- Premiumpartner der DTL -

Exquisa OberbayernTSV Buttenwiesen
4133

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

Exquisa OberbayernTSV Buttenwiesen
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
DuMesnil, Tassilo - GER4,111,600Ullrich, Fabian - GER4,713,554
Selmeczi, Bank - HUN5,113,250Pakhnyuk, Petro - AZE5,714,454
Remuta, Felix - GER5,614,604Quensell, Tobias - GER4,913,000
Vollmer, Philipp - GER4,212,450Raab, Florian - GER4,512,802
Summe4 Summe10
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob - GER4,312,754Weißenhorn, Max - GER4,411,300
Selmeczi, Bank - HUN5,213,904Ullrich, Nicolai - GER4,812,700
Müller, Markus - GER4,412,900Pakhnyuk, Petro - AZE5,814,354
Bastier, Michael - GER3,411,900Quensell, Tobias - GER4,512,753
Summe8 Summe7
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob - GER4,612,850Weißenhorn, Max - GER4,613,202
Remuta, Felix - GER4,513,055Quensell, Tobias - GER3,410,650
Veczernyes, David - HUN4,813,404Ullrich, Nicolai - GER4,412,350
Miedl, Stefan - GER4,712,754Raab, Florian - GER4,110,750
Summe13 Summe2
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Remuta, Felix - GER5,614,104Ullrich, Fabian - GER4,412,900
Glück, Jakob - GER4,413,300Schmid, Anselm - GER4,413,250
DuMesnil, Tassilo - GER4,413,002Raab, Florian - GER4,412,600
Selmeczi, Bank - HUN4,412,700Pakhnyuk, Petro - AZE5,213,804
Summe6 Summe4
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
DuMesnil, Tassilo - GER3,512,550Ullrich, Nicolai - GER4,012,852
Miedl, Stefan - GER4,512,900Weißenhorn, Max - GER4,013,101
Remuta, Felix - GER5,514,350Pakhnyuk, Petro - AZE5,614,652
Veczernyes, David - HUN4,713,704Raab, Florian - GER3,912,400
Summe4 Summe5
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Förster, Manuel - GER3,011,650Pakhnyuk, Petro - AZE5,414,555
Veczernyes, David - HUN5,814,754Ullrich, Nicolai - GER4,413,100
Glück, Jakob - GER5,313,752Weißenhorn, Max - GER4,613,300
Remuta, Felix - GER4,612,700Ullrich, Fabian - GER4,012,650
Summe6 Summe5
Gesamt41 Gesamt33

Vorbericht

Tabellennachbarn treffen aufeinander

Kampf um Tabellenplatz 2

Nach dem ersten Heimwettkamp in Unterhaching tragen die Exquisas nun ihren zweiten Heimwettkampf bei einem weiteren ihrer Trägervereine aus, dem TSV Weilheim. Dies ist auch der Heimverein von Manuel Förster (Exquisa Oberbayern), Nicolai und Fabian Ullrich und Anselm Schmid (TSV Buttenwiesen). Bereits vorige Saison trafen sich die Turner von Exquisa Oberbayern und die des TSV Buttenwiesen - allerdings nicht als Gegner, sondern mit dem selben Ziel: die Wettkampfpunkte in der heimischen Halle zu behalten. Exquisa Oberbayern durfte letztes Jahr nämlich freundlicherweise zwei seiner 3.Liga-Heimwettkämpfe in der top ausgestatteten Riedblickhalle in Buttenwiesen austragen, gewissermaßen im "Vorprogram" der 1.Liga-Begegnungen des TSV Buttenwiesen. Danke dafür!

