- Premiumpartner der DTL -

TV HerbolzheimExquisa Oberbayern
2450

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TV HerbolzheimExquisa Oberbayern
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wissert, Florian - GER3,912,650Selmeczi, Bank - HUN5,012,901
Gafanesch, Romain - FRA4,812,450Remuta, Felix - GER5,312,852
Huber, Antonio - GER4,613,353DuMesnil, Tassilo - GER4,712,450
Kienle, Dirk - GER4,111,951Vollmer, Philipp - GER4,511,800
Summe4 Summe3
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Huber, Antonio - GER3,110,702Bastier, Michael - GER3,410,300
Barzasi, Fabio - FRA4,611,150Müller, Markus - GER4,212,153
Kienle, Dirk - GER3,59,450Glück, Jakob - GER3,812,205
Stolz, Yannick - GER4,011,450Selmeczi, Bank - HUN5,213,354
Summe2 Summe12
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wissert, Florian - GER3,712,500Remuta, Felix - GER4,512,701
Huber, Antonio - GER4,312,350Selmeczi, Bank - HUN5,313,153
Barzasi, Fabio - FRA5,213,603Glück, Jakob - GER4,512,700
Stolz, Yannick - GER3,811,850Miedl, Stefan - GER4,712,302
Summe3 Summe6
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Huber, Antonio - GER5,214,504Glück, Jakob - GER4,413,100
Gafanesch, Romain - FRA5,213,803DuMesnil, Tassilo - GER4,413,050
Kienle, Dirk - GER3,611,950Selmeczi, Bank - HUN4,413,104
Wissert, Florian - GER3,612,300Remuta, Felix - GER5,614,705
Summe7 Summe9
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Barzasi, Fabio - FRA4,912,100Remuta, Felix - GER5,213,404
Wissert, Florian - GER3,511,000DuMesnil, Tassilo - GER3,512,054
Stolz, Yannick - GER3,011,400Selmeczi, Bank - HUN4,212,904
Huber, Antonio - GER4,413,152Miedl, Stefan - GER4,612,650
Summe2 Summe12
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Huber, Antonio - GER4,713,153Remuta, Felix - GER4,612,300
Wissert, Florian - GER2,911,300Selmeczi, Bank - HUN4,912,754
Barzasi, Fabio - FRA5,311,200Glück, Jakob - GER5,112,804
Kienle, Dirk - GER2,511,253Mirz, Sebastian - GER4,310,400
Summe6 Summe8
Gesamt24 Gesamt50

Vorbericht

Herbolzheimer Turner erwarten Exquisa Oberbayern

Am Samstag um 18 Uhr ist der Aufsteiger Exquisa Oberbayern zu Gast in der Breisgauhalle in Herbolzheim.

Beide Mannschaften teilen sich momentan punktgleich den dritten Platz in der Liga. Dennoch gilt Exquisa Oberbayern als hoher Favorit, denn neben dem Nachwuchstalent Felix Remuta und dem Ungarn Bank Selmeczi steht mit Jakob Glück, der von Bayern München zu Exquisa wechselte, ein dritter Hochkaräter in der Startaufstellung.

Die Herbolzheimer Turner werden jedoch alles geben, das ein oder andere Gerät zu gewinnen. Hierzu benötigen sie jedoch die Unterstützung des Publikums.

Ab in den Schwarzwald

Duell der Drittplatzierten

Die jungen Turner aus Oberbayern machen sich am Samstag auf die Reise zum TV Herbolzheim. Dieser mischt seit Jahren im oberen Drittel der 2. Bundesliga Süd mit, hat dieses Jahr allerdings den verletzungsbedingten Ausfall von David Speck zu verkraften. Trotzdem haben die Herbolzheimer mit einer Gesamtpunktzahl von über 300 Punkten am vergangenen Wettkampftag gezeigt, dass auch diese Saison mit ihnen zu rechnen ist. Die Exquisas haben ihrerseits am vergangenen Samstag ebenfalls stark aufgeturnt und ihr Potential unter Beweis gestellt. Allerdings sind die Strapazen der ca. 5-stündigen Anreise nicht zu unterschätzen und führen oftmals zu fehlender "Spritzigkeit" an den Geräten. Zudem ist noch ungewiss, in welcher Besetzung die Oberbayern an die Geräte gehen werden. Daher sehen sich die Exquisas nicht als Favorit der Begegnung und erwarten vielmehr, entsprechend der Tabellensituation, einen spannenden und offenen Wettkampf, bei dem die Tagesform den Ausschlag geben wird. Mit einem Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt getan, eine Niederlage gegen den Vizemeister des Vorjahres wäre aber auch kein Beinbruch.

