour, Adham4,813,100
Hofmann, Ivo4,012,152Bobzien, Tom3,211,700
Summe5 Summe5
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Heinrich, Alexander3,812,604Horvath, Nico3,311,100
Salzmann, Stefan3,112,350Arendt, Florian4,213,003
de Munck, Loran5,111,900Alsqour, Adham4,713,004
Klimenko, Vladimir4,111,604Franke, Erik2,810,000
Summe8 Summe7
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Klimenko, Vladimir4,913,003Arendt, Florian3,912,150
Hofmann, Ivo3,411,905Franke, Erik2,39,700
Schall, Angelo3,411,702Kessler, Maximilian2,911,400
Smink, Glenn3,610,750Alsqour, Adham5,612,604
Summe10 Summe4
Gesamt40 Gesamt37

Vorbericht

Reine Nervensache

KTV Team fit für den Endspurt

Eine verrückte Saison geht auf die Zielgerade. Spekulationen und Hochrechnungen über den möglichen Absteiger schießen ins Kraut und momentan hält die KTV die rote Laterne der Liga.

Zwei Wettkämpfe stehen noch aus und mit zwei Siegen wären die Koblenzer aus dem Schneider. Am Samstag kommt der Tabellendritte vom TV Großen-Linden, der eine tolle Saison hingelegt hat.

Auch wenn Benjamin Disraeli einst von Lügen, verdammten Lügen und Statistiken sprach, hier eine Statistik der ersten fünf Wettkämpfe: Durchschnitt D-Werte: Großen-Linden 93,36; KTV 89,24. Durchschnitt Wettkampfpunkte: Großen-Linden 283,96; KTV 285,01. Höchste Punktzahl: Großen-Linden 292,25; KTV 292,40.

Ich höre ja schon auf ...

Auch ohne obiges dubiose Zahlenwerk steht zu erwarten, dass wir einen Wettkampf zweier Teams auf Augenhöhe erleben werden, in dem mit hoher Wahrscheinlickeit die Tagesform entscheiden wird.

Trainer Ralf Schall hat alle Mann an Bord und die Jungs freuen sich auf den Wettkampf.

Wir wünschen unseren Turnfreunden aus Mittelhessen eine stressfreie Anfahrt über die neuen Ausbaustrecken der B 49 und sind sicher, dass die Zuschauer guten Turnsport geboten bekommen.

Josef Quadt (KTV Koblenz)

Letzter Auswärtswettkampf der Saison 2018 in Koblenz

Ohne Druck in den Saisonendspurt

Am kommenden Samstag steht für die Lindener der letzte Auswärtswettkampf in dieser 2.Bundesliga Saison 2018 an. Die Reise führt das Turnteam aus Linden nach Koblenz. Dort gastieren die Mittelhessen beim derzeitigen überraschenden Tabellenschlusslicht. Aber wie schon so häufig betont ist dies alles andere als ein Grund von einem Leistungsunterschied zu sprechen. Im Gegenteil. Wie schon in den vergangenen Wettkämpfen wird auch in Koblenz wieder ein äußerst knapper Wettkampf mit Duellen auf Augenhöhe und Spannung bis zum letzten Gerät erwartet. Immerhin geht es für die Gastgeber aus Koblenz in den letzten beiden Wettkämpfen um nichts geringeres als den Klassenerhalt, der wohl unter anderem mit Oberhausen und Grünstadt hart umkämpft sein wird. So ist es fast schon ungewöhnlich und zu gleich auch sehr beruhigend, dass das TTL an den letzten beiden Wettkampftagen 2018 ganz ohne Druck frei aufturnen kann und mit dem Abstiegsgespenst nichts mehr am Hut hat.

Das Ziel auf Lindener Seite ist es die gezeigten Leistungen aus den hervorragenden letzten beiden Wettkämpfen zu bestätigen und erneut eine fehlerfreie Teamleistung zu zeigen.

Das Turnteam freut sich auf die Aufgabe in Koblenz und wünscht allen anderen Vereinen einen verletzungsfreien Wettkampftag.

Nachbericht

Nichts für schwache Nerven

Entscheidung mit der vorletzten Übung

Einen aus KTV Sicht nervenaufreibenden Wettkampf erlebten die zahlreichen Zuschauer in der Koblenzer Beatushalle. Nicht nur der Autor dieses Berichts war war nach dem Kräftemessen mit den starken Lindenern um Jahre gealtert.

