- Premiumpartner der DTL -

TV Schiltach VEGA TTStTV Singen
2263

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TV Schiltach VEGA TTStTV Singen
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Nakic, Pit4,011,850Dehm, Christian3,712,453
Shkliarenko, Roman4,311,850Leitenmair, Tim4,012,101
Nakic, Tom3,410,900Leitenmair, Philipp3,511,503
Kern, Thorben3,912,050Meier, Michael4,613,404
Summe0 Summe11
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Nakic, Tom3,311,653Grandl, Dominik2,810,800
Speck, David3,411,050Petrov, Matvey5,214,355
Nakic, Pit3,411,254Wiechert, Rainer2,810,050
Shkliarenko, Roman4,78,950Leitenmair, Tim4,112,605
Summe7 Summe10
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Nakic, Pit0,81,050Dehm, Christian3,512,0010
Lagutov, Andrey5,514,555Mayer, Matthias4,012,100
Sundermann, Lion3,910,900Huber, Antonio3,512,454
Armbruster, Timo4,111,550Petrov, Matvey4,812,303
Summe5 Summe17
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kastler, Johannes4,012,200Dehm, Christian4,012,702
Kern, Thorben4,012,500Meier, Michael4,814,204
Nakic, Tom3,211,250Huber, Antonio4,813,755
Shkliarenko, Roman4,813,403Wiechert, Volker4,012,500
Summe3 Summe11
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Do Rosario, Manuel3,110,550Dehm, Christian3,412,054
Lagutov, Andrey5,013,704Huber, Antonio3,712,350
Sundermann, Lion4,112,450Petrov, Matvey5,012,651
Kern, Thorben3,012,250Leitenmair, Tim3,412,552
Summe4 Summe7
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Speck, David3,810,200Leitenmair, Philipp2,911,854
Do Rosario, Manuel3,311,450Huber, Antonio3,612,153
Shkliarenko, Roman4,713,653Dehm, Christian4,112,950
Sundermann, Lion4,312,700Petrov, Matvey4,312,650
Summe3 Summe7
Gesamt22 Gesamt63

Vorbericht

Tabellenführer zu Gast

Welche Serie wird brechen?

Ein spannender Wettkampf erwartet die Schiltacher an diesem Samstag. Mit dem StTV Singen ist der derzeitige Tabellenführer zu Gast. Dieser kommt natürlich mit dem Ziel in den Schwarzwald, diese Führung auch nach diesem Wettkampf zu behalten. Die Schiltacher wollen dem natürlich einen Strich durch die Rechnung machen.

Das VEGA Turnteam wird vor allem versuchen, über Stabilität dem Gegner Paroli zu bieten. Für beide Seiten stehen dabei beeindruckende Serien auf dem Spiel: Während die Singener seit 16 Wettkämpfen ungeschlagen sind, datiert die letzte Heimniederlage des TV Schiltach aus dem November 2015.

Zu erwarten ist also ein hochklassiges Duell, wobei eine der beiden Serien brechen wird. Die Favoritenrolle, sollte es eine geben, liegt dabei aber sicherlich beim Stadtturnverein.

Wird es wieder ein Auswärtssieg?

Dieses Wochenende muss der StTV Singen erneut auswärts antreten zum Wettkampf gegen den TV Schiltach. Die bisherigen Begegnungen waren jeweils hart umkämpft und der TV Schiltach präsentierte sich bisher in sehr guter Verfassung.

Da die Gastgeber sicher ein Wörtchen mitreden wollen in Sachen Meisterschaft werden sie einiges in die Waagschale werfen, um vor heimischem Publikum die Halle als Sieger zu verlassen. Dem gegenüber möchte natürlich das Turnteam Singen die Tabellenführung behaupten und wird seinerseits alles geben, dass der siebzehnte Sieg in Folge am Ende Realität wird.

Die Vorzeichen dafür stehen nicht schlecht, doch wird man sich hüten, den Gegner zu unterschätzen. Auf jeden Fall kann Trainer Axel Leitenmair aus dem Vollen schöpfen und wird in Bestbesetzung in Schiltach auflaufen. Wie immer wird es auf die jeweilige Tagesform und die nötige Portion Glück ankommen, wer schließlich die Punkte und damit den Sieg mit nach Hause nimmt.

