- Premiumpartner der DTL -

KTT OberhausenKTV Koblenz
3032

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

KTT OberhausenKTV Koblenz
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Osting, Mirco4,612,751Schall, Angelo4,012,600
Bramkamp, Matthias4,012,103Klimenko, Vladimir4,211,350
Verhofstad, Bram5,713,505Hofmann, Ivo3,111,000
Sauerborn, André3,611,700Smink, Glenn5,113,504
Summe9 Summe4
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bramkamp, Matthias4,012,000Kosyanov, Alexey4,713,054
Berner, Kai4,111,602Schall, Angelo3,211,250
Verhofstad, Bram4,112,252Salzmann, Stefan3,211,900
Padalewski, Luca3,011,151Heinrich, Alexander3,910,950
Summe5 Summe4
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Balk, Timo3,810,600Salzmann, Stefan2,911,603
Sauerborn, André3,311,050Schall, Angelo3,611,853
Donsbach, Michael4,412,950Kosyanov, Alexey4,713,503
Jacobs, Rick4,713,204Heinrich, Alexander3,411,650
Summe4 Summe9
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bramkamp, Matthias4,013,000Klimenko, Vladimir4,413,803
Sauerborn, André4,012,900Smink, Glenn4,813,853
Guthke, Moses4,012,952Hofmann, Ivo4,012,500
Verhofstad, Bram5,214,004Alt, Raphael4,012,900
Summe6 Summe6
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Osting, Mirco4,012,704Heinrich, Alexander3,811,550
Sauerborn, André3,212,000Salzmann, Stefan3,112,050
Donsbach, Michael4,011,500Klimenko, Vladimir3,912,353
Jacobs, Rick4,612,551de Munck, Loran4,712,350
Summe5 Summe3
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Sauerborn, André3,711,750Kosyanov, Alexey4,513,304
Bramkamp, Matthias3,312,200Hofmann, Ivo3,412,250
Jacobs, Rick4,513,301Klimenko, Vladimir4,413,100
Guthke, Moses3,111,600Schall, Angelo3,411,902
Summe1 Summe6
Gesamt30 Gesamt32

Vorbericht

Der Showdown kann kommen

Abstieg wäre kein Beinbruch, aber nochmal zu gewinnen auch nicht ;)

Seitenlange Texte könnte man über die rechnerisch möglichen Ausgänge der Ligasaison schreiben und wer wann wie Absteigen würde. Jedoch versucht sich die Mannschaft des KTT Oberhausen einfach auf den kommenden Wettkampf und auf jedes einzelne Gerät zu fokussieren. Ein Sieg gegen die KTV Koblenz soll zu Hause im Hexenkessel eingefahren werden und mit entsprechendem Fokus ist man in die Trainingswoche gegangen.

Mit Vollgas und einigen Aufstockungen möchten sich die Turner der Trainer Ingendorn noch einmal den heimischen Fans präsentieren. Wenn es am Ende aus sportlicher Sicht nicht reichen sollte, ist auch dies für Sydnee Ingendorn kein Beinbruch:

"Wir geben alles was wir haben um zu gewinnen. Wenn es am Ende nicht zum Sieg oder zum Verbleib in der Liga reicht, dann ist das so. Das ist kein Beinbruch und das ist der Sport. Wir werden danach weiter unsere Arbeit machen."

Festhalten kann man jedoch, dass diese Saison in der 2. BL Nord so spannend wie seit Jahren nicht mehr war und es schade ist, dass sich die DTL nach dem Abzug von Stuttgart und Obere Lahn für mehr Aufsteiger entschieden hat (vermutlich um ihr Aufstiegs"event", respektive Ligafinale zu retten) anstatt auf potenzielle Absteiger zu verzichten...

Das KTT Oberhausen freut sich auf einen spannenden und attraktiven Wettkampf gegen die KTV Koblenz, die vermutlich ebenfalls mit allen Mann und viel Motivation in den Ruhrpott reisen werden.

Konzentration gefragt

KTV, KTT oder TSG in Liga drei?

Diese Frage beschäftigt die 2. Liga Nord, nachdem Vinnhorst als Meister und Frankfurt als Vize feststeht.

KTV Trainer Ralf Schall wies seine Schützlinge an, sich nicht auf dieses Problem, sondern auf den Wettkampf zu konzentrieren. Nachdem Boden- und Sprung Spezialist Raphael Alt sich wieder gesund meldete, werden die Mittelrheiner in voller Besetzung in den Ruhrpott reisen.

Konzentration ist vonnöten, denn wenn man sich ähnlich viele Schnitzer wie gegen Großen-Linden leistet, könnte man die Spritkosten eigentlich sparen.

Und Oberhausen ist immer eine Reise wert, denn wo anders in Deutschland findet man noch Hexenkessel und Trainerfüchse?

Die Jungs aus KO freuen sich auf den Wettkampf gegen die langjährigen Kollegen aus OB. Ein Sieger steht schon jetzt fest: die Zuschauer in der Sporthalle der Heinrich- Böll - Gesamtschule.

Josef Quadt (KTV Koblenz)

Nachbericht

Ein Abstieg als Chance

Eine spannende Saison geht zu Ende...

Ein spannender Abschluss für die diesjährige Saison in der 2. Bundesliga. Leider zieht das KTT Oberhausen am Ende den Kürzeren und tritt den Weg in Liga 3 an.

Doch ist dieser Abstieg eine Niederlage? Natürlich im ersten Moment schon, aber ähnlich wie 2001 bietet dieser Schritt wieder die Möglichkeit den jungen Turnern mehr Einsatzzeit zu bieten und ihre Entwicklung noch besser zu ermöglichen. Das Konzept bleibt klar, die eigenen Kräfte stehen im Vordergrund und eine Einkaustour durch Deutschland bleibt ausgeschlossen.

Sicherlich ist es schade im kommenden Jahr nicht in dieser durchweg spannenden Saison mitturnen zu können, aber nun stehen neue aufgabe vor der Tür. Und irgendwann erleben wir dann wieder eine neues 2009 und freuen uns über den erneuten Aufstieg in die zweite Bundesliga. Dieser Zyklus ist damit zu Ende und ein Neuer wird folgen... mit den eigenen Kräften!

Glückwunsch an die KTV Koblenz und die TSG Grünstadt zum Verbleib in der 2. Bundesliga. Viel Erfolg in der kommenden Saison. Danke an die KTV Koblenz für einen spannenden Wettkampf in dem ein Fehler weniger auf Oberhausener Seite auch das Blatt hätte wenden können. Ein voller Hexenkessel mit entsprechender Stimmung hat wieder gezeigt wie elektrisierend so ein Turnevent sein kann.

Wir sehen uns wieder!

(Sydnee Ingendorn)

Knapper Sieg gegen das KTTO

Wettkampf auf sehr hohem Niveau

Von der Papierform her war es ein Entscheidungswettkampf um den Abstieg aus der 2. in die 3. Kunstturn-Bundesliga. Was die Zuschauer in der vollbesetzten Sporthalle der Heinrich-Böll- Gesamtschule in Oberhausen allerdings zu sehen bekamen, war ein hervorragender Wettkampf auf höchstem Zweitliganiveau.

Dies belegen die erreichten Punktzahlen nach der herkömmlichen Wertung, bei denen die Mittelrheiner mit 296,10 : 295,30 die Nase vorn hatten. Nur der schon als Meister feststehende TUS Vinnhorst erzielte einen höheren Wert. Dass das KTT Oberhausen trotz der dritthöchsten Gesamtpunktzahl des letzten Wettkampftages den bitteren Weg in die 3. Bundesliga gehen muss, während die KTV Koblenz den 5. Platz der Abschlusstabelle belegt, zeigt die unglaubliche Leistungsdichte in der 2. Kunstturn-Bundesliga in der Saison 2018.

Auch vom Spannungsmoment her war Begegnung kaum zu überbieten. Nach drei Übungen führten die Gastgeber nach einem Blitzstart mit 9:0. Bis zur Pause nach den Ringen hatten sich die Koblenzer auf 17:18 herangekämpft, übernahmen durch die ersten beiden Sprungduelle die Führung, um sie in der dritten und vierten Paarung gleich wieder abzugeben. Es entwickelte sich ein nervenaufreibendes Hin und Her mit vielen sehenswerten Darbietungen. 30:30 hieß es vor dem letzten Vergleich. Angelo Schall und Moses Guthke turnten in dieser schwierigen Situation ihre Übungen fehlerfrei durch. Der um drei Zehntel höhere Ausgangswert entschied letztlich den Wettkampf zugunsten der KTV. Dass nicht einmal ein Wertungspunkt zwischen Platz fünf und dem Abstieg liegt, dokumentiert erneut den verrückten Verlauf der Ligasaison.

Auch wenn der Abstieg natürlich bitter für das Team von Sydnee Ingendorn ist, gibt es für das KTT keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen. Die Mannschaft mit ihren vielen jungen Turnern wird nach der Ehrenrunde in der 3. Bundesliga stärker denn je in die zweite Liga zurückkehren. Hier sei an das Beispiel der Frankfurter Eintracht erinnert.

Die KTV Koblenz dankt den Turnern und dem Publikum des KTTO für einen tollen und jederzeit fairen Wettkampf in einer kameradschaftlichen Atmosphäre.

Man sieht sich.

Josef Quadt (KTV Koblenz)

Infos zum Wettkampf

Termin:17.11.2018 18:00
Ort:Heinrich-Böll-Gesamtschule, Schmachtendorfer Str. 171, 46147 Oberhausen
GerätePunkte:7 : 5

TopScorer

Kosyanov, Alexey KTV Koblenz11
Verhofstad, Bram KTT Oberhausen11
Smink, Glenn KTV Koblenz7
Klimenko, Vladimir KTV Koblenz6
Jacobs, Rick KTT Oberhausen6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Großen-Linden00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TG Saar II00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt224:0+244:0
2SC Cottbus212:12+04:0
3TG Saar110:2+82:0
4TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau216:8+82:2
5Siegerländer KV28:16-82:2
6StTV Singen10:12-120:2
7TuS Vinnhorst212:12+00:4
8TSV Pfuhl22:22-200:4

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Monheim00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0