Das Bodenturnen war ein Vorgeschmack auf die weitere Dramaturgie des Wettkampfes. Angelo Schall und Ivo Hofmann turnten ihr "Zeug" ohne Beanstandungen, bei Wowa Klimenko machten sich schon an diesem Gerät die Auswirkungen seiner Grippeerkrankung bemerkbar: er quälte sich durch die Übung, um am Ende der Schlussbahn sogar zu stürzen. Diese Beeinträchtigung zog sich bei Wowa durch den gesamten Wettkampf. Glenn Smink schien übermotiviert; die Ausmaße der Bodenfläche waren seiner Dynamik nicht gewachsen.

Diese Unbeständigkeit zeigte sich bei der KTV ausnahmslos an allen Geräten. Natürlich wurden auch sehr starke Übungen gezeigt, wie anders hätte man trotz der ungewohnt hohen Fehlerquote noch 287 Punkte erreichen können?

Den bis zum Barren mit hoher Beständigkeit turnenden Schützlingen von Christian Hambüchen war so aber nicht beizukommen.

Erst in der zweiten und dritten Paarung am Reck gelang es Ivo Hofmann und Angelo Schall aufgrund einiger Schwächen ihrer Gegner einen unaufholbaren sieben Punkte Vorsprung heraus zu turnen. Mit der letzten Übung des Tages konnte der alles überragende Topscorer Adham Alsquor dann nur noch auf den Endstand von 40:37 verkürzen.

Niemand hätte sich beschweren können, wenn die Mittelhessen als Sieger nach Hause gefahren wären. Die nie aufsteckenden Koblenzer waren an diesem Tag einfach das glücklichere von zwei absolut gleichwertigen Teams.

Die KTV Koblenz bedankt sich beim gesamten Team des TV Großen-Linden für einen äußerst fairen Wettkampf in einer freundlichen Atmosphäre.

Josef Quadt (KTV Koblenz)

Bittere Niederlage in Koblenz

Turnteam Linden verliert auswärts im Deutschen Eck

Im vorletzten Wettkampf der diesjährigen 2. Bundesliga Saison startete das Turnteam aus Linden in Koblenz.

Der Wettkampf startete ausgeglichen am ersten Gerät, dem Boden. Tim Pfeiffer und Adham AlSqour sicherten das 6:6 und damit den Gerätepunkt am Boden.

Auch das Pferd lief weitestgehend fehlerfrei und konnte mit 9:4 aus Lindener Seite gewonnen werden. Äußerst positiv war das Comeback von Yumito Nishiura, der nach 4 wöchiger Verletzungspause sein Comeback gab und sich mit der Tageshöchstwertung 4 Scores sicherte.

Die Ringe gingen knapp mit 7:6 an die Gastgeber aus Koblenz. Halbzeitstand 17:21

Auch der Sprung gestaltete sich sehr knapp und endete im Endeffekt mit einem 5:5 Unentschieden. Nico Horvath und Tim Pfeiffer sicherten den geteilten Gerätepunkt.

Der Barren ging sehr knapp an die Gastgeber. 8:7 hieß es nach vier Duellen an diesem Gerät, wobei auch hier eine Punkteteilung möglich gewesen wäre, aber aufgrund eines Fehlers auf eigener Seite verpasst wurde.

Zwischenstand vor dem Letzten Gerät 30:33. Die Spannung war zum zerreißen und die Luft knisterte vor den letzten vier Duellen. Erster Turner auf Lindener Seite war Florian Arendt, der eine sehr saubere Übung mit Doppelsalto gestreckt in den Stand präsentierte. Es ist äußerst schade für den Athleten, dass diese super Leistung nicht mit einer entsprechenden E Note, im Vergleich zu seinem Kontrahenten belohnt wurde und somit eine entscheidende Rolle zum finalen Wettkampfausgang beitrug. Es ist generell zu bedauern, dass die Verhätlnisse in den Ausführungsnoten auf beiden Seiten auf Unverständis trafen und zum Teil zu Diskussionen führten. Dies ist keineswegs auf das Ergebnisses des Wettkampfes bezogen, sondern richtet sich primär auf die Honorierung der Individuen Leistungen der Athleten.

Wir gratulieren der Ktv Koblenz zu einem wichtigen Heimsieg, bedanken uns für die Gastfreundschaft und eine angenehme Atmoshäre. Wünschen den Koblenzern und dem Rest der Liga einen schönen Start in den 11.11. und grüßen aus Köln.

Infos zum Wettkampf

Termin:10.11.2018 16:00
Ort:BBS Julius-Wegeler-Schule, Beatusstr. 143 -147, 56073 Koblenz
GerätePunkte:8 : 4

TopScorer

Alsqour, Adham TV Großen-Linden19
Schall, Angelo KTV Koblenz8
Klimenko, Vladimir KTV Koblenz7
Hofmann, Ivo KTV Koblenz7
Arendt, Florian TV Großen-Linden6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Großen-Linden00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TG Saar II00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Monheim00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0