- Premiumpartner der DTL -

TSV MonheimExquisa Oberbayern
4823

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TSV MonheimExquisa Oberbayern
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Schlotterer, Lukas - GER5,013,451DuMesnil, Tassilo - GER4,713,200
Weimar, Artjem - GER4,813,454Miedl, Stefan - GER4,412,050
Rabenstein, Julius - GER4,412,850Selmeczi, Bank - HUN5,012,900
Wise, Anthony - GBR5,013,800Remuta, Felix - GER5,614,302
Summe5 Summe2
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kirchberger, Klaus - GER3,712,600Selmeczi, Bank - HUN5,213,453
Schlotterer, Lukas - GER4,813,254Bastier, Michael - GER3,211,700
Bucher, Martin - GER3,311,554Glück, Jakob - GER4,210,100
Wise, Anthony - GBR5,314,104Müller, Markus - GER4,312,300
Summe12 Summe3
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Szabo , Nándor - HUN5,214,002Selmeczi, Bank - HUN5,313,550
Weimar, Artjem - GER4,913,703Glück, Jakob - GER4,512,950
Klenner, Dominik - GER4,312,450Remuta, Felix - GER4,512,400
Schlotterer, Lukas - GER5,414,255Miedl, Stefan - GER4,211,450
Summe10 Summe0
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Rabenstein, Julius - GER4,413,101DuMesnil, Tassilo - GER4,412,850
Weimar, Artjem - GER4,413,250Remuta, Felix - GER5,614,304
Wise, Anthony - GBR5,213,000Glück, Jakob - GER4,413,402
Schlotterer, Lukas - GER3,612,400Selmeczi, Bank - HUN4,412,802
Summe1 Summe8
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Szabo , Nándor - HUN5,313,904DuMesnil, Tassilo - GER3,512,250
Weimar, Artjem - GER4,612,500Selmeczi, Bank - HUN4,213,303
Kirchberger, Klaus - GER3,812,800Remuta, Felix - GER5,213,353
Schlotterer, Lukas - GER5,213,603Miedl, Stefan - GER4,512,700
Summe7 Summe6
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Weimar, Artjem - GER5,013,6010Mirz, Sebastian - GER2,56,800
Szabo , Nándor - HUN4,913,503Remuta, Felix - GER4,612,750
Kirchberger, Klaus - GER4,213,350Glück, Jakob - GER5,113,802
Schlotterer, Lukas - GER4,412,750Selmeczi, Bank - HUN4,613,102
Summe13 Summe4
Gesamt48 Gesamt23

Vorbericht

Starker Aufsteiger gastiert in Monheim

Wiedersehen mit dem ehemaligen Monheimer Jakob Glück

Die neue Saison hält für den TSV Monheim gleich einen harten Brocken bereit. Zwar gastiert am Samstag um 18 Uhr mit Exquisa Oberbayern der Aufsteiger beim Sechstplatzierten des Vorjahres, doch hat dieser mit dem ehemaligen Monheimer Jakob Glück, dem hoffnungsvollen Nachwuchsturner Felix Remuta sowie den beiden starken Ungarn Bank Selmeczi und David Veczernyes einige hochkarätige Turner im Aufgebot. Überhaupt sind die Oberbayern als sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft einzustufen, die den Gastgebern die eine oder andere Schwierigkeit bereiten könnte, zumal zu Beginn der Saison häufig erst einmal Stabilität und Sicherheit gefunden werden müssen. Vor fünf Jahren gab es schon einmal ein Aufeinandertreffen dieser beiden Teams, das zwar mit einem deutlichen Sieg für Monheim endete, jedoch unter ganz anderen Vorzeichen als heuer stattfand. Beim internen Testwettkampf am vergangenen Wochenende erkannte Trainer Mario Reichert schon viele gute Ansätze, allerdings auch noch einige offene Baustellen, an denen die Turner unter der Woche intensiv arbeiten sollten. Die endgültige Aufstellung wird somit erst kurzfristig feststehen, da an einigen Geräten mehrere Einsatzmöglichkeiten denkbar sind. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums hoffen die hochmotivierten Monheimer endlich wieder einmal siegreich in eine Saison starten zu können.

Stephan Bertl

Exquisa Oberbayern zurück in der 2. Bundesliga-Süd

Auftaktwettkampf gegen den TSV Monheim

Am ersten Wettkampftag tritt Exquisa die Reise nach Monheim an und wird dort aller Voraussicht nach gleich von einem starken Gegner in der zweiten Liga begrüßt. Der TSV Monheim konnte zwar letzte Saison erst sehr spät den Klassenerhalt sichern, einen Schluss auf die diesjährige Form der Mannschaft lässt das jedoch nicht zu. Hochkarätig hat sich das Team um Mario Reichert mit Lukas Schlotterer und Artjem Weimer verstärkt, die bereits für den FC Bayern München in der 1. Bundesliga gestartet sind. Zudem kann die Mannschaft auf viele Jahre in der zweiten Liga zurückblicken, in denen sie sich meist weit vorne platzierte. Mit dieser Mischung wird der TSV Monheim 2014 wohl eine der stärksten Mannschaft der Liga sein und hat auch berechtigte Ambitionen, sich wieder unter den ersten drei Mannschaften zu positionieren. Ein ehemalige Turner des FC Bayern München startet auch auf Seiten von Exquisa Oberbayern. Jakob Glück ist der diesjährige Neuzugang und ging vor seiner Zeit beim FC Bayern für den TSV Monheim an die Geräte. Für ihn wird es ein besonderer Wettkampf, der erste für Exquisa und dann gleich gegen viele seiner ehemaligen Kollegen. Mit ansonsten gegenüber der Vorsaison unverändertem Kader streben die Oberbayern den Klassenerhalt an. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams fand im Jahre 2009 statt; einige Turner von der damaligen Zeit starten auch dieses Jahr noch für ihre Mannschaften. Der Wettkampf endete mit einem relativ deutlichen Sieg für den TSV Monheim. Auch kommenden Samstag sind die Chancen auf einen Sieg für die Oberbayern wohl gering - die Exquisas haben sich aber vorgenommen, mit stabilen Übungen gut in die Saison zu starten, dem TSV Monheim den Sieg so schwer wie möglich zu machen und den ein oder anderen Gerätepunkt mitzunehmen.

Nachbericht

Erfolgreicher Auftakt gegen starken Aufsteiger

Monheim setzt ein deutliches Ausrufezeichen

Die neu formierte Mannschaft des TSV Monheim besiegte am ersten Wettkampftag der 2. Bundesliga Süd den Aufsteiger Exquisa Oberbayern deutlich mit 48:23 und setzte sich dadurch gleich an die Spitze der Tabelle. Mit einer erturnten Punktzahl von 317,20 Punkten erzielten die Monheimer außerdem das mit Abstand höchste Ergebnis der ersten Runde. Von Beginn an ließen die Gastgeber keinen Zweifel aufkommen, dass sie erfolgreich in die Saison starten wollten. Mit einer starken Leistung gewannen sie das Bodenturnen 5:2, obwohl der Gegner sogar noch etwas höhere Ausgangswerte zu bieten hatte. Bis zur Pause nutzen die einheimischen Turner die wenigen Schwächen des Gegner konsequent aus, so dass nach den Ringen eine 27:5-Führung auf dem Scoreboard erschien. Am Sprung zeigten die Gäste jedoch, dass sie sich noch längst nicht aufgegeben hatten. Mit 8:1 wiesen sie die Monheimer in die Schranken, wobei Felix Remuta dem stärksten Monheimer Springer Artjem Weimer gleich vier Punkte abknöpfte. Auch am fünften Gerät, dem Barren, waren die Exquisas bei Unsicherheiten der Hausherren zur Stelle, unterlagen letztendlich aber dennoch knapp mit einem Punkt. Theoretisch hätte Exquisa Oberbayern die Begegnung am Reck noch einmal drehen können, doch da passierte dem Gästeturner Sebastian Mirz das Missgeschick, nur sechs statt der geforderten Mindestanzahl von sieben Übungsteilen angerechnet zu bekommen. Somit konnte Artjem Weimer mit einer starken Übung die maximalen zehn Punkte auf seiner Seite verbuchen und die Begegnung endgültig für Monheim entscheiden. Vom Druck befreit zelebrierte dann Klaus Kirchberger eine spektakuläre Übung, wurde jedoch nicht mit Punkten belohnt, da Jakob Glück diese noch übertraf. Neben dem überzeugenden Sieg in einem hochklassigen Zweitligawettkampf war besonders die Leistung der beiden Neuzugänge Artjem Weimer und Lukas Schlotterer sehr erfreulich. Folgerichtig waren beide mit 12 bzw. 13 Punkten die Topscorer des Tages.

Stephan Bertl

Starke Monheimer mit Start-Ziel-Sieg

Exquisa mit gelungenem Auftakt

Die Turner des TSV Monheim präsentierten sich von Beginn des Wettkampfes an in sehr guter Form und konnten am ersten Gerät in Führung gehen. Diese Führung gaben sie bis zum Ende nicht mehr her und gewannen die erste Begegnung verdient. Besonders die Neuverpflichtungen des TSV überzeugten mit eleganten Vorträgen. Exquisa Oberbayern konnte aber an fast jedem Gerät in hochklassigen Duellen ein paar Scores verbuchen, beispielweise Felix Remuta mit der Tageshöchstnote am Boden. Auch gelang es den Sprung durch schwierigere Darbietungen zu gewinnen. Jakob Glück feierte, abgesehen von ein wenig Pech am Pauschenpferd, einen starken Einstand für sein neues Team. Insgesamt können die Exquisas daher trotz der Niederlage sehr zufrieden mit ihrem ersten Wettkampf sein. Mit einer Gesamtpunktzahl von über 300 Punkten schauen sie optimistisch auf die anstehenden Wettkämpfe.

Infos zum Wettkampf

Termin:27.09.2014 18:00
Ort:86653 Monheim, Schulstr. 2, Stadthalle Monheim
GerätePunkte:10 : 2

TopScorer

Schlotterer, Lukas - GER TSV Monheim13
Weimar, Artjem - GER TSV Monheim12
Selmeczi, Bank - HUN Exquisa Oberbayern10
Szabo , Nándor - HUN TSV Monheim9
Remuta, Felix - GER Exquisa Oberbayern9

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TSV Monheim00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TV Großen-Linden00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0