- Premiumpartner der DTL -

Exquisa OberbayernSSV Ulm 1846
5614

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

Exquisa OberbayernSSV Ulm 1846
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
DuMesnil, Tassilo - GER4,713,250KARDOS, Botond - HUN4,913,853
Selmeczi, Bank - HUN5,013,552LOCHER, Dennis - GER4,313,250
Miedl, Stefan - GER4,211,550GREBER, Lukas - GER4,012,704
Remuta, Felix - GER5,614,203ERTHLE, Fabian - GER4,713,400
Summe5 Summe7
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob - GER4,613,355RETTENMAIER, Michael - GER3,311,100
Müller, Markus - GER4,112,100GREBER, Lukas - GER3,812,000
Selmeczi, Bank - HUN5,214,205HÄBERLE, Stefan - GER2,911,050
Bastier, Michael - GER3,312,100KARDOS, Botond - HUN5,312,703
Summe10 Summe3
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob - GER4,513,150SINN, Bernhard - GER4,713,200
Remuta, Felix - GER4,513,353GREBER, Lukas - GER4,212,650
Selmeczi, Bank - HUN5,313,654MAYER, Matthias - GER4,112,550
Miedl, Stefan - GER4,812,350RETTENMAIER, Michael - GER4,212,450
Summe7 Summe0
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Remuta, Felix - GER5,615,004ERTHLE, Fabian - GER4,113,050
DuMesnil, Tassilo - GER4,413,500GREBER, Lukas - GER4,413,400
Glück, Jakob - GER4,413,350KARDOS, Botond - HUN5,214,604
Selmeczi, Bank - HUN4,413,452BARTH, Simon - GER4,413,000
Summe6 Summe4
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
DuMesnil, Tassilo - GER3,512,751ERTHLE, Fabian - GER3,812,600
Selmeczi, Bank - HUN4,113,304RETTENMAIER, Michael - GER3,811,550
Miedl, Stefan - GER4,613,253GREBER, Lukas - GER4,212,450
Remuta, Felix - GER5,214,305KARDOS, Botond - HUN4,510,900
Summe13 Summe0
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob - GER5,113,654GREBER, Lukas - GER4,112,450
Selmeczi, Bank - HUN4,813,753ERTHLE, Fabian - GER4,212,950
Förster, Manuel - GER3,011,604KARDOS, Botond - HUN4,410,500
Mirz, Sebastian - GER3,311,804BARTH, Simon - GER3,910,050
Summe15 Summe0
Gesamt56 Gesamt14

Vorbericht

Heimwettkampf in der Generali-Arena

Schwung der Auftaktbegegnung mitnehmen

Kommenden Samstag treffen die Turner von Exquisa Oberbayern auf die des SSV Ulm. Dabei kommt es wohl zu einem Wiedersehen mit Michael Rettenmaier, der von 2007-2011 für die Oberbayern an die Geräte ging. Die Kuhgefleckten wollen sich erneut gut präsentieren und erwarten einen spannenden und engen Wettkampf. Zwar haben die Exquisas, wie bereits bemerkt, am vergangenen Wettkampftag ein paar mehr Gesamtpunkte als die Ulmer erturnt - die Aussagekraft von solchen Quervergleichen ist jedoch sehr gering. Der SSV Ulm, der sich seit Jahren konstant in der zweiten Liga hält, hat mit dem Sieg über den TSV Pfuhl bereits einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt getan und wird nun in Unterhaching versuchen, eben jenem erneut einen großen Schritt näher zu kommen. Die Exquisas wollen ihrerseits den ersten Sieg verbuchen, fahren dafür alle Geschütze auf und treten in Bestbesetzung an. Der Ausgang der Begegnung ist offen, für Spannung ist also garantiert. Die entsprechende Kulisse bildet die Dreifachhalle der Generali-Arena, in der erstmals die Bundesligawettkämpfe ausgetragen werden und die auch u.a. auch schon für Champions-League-Spiele im Volleyball genutzt wurde. Wir freuen uns auf einen fairen Wettkampf und wünschen dem SSV Ulm eine staufreie Anreise sowie eine verletzungsfreie Vorbereitung.

Ulm vor erstem Auswärtswettkampf

Exquisa Oberbayern als harter Brocken erwartet

Sie haben es dem Titelfavorit TSV Monheim im ersten Wettkampf nicht leicht gemacht, die Aufsteiger von Exquisa Oberbayern - und dabei nebenbei noch deutlich mehr Punkte als die Ulmer bei ihrem Derbysieg erturnt.

Es ist also durchaus eine hohe Hürde, die den SSV Ulm 1846 beim ersten Auswärtswettkampf erwartet, denn die "Exquisas" haben sich ordentlich verstärkt nach dem Aufstieg aus der 3. Liga und vor allem in Felix Ramuta und Jakob Glück zwei richtige Hochkaräter in ihren Reihen.

Man darf also ein spannendes Aufeinandertreffen in Unterhaching erwarten - ein Favorit ist jedenfalls im Vorhinein keinesfalls auszumachen.

Michael Arb

Nachbericht

Exquisa Oberbayern setzt Ausrufezeichen

Starke Vorstellung in heimischer Halle

Mit einer fast makellosen Vorstellung besiegt Exquisa den SSV Ulm. Der Boden ging zwar aufgrund etwas Pech verloren, anschließend gingen die Exquisas aber am Seitpferd in Führung und bauten diese bis zum Endstand von 56:14 aus. Besonders Felix Remuta, Bánk Selmeczi und Jakob Glück zeigten bei ihren insgesamt 14 Übungen saubere Ausführungen bei hohen Schwierigkeitswerten und leisteten sich keine Fehler. Aber auch Michael Bastier, Stefan Miedl, Markus Müller, Sebastian Mirz, Manuel Förster und Tassilo du Mesnil machten ihre Sache bei den übrigen 14 Einsätzen gut und holten wichtige Scores bzw. hielten gut dagegen. Einige Duelle konnten zwar aufgrund von Stürzen auf Ulmer Seite gewonnen werden, eine Gesamtpunktzahl von 316,50 Punkten spricht aber für sich und ist das beste Ergebnis des Wettkampftages der gesamten 2. Bundesliga. Mit dieser starken Vorstellung konnten die Oberbayern den ersten Sieg der Saison einfahren und vom 8. auf den 3. Tabellenplatz klettern. Nun hoffen sie, dass sie an diese starken Leistungen weiter anknüpfen können und damit das Saisonziel bald erreichen.

Ulmer Turner erwischen rabenschwarzen Tag

Deutliche 14:56-Niederlage beim Aufsteiger Exquisa Oberbayern

Ein guter Auftakt ist noch nicht alles – das können die Kunstturner des SSV Ulm 1846 nach ihrem Auftritt beim Aufsteiger Exquisa Oberbayern sicherlich bestätigen. 7:5 konnten sie das Bodenturnen gegen die an diesem Gerät durchaus stark einzuschätzenden Exquisas für sich entscheiden, doch das war es denn auch mit der „Herrlichkeit“ der im Derby gegen Pfuhl noch siegreichen Ulmer Riege.

Am Pauschenpferd begann mit Absteigern des jungen Ungarn Botond Kardós und Michael Rettenmaier sowie einem Wackler von Lukas Greber beim Abgang das Dilemma – 10:3 konnten die Gastgeber dieses Gerät für sich entscheiden und ließen auch an den Ringen nichts anbrennen. Trotz guter Leistungen der Gäste aus Ulm hieß es hier 7:0 für Oberbayern und damit zur Halbzeit ein 22:10 für die Hausherren.

In Teil 2 dann konnte nur noch Botond Kardós mit einem sehenswerten Tsukahara mit Doppelschraube 4 Punkte verbuchen, ansonsten gingen die „Spatezn“ leer aus. Die Truppe vom SSV Ulm 1846 nahm sich in diesem Wettkampf hoffentlich alle Auszeiten für die ganze Saison und stellte mit 10 verturnten Übungen einen neuen Negativrekord auf.

Kommende Woche nun geht es zu Hause gegen den Ligafavoriten TSV Monheim – dann gilt es, die Stabilität vom Derby gegen Pfuhl wieder zu finden und den ein oder anderen Gerätepunkt zu ergattern. Ein Sieg gegen die mit den erstligaerfahrenen Ex-Bayern-Turnern Lukas Schlotterer und Artjem Weimer verstärkten Turner aus dem Donauries wäre eine Riesensensation.

Michael Arb

Infos zum Wettkampf

Termin:04.10.2014 16:00
Ort:82008 Unterhaching, Utzweg 1, Generali-Arena
GerätePunkte:10 : 2

TopScorer

Selmeczi, Bank - HUN Exquisa Oberbayern20
Remuta, Felix - GER Exquisa Oberbayern15
KARDOS, Botond - HUN SSV Ulm 184610
Glück, Jakob - GER Exquisa Oberbayern9
Förster, Manuel - GER Exquisa Oberbayern4

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TSV Monheim00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TV Großen-Linden00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0