Dieses Jahr treffen die Buttenwiesener und die Exquisas in der Jahnhalle aber als Gegner aufeinander. Die Oberbayern als Aufsteiger aber dabei in der Außenseiterrolle und die Gäste, die aus der 1. Liga kommen, als hohen Favorit zu sehen ist aber zu kurz gedacht. Die Kuhgefleckten haben bei den bisherigen drei Wettkämpfen gemerkt, dass sie auch in der 2. Bundesliga gut mithalten können und zwei der drei Begegnungen verdient gewonnen. Der TSV Buttenwiesen wurde in den ersten beiden Begegnungen zwar seiner Favoritenstellung gerecht, musste sich letzten Samstag jedoch aufgrund einiger Fehler gegen den TSV Pfuhl mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dementsprechend beträgt der Unterschied zwischen dem TSV und den Exquisas in der Tabelle aktuell nur einen Wettkampfpunkt und zwei Gerätepunkte. Die Buttenwiesener werden also top motiviert sein, ihre Leistung zu verbessern, um nicht noch weitere Punkte liegen zu lassen und damit den zweiten Tabellenplatz zu verlieren. Bei den Turnern von Exquisa lief es letzten Samstag allerdings auch nicht optimal, sie wollen es in Weilheim besser machen, um dem TSV Buttenwiesen einen "heißen Fight" zu liefern. Interessant wird auch die Besetzung der Ausländerpositionen sein, da nun die WM in China vorüber ist.

Aller Voraussicht nach wird es also eine spannende Begegnung in Weilheim mit hochklassigem Turnsport zu sehen geben. Den Gästen wünschen wir eine gute Anreise und eine verletzungsfreie Vorbereitung.

Aufsteiger empfängt Absteiger, aber...

...Buttenwiesen erwartet spannenden Wettkampf in Weilheim

Am 4. Wettkampftag muss der TSV Buttenwiesen zum nahegelegenen Team aus Oberbayern nach Weilheim reisen. Dabei kommt es für die Akteure Nicolai und Fabian Ullrich, sowie für Anselm Schmid zu einem Aufeinandertreffen mit ihrem Heimatverein. Sie erhielten in Weilheim ihre turnerische Grundausbildung. Doch das ist Vergangenheit. Was zählt ist die Gegenwart und gegenwärtig ergibt sich folgendes Bild: Exquisa Oberbayern ist der Aufsteiger in die 2. Bundesliga Süd und rangiert nach zwei Siegen und einer Niederlage auf dem 3. Tabellenplatz. Der TSV Buttenwiesen ist der Absteiger aus der 1. Bundesliga und belegt noch ungeschlagen mit ebenfalls zwei Siegen, aber zusätzlich noch einem Unentschieden den 2. Platz. Dass sich die beiden Teams momentan auf Augenhöhe begegnen, zeigen nicht nur die Wettkampfpunkte, sondern auch ein ähnliches Geräteverhältnis.

Von einem spannenden Wettkampf ist daher durchaus auszugehen.

Nachbericht

Exquisa gelingt Sensation

Auch Topbesetzung auf der Ausländerposition kann Niederlage für Buttenwiesen nicht verhindern

Ein Sieg nach bekanntem Muster: Erneut geht der Boden aufgrund individueller Fehler verloren, anschließend drehen die Exquisa aber den Wettkampf und besiegen den Absteiger aus der 1. Bundesliga mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Es wurde der erwartet spannende Wettkampf. Beide Mannschaften reisten in Topbesetzung an; Exquisa schickte auf der Ausländerposition seine beiden Ungarn ins Rennen und der TSV Buttenwiesen hatte mit Petro Pakhnyuk, der bei der WM sowohl in der Qualifikation als auch im Mehrkampffinale beeindruckende 87 Punkte ertunte, einen echten "Kracher" im Aufgebot. Mit 4:10 mussten die Oberbayern zu Beginn des Wettkampfes gleich deutlich den Boden verloren geben. Diesmal blieb Tassilo bei der letzten Bahn in der Läuferritze hängen und konnte infolgedessen seinen Abgang nicht stehen. Auch Philipp gelang seine Übung nicht fehlerfrei, wodurch die Buttenwiesener mit 4 stabilen Vorträgen verdient in Führung gingen. Am Seitpferd begann aber schon die Aufholjagd, Jakob, Bank, Markus und Michi zeigten durchweg tolle Übungen ohne Absteiger und sicherten einen knappen 8:7 Gerätesieg. Deutlicher war es an den Ringen, mit drei gewonnenen Duellen lagen die Exquisa durch einen 13:2 Erfolg mit insgesamt 25:19 zur Halbzeit in Führung. Am Sprung baute die Heimmannschaft den Vorsprung um zwei weitere Scores aus. Am Barren behielten dann die Gäste die Oberhand und konnten vor dem abschließenden Reckturnen auf 35:28 verkürzen. Dort schickte der TSV mit Petro Pakhnyuk direkt seinen besten Mann ans Gerät - die Exquisas ließen sich jedoch nicht nervös machen und gaben mit Manuel, der seine Übung wie gewohnt elegant präsentierte, geplantermaßen 5 Scores ab. Der Zwischenstand von 35:32 sah aus Sicht der Gäste vielversprechend aus, jedoch hatten die Exquisas gewissermaßen ihre Asse noch im Ärmel. David Veczernyes holte mit hoher Schwierigkeit und toller Ausführung 4 Punkte zurück und auch gegen die starke Übung von Jakob Glück konnten die Gäste nichts mehr ausrichten. Mit 41:33 war der Wettkampf also schon vor dem letzten Duell entschieden, Felix brachte es noch zu einem Unentschieden und besiegelte mit einer guten Übung das Wettkampfergebnis.

Die gut gefüllte Jahnhalle (etwa 350-400 Zuschauer) lieferte eine tolle Atmosphäre und bekam hochklassigen Turnsport zu sehen. Die Gesamtpunktzahlen veranschaulichen dies ebenso wie die Tatsache, dass es bei 48 Übungen nur 3 Stürze gab. Die mitgereisten Fans aus Buttenwiesen feuerten ihre Turner kräftig an, waren aber leider nicht immer imstande die Leistungen der Exquisas anzuerkennen und sich nicht zu Schade, manche Entscheidungen des (insgesamt gerecht agierenden) Kampfgerichtes mit lautstarken Buhrufen zu kommentieren. Der Frust über die (drohende) Niederlage drückte sich auch durch Beschwerden der buttenwiesener Teamleitung bei Moderation und Kampfgericht aus. Der Umgang der Turner miteinander war jedoch, wie es sich für Sportler gehört, vorbildlich und fair.

Bei den Exquisas war die Freude über den Sieg natürlich groß, mit drei Siegen dürfte auch der Klassenerhalt für die junge Truppe aus Oberbayern kein Thema mehr sein. Motiviert den zweiten Tabellenplatz zu halten beginnen nun die Vorbereitungen für die nächste Begegnung am Bodensee.

TSV verliert zum ersten Mal gegen Exquisa Oberbayern

In einem hochklassigen Wettkampf, in dem beide Teams in Bestbesetzung antraten, hatten am Ende die Gastgeber mit 41:33 die Nase vorn. Der TSV konnte Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem überragenden Neuzugangs Petro Pakhnyuk aus der Ukraine den Wettkampf lange offen gestallten. Erst an den Ringen, an denen der 23-Jährige wegen Schmerzen an der Schulter nicht antreten konnte, und Buttenwiesen derzeit keinen starken vierten Ringeturner zur Verfügung hat, musste die Schwaben die Oberbayern ziehen lassen. Beim Gegner war es vor allem der Deutsche Jugendmeister Felix Remuta, der extra zwei Tage später zum Trainingslager der Nationalmannschaft anreist, der in Weilheim eine starke Leistung zeigte. Er stellte sogar an drei Geräten seine beiden ungarischen Mannschaftskollegen und WM-Teilnehmer in den Schatten. Nach dieser Leistung sieht sich Trainer Helmut Kehl jedoch gut gewappnet für das prestigeträchtige Derby gegen den TSV Monheim am nächsten Wochenende!

(Helmut Kehl)

Infos zum Wettkampf

Termin:18.10.2014 18:00
Ort:82362 Weilheim, Jahnstr. 2, Sportzentrum Jahnhalle
GerätePunkte:8 : 4

TopScorer

Pakhnyuk, Petro - AZE TSV Buttenwiesen19
Remuta, Felix - GER Exquisa Oberbayern13
Veczernyes, David - HUN Exquisa Oberbayern12
Glück, Jakob - GER Exquisa Oberbayern6
Selmeczi, Bank - HUN Exquisa Oberbayern4

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TSV Monheim00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TV Großen-Linden00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0