- Premiumpartner der DTL -

Exquisa OberbayernTV Herbolzheim
4518

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

Exquisa OberbayernTV Herbolzheim
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob4,913,502Stolz, Yannick4,313,100
Miedl, Stefan4,513,400Gafanesch, Romain5,313,651
DuMesnil, Tassilo5,113,000Huber, Antonio4,713,302
Olbrich, Jonas4,413,352Wissert, Florian4,112,950
Summe4 Summe3
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bastier, Michael3,511,250Stolz, Yannick3,612,103
Glück, Jakob3,412,053Speck, David4,011,250
Müller, Markus4,912,500Wissert, Florian4,312,500
Lohr, Hansi4,312,904Huber, Antonio3,611,300
Summe7 Summe3
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob4,513,454Speck, David3,711,650
Müller, Markus4,713,004Wissert, Florian4,611,900
Miedl, Stefan4,713,200Huber, Antonio4,413,150
Olbrich, Jonas4,410,500Stolz, Yannick4,012,855
Summe8 Summe5
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Glück, Jakob4,413,000Huber, Antonio5,213,000
Vollmer, Philipp4,412,800Stolz, Yannick4,413,453
Olbrich, Jonas4,413,553Gafanesch, Romain5,612,950
Miedl, Stefan4,413,153Wissert, Florian3,612,400
Summe6 Summe3
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
DuMesnil, Tassilo4,212,203Speck, David4,411,600
Lohr, Hansi4,111,900Wissert, Florian4,211,800
Müller, Markus3,912,000Huber, Antonio4,413,054
Olbrich, Jonas3,913,304Stolz, Yannick3,111,600
Summe7 Summe4
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Müller, Markus4,712,654Huber, Antonio4,711,500
Glück, Jakob4,913,555Herbstritt, Lars2,410,750
Olbrich, Jonas4,012,804Speck, David4,111,250
Lohr, Hansi3,611,400Wissert, Florian3,011,450
Summe13 Summe0
Gesamt45 Gesamt18

Vorbericht

Abschluss dahoam

Am letzten Wettkampftag treffen die Exquisas auf den starken Gegner TV Herbolzheim. Während die Herbolzheimer rechnerisch sogar noch Meister werden können, geht es für die Exquisas "nur" um die Tabellenplatzierung. Deshalb wird es auch hier und da zu personellen Veränderungen kommen. Yannick Stolz vom TV Herbolzheim und Tassilo du Mesnil haben sich schon vor zwei Wochen beim gemeinsamen Feiern bei der Hochschulmeisterschaft auf den abschließenden Wettkampf gegeneinander gefreut und sich gegenseitig gebeten, dass ihre jeweiligen Mannschaften doch bitte keinen Sahnetag erwischen sollen ;). Denn nach bisheriger Erfahrung sind die Exquisas in Unterhaching heimstark - jedoch erturnten die Herbolzheimer verganenes Wochenende satte 317 Punkte. Sind die Gäste also imstande, ihr Potential erneut so abzurufen, rechnen sich die Exquisas keine großen Siegchancen aus. Diese Leistung ist in Anbetracht des kleinen Kaders, auf den der TV Herbolzheim Jahr für Jahr zurückgreifen (muss) umso beeindruckender. Anders als im Vorjahr liegt daher die Favoritenrolle bei den Gästen - die jedoch noch zusätzliche die lange (hoffentlich staufreie) Anreise verdauen müssen. So werden diese auch mit dem nötigen Respekt in die hoffentlich gut gefüllte Sportarena am Utzweg anreisen. So oder so freut man sich in Oberbayern auf einen freundschaftlichen Wettkampf und hofft auf einen spannenden Verlauf.

Letzter Einsatz der Herbolzheimer Turner in der Saison 2016

lange Reise nach Exquisa

Nach dem vierten Sieg der herbolzheimer Turner kann man wohl jetzt schon von einer erfolgreichen Saison sprechen, denn die Breisgauer liegen vor ihrem letzten Einsatz bei München auf dem dritten Tabellenplatz. Leider kann in dieser Begegnung Fabio Barzasi nicht mit von der Partie sein, da er in Frankreich einen turnerischen Einsatz hat. Für ihn geht wie gegen Grötzingen Nicolas Eby an den Start. Die Mannschaft, die sich momentan in Topform zeigt wird jedoch alles daran setzten so viele Gerätepunkte wie möglich oder gar noch einen weiteren Sieg aus der letzten Begegnung zu ziehen. Mit am Start sind auch wieder Antonio Huber, der Momentan auf Platz 4 der Top Scorer Tabelle liegt, David Speck, Yannick Stolz, Florian Wissert, und der sprunggewaltige Romain Gafanesch.

Nachbericht

Unverhofft kommt oft

Exquisa siegt aus eigener Kraft und landet auf Platz 4 der Tabelle

Viel ausgerechnet hatten sich die Exquisas für diesen Wettkampf wirklich nicht - in rein deutscher Besetzung gingen sie an den Start, da Dávid und Bánk beide beim Weltcup in Cottbus im Einsatz waren. Dass sie den TV Herbolzheim dann überraschend deutlich mit 12:0 besiegen konnten und damit auf Platz 4 der Tabelle landeten, sorgte für einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Am Boden behielten die Oberbayern ihre weiße Weste - wenn auch nur recht knapp mit 4:3. Am Pferd verlies Markus unerwartet das Gerät, aufgrund seiner sonst guten Ausführung reichte es aber für ein Unentschieden in diesem Duell. Die anderen Exquisas blieben oben und holten insgesamt 7 Scores. Auch an den Ringen kamen alle sehr gut durch und behielten mit 8:5 die Oberhand, so dass es zur Halbzeit 19:11 stand. Am Sprung rechneten sich die Exquisas die geringsten Chancen auf einen Gerätesieg aus - hier stürzten aber die beiden Herbolzheimer Springer unerwartet, so dass die Exquisas mit ihren niedrigeren Schwierigkeiten auch dieses Gerät gewannen. Auch am Barren hatten die Gastgeber Pech und mussten zweimal das Gerät verlassen. So war der Wettkampf schon vor dem abschließenden Reckturnen entschieden.

Insgesamt erwischten die Gäste keinen guten Tag, leisteten sich viele Fehler und mussten ihrerseits auch die Abwesendheit ihres stärksten Mannes verkraften. Die Exquisas hingegen waren gut zuhause gewohnt gut drauf, insbesondere Jakob und Jonas stellen einmal mehr unter Beweis, wie wichtig sie für die Mannschaft sind und sammelten 14 bzw. 13 Scores.

Die Exquisas landen damit nach einer durchwachsenen Saison auf einem guten 4. Platz. Dabei konnten sie zwei der drei Teams, die vor ihnen platziert sind, bezwingen - während sie gegen drei der vier Teams, die hinter ihnen liegen, das Nachsehen hatten. Das zeigt die Unberechenbarkeit und auch die Spannung der 2. Bundesliga-Süd in diesem Jahr. Auch wenn einige Wettkämpfe verloren wurden, stimmen die Tatsache, dass man als einzige Mannschaft den Meister besiegen konnte und nun die Saison mit Platz 4 abschließt die Turner und Betreuer zufrieden und motivieren für die Saison 2017.

Abschließend möchten wir noch ausdrücklich allen Helfern danken, die immer fleißig beim Aufbau, während des Wettkampfes und beim Abbau mithelfen. Mittlerweile dauert es keine 1,5 Stunden mehr, bis die Halle steht bzw. abgebaut ist. Ohne euch wären die Heimwettkämpfe nicht möglich. Vielen Dank!

Trotz Niederlage Platz 3

Unterhaching scheint für den TV Herbolzheim kein gutes Pflaster zu sein. Denn wie letztes Jahr konnten die Breisgauer in Oberbayern nicht gewinnen. Exquisa Oberbayern entschied das Duell mit 45:18 eindeutig für sich. Im abschließenden Wettkampf fehlte der Top Scorer dieser Saison bei Herbolzheim, Fabio Barzasi. Zudem verletzte sich dessen Ersatzmann Nicolas Eby im Einturnen am rechten Mittelfuß und fiel für den gesamten Wettkampf aus. Da beim TVH die Personaldecke eh seit Jahren sehr dünn ist und die Breisgauer mit einer Minimalbesetzung die Ligarunde bestreiten müssen, konnten diese Ausfälle nach der langen und sehr anstrengenden Saison nicht mehr kompensiert werden. Zudem raubten teilweise fragwürdige Entscheidung bei der Bewertung der ENote den Herbolzheimern den letzten Mut. Am Boden waren die Herbolzheimer Betreuer Ralf Mesel und Dr. René Schmiedlin mit den E-Noten vor allem im dritten Duell nicht einverstanden. Ein grober Fehler auf Seiten des Turners aus Oberbayern wurde nicht entsprechend geahndet, weshalb in der Endabrechnung Boden mit 4:3 an die Gastmannschaft ging. Am Pauschenpferd müssen sich die Herbolzheimer hingegen an die eigene Nase fassen. Hier konnten die guten Leistungen der letzten zwei Wettkämpfe nicht wiederholt werden. Exquisa Oberbayern konnte auch das zweite Gerät mit 7:3 für sich entscheiden. An den Ringen haderten die Herbolzheimer wieder mit den E-Noten. So wurde auf die Ausführung der Riesenfelgen bei dem ein oder anderen zu wenig kritisch beäugt, was erneut sich nachteilig für den TVH auswirkte. Die Herbolzheimer Turner verloren daher zum ersten Mal in dieser Saison an ihrem Paradegerät mit 5:8. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel 19:11 für Exquisa Oberbayern. Am Sprung hätte der TVH von den gezeigten Schwierigkeiten her klar gewinnen müssen. Doch die Pechsträhne hielt auch am vierten Gerät an. So zeigte Antonio Huber wie gewohnt einen guten Tsukahara gestreckt mit doppelter Längsachsendrehung, bleibt aber bei der Landung an der Matte hängen und muss einen Sturz in Kauf nehmen. Zudem konnte auch Romain Gafanesch seinen schwierigen Sprung nicht stehen. So endet das Sprungduell mit 6:3 für Oberbayern.

Am Barren musste dann aufgrund der Personalnot sogar Yannick Stolz ohne Einturnen und aus dem Stand eine Übung zeigen. Er zeigte eine solide Übung, konnte aber seinem Kontrahenten von den Schwierigkeiten her verständlicherweise nicht die Stirn bieten. Zudem schlichen sich aufgrund schwindender Kräfte Fehler bei den Herbolzheimern ein. So mussten sie auch den Barren mit 4:7 abgeben. Lars Herbstritt war aufgrund einer Verletzung am Oberschenkel gar nicht für einen Einsatz geplant, musste jedoch wie Stolz ins kalte Wasser springen und aus dem Stehgreif eine Reckübung zeigen. An einen Gerätsieg war nicht mehr zu denken. Man wollte nur noch weitere Verletzungen vermeiden. So ging auch das letzte Duell am Reckturnen an Exquisa Oberbayern. Trotz der bitteren Niederlage zum Schluss kann der TV Herbolzheim auf eine erfolgreiche Saison 2016 zurückblicken. Mit dem Bronzeplatz in der Endtabelle hatte aufgrund der schlechten Vorzeichen zu Beginn der Saison niemand gerechnet. Vor allem in der heimischen Breisgauhalle ließ der TVH seine turnerische und kämpferische Klasse aufblitzen.

Infos zum Wettkampf

Termin:19.11.2016 18:00
Ort:Sporthalle am Utzweg, Utzweg 1, 82008 Unterhaching
GerätePunkte:12 : 0

TopScorer

Glück, Jakob Exquisa Oberbayern14
Olbrich, Jonas Exquisa Oberbayern13
Stolz, Yannick TV Herbolzheim11
Müller, Markus Exquisa Oberbayern8
Huber, Antonio TV Herbolzheim6

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TSV Monheim00:0+00:0
TG Allgäu00:0+00:0
TG Hanauerland00:0+00:0
Exquisa Oberbayern00:0+00:0
TSV Buttenwiesen00:0+00:0
KTV Ries00:0+00:0
TV Bühl00:0+00:0
TV Schiltach VEGA TT00:0+00:0

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TV Großen-Linden00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0