Nachbericht

Herbolzheim verliert den Kampf um Platz 3

Exquisa Oberbayern setzt sich wie erwartet durch

Am Boden war die Welt für die Herbolzheimer Turner noch in Ordnung, denn trotz der wesentlich höheren Ausgangsnoten der Gäste können sie das erste Gerät dank fast abzugsfreien Übungen knapp für sich entscheiden. Herbolzheim führt nach dem Boden mit 4:3. Doch das das Pauschenpferd nicht zu Herbolzheims Paradegeräten gehört wurde auch in dieser Partie gezeigt, denn Exquisa entschied das Gerät klar mit 12:2 für sich. Auch an den Ringen musste sich Herbolzheim geschlagen geben womit die Pausenführung für Exquisa Oberbayern in Ordnung ging. Am Sprung punkteten Antonio Huber und Romain Gafanesch mit ihrem Zuckahara mit doppelter Schraube aber durch den noch schwierigeren Sprung des 16 jährigen Felix Remuta konnte auch dieses Gerät hauchdünn auf das Konto der Gäste gebucht werden. Auch der Barren ging mit 12:2 eindeutig an die Gäste. Lediglich Antonio Huber konnte für Herbolzheim punkten. So war am Königsgerät dem Reck eigentlich schon alles entschieden. Dennoch konnten hier Antonio Huber und Dirk Kienle nochmal 6 Punkte für Herbolzheim holen.

Bester Einzelturner war der Ungar Bank Seimeczi (20 Punkte ) vor Antonio Huber ( 14 Punkte )

Ralf Mesel

Exquisa setzt sich durch

Tabellenplatz 3 gefestigt

Mit einer guten, wenn auch ausbaufähigen Leistung besiegt Exquisa den TV Herbolzheim. Erneut hatten die Oberbayern Startschwierigkeiten am Boden. Mangelnde Spritzigkeit war weniger das Problem, eher hatten die Exquisas Schwierigkeiten mit dem recht weichen Boden in der Breisgauhalle klarzukommen. Daraus resultierten so einige Unsauberkeiten, so ging das erste Gerät verdient mit 4:3 an die Herbolzheimer. Am Pferd lief es deutlich besser, mit guten Übungen und einem 12:2 Sieg an diesem Gerät wurde die Begegnung gedreht. Auch an den Ringen mussten die Exquisas nur ein Duell verloren geben und bauten die Führung aus. Stefan gelang seine neue Übung diesmal ohne größere Schwierigkeiten und er sicherte den 6:3-Erfolg. Am Sprung war es für die Heimmannschaft günstig, dass die Exquisas vorlegen mussten. Die gut vorgetragenen ersten Sprünge, der Kasamatsu von Jakob und der Tsukahara 1/1 von Tassilo, wurden von den schwierigeren Sprüngen der Herbolzheimer gekontert. Anschließend wendete sich aber das Blatt und die schwächeren Springer der Heimmannschaft konnten den Geräteverlust nicht verhindern. Felix brachte seinen Kasamatsu mit 1,5 Schrauben (eine Schwierigkeit von internationalem Niveau, die bei der WM häufig gezeigt wird) erneut kontrolliert auf die Füße. An Barren und Reck leisteten sich die Turner aus Bayern noch ein paar mehr oder weniger große Fehler, die Übungen auf herbolzheimer Seite klappten aber auch nicht alle einwandfrei, so dass auch diese Geräte gewonnen wurden und am Ende ein 50:24 Sieg gefeiert werden konnte. Bánk Selmeczi zeigte erneut einen überzeugenden 6-Kampf und durfte sich das Topscorershirt überstreifen.

Insgesamt können die Exquisas mit dem 2. Sieg aus 3 Wettkämpfen sehr zufrieden sein - sie wollen sich aber in den kommenden Wettkämpfen wieder so stabil präsentieren, wie es ihnen in den beiden ersten Wettkämpfen gelungen ist.

Vielen Dank an die Heimmannschaft und auch an das zügig wertende Kampfgericht, das zwar sowohl bei der Anrechnung der Teile als auch bei den Abzügen verhältnismäßig streng agierte, diese Linie aber konsequent verfolgte und so zu einem fairen Wettkampf beitrug.

Infos zum Wettkampf

Termin:11.10.2014 18:00
Ort:79336 Herbolzheim, Moltkestr. 68, Breisgauhalle
GerätePunkte:2 : 10

TopScorer

Selmeczi, Bank - HUN Exquisa Oberbayern20
Huber, Antonio - GER TV Herbolzheim14
Remuta, Felix - GER Exquisa Oberbayern12
Glück, Jakob - GER Exquisa Oberbayern9
DuMesnil, Tassilo - GER Exquisa Oberbayern4

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TSV Monheim00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TV Großen-Linden00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0