(Oliver Dehm)

Nachbericht

Ein Tag zum Vergessen

Pit Nakic fällt für die restliche Saison aus

Der TV Schiltach verliert zuhause unglücklich gegen den StTV Singen mit 22 zu 63. Die Entscheidung fiel schon an den Ringen, als Pit Nakic den Wettkampf vorzeitig abbrechen musste.

Dabei startete man nicht mal schlecht in den Wettkampf. Zwar konnten die Kinzigtäler am Boden nicht vollends überzeugen und lagen nach vier geturnten Duellen mit elf Punkten hinten, dennoch kämpfte sich das Heimteam am Pferd wieder in diesen Wettkampf hinein. Durch den Sturz Roman Shkliarenkos wurde der Aufholjagd jedoch ein vorzeitiges Ende bereitet.

Entschieden war hierbei noch nichts. Tatsächlich folgte die Entscheidung trotzdem mit dem ersten Turner an den Ringen, als Pit Nakic zum Duell gegen Christian Dehm antreten wollte. Bei seinem zweiten Kreuzhang verletzte er sich so sehr, dass er die Übung als auch den Wettkampf abbrechen musste. Von diesem Schock gezeichnet fanden die Schiltacher Athleten nicht mehr in die richtige Bahn zurück. Die Ringe gingen an die Singener, wie auch alle folgenden Geräte.

Mit diesem herben Ausfall eines Leistungsträgers musste am Sprung und am Barren teils improvisiert werden. Auch am abschließenden Reck war das Team von Andreas Feigel und Dirk Barwinsky der Situation nicht gewachsen. Am Ende stand eine schallende Niederlage gegen den weiterhin Führenden der 2. Bundesliga Süd.

Größter Wermutstropfen dieses Wettkampfes bleibt jedoch der Ausfall eines Leistungsträgers mit Pit Nakic. Zwar läuft das VEGA Turnteam keine Gefahr mehr, in Abstiegsnöte zu geraten, jedoch hat man nun kaum mehr Ambitionen, die vorderen Plätze der 2. Bundesliga anzugreifen. Die kommenden Wochen werden zeigen, wie das Team in der Lage ist, diesen Verlust zu kompensieren.

Tabellenführung verteidigt

Nach dem letzten Auswärtssieg gegen den TSV Buttenwiesen musste der StTV Singen erneut auswärts antreten. Die Reise ging in den Schwarzwald zum TV Schiltach, mit dem man in der Vergangenheit schon so manchen harten Wettkampf ausgefochten hatte. Die im Mittelfeld der Tabelle liegenden Schwarzwälder wollten natürlich vor heimischem Publikum unbedingt gewinnen, doch der aktuelle Tabellenführer aus Singen wollte auch seinerseits die Führung mit einem Sieg verteidigen.

Dementsprechend konzentriert gingen die Turner von Trainer Axel Leitenmair zu werke und demonstrierten schon am Boden mit einem 11:0 Gerätegewinn, dass es für die Gastgeber heute schwer werden würde. Etwas ausgeglichener dann die Duelle am Pauschenpferd, wobei individuelle Fehler der Schiltacher den Gerätegewinn mit 10:7 für Singen begünstigten.

Dann der Schock für Schiltach an den Ringen. Gleich ihr erster Turner Pit Nakic verletzte sich so schwer, dass er seine Übung und damit den Wettkampf abbrechen musste. An dieser Stelle herzlichste Genesungswünsche an Pit.

Dieses Handicap übertrug sich wohl auf die gesamte Mannschaft, denn ab diesem Zeitpunkt dominierten nur noch die Gäste. So führte das Turnteam Singen nach dem Gerätegewinn an den Ringen mit 38:12 Scores und lies bei den folgenden 3 Geräten nichts mehr anbrennen.

Überzeugende Leistungen folgten am Sprung, bei dem lediglich ein Duell verloren wurde. Singen gewann das Gerät souverän mit 11:3 Punkten. Am Barren war die Punkteausbeute dann nicht so hoch, dennoch wurde auch dieses Gerät mit 7:3 Punkten gewonnen. Und schließlich kamen nach den 8 Reckübungen weitere 7 Punkte auf das Konto der Gäste, lediglich 3 verblieben in Schiltach.

So hieß es dann am Ende 63:22 Scores für den StTV Singen, der damit weiterhin als einzige Mannschaft ohne Niederlage die Tabelle anführt. Erfreulicherweise kommt dieses Mal hinzu, dass alle Geräte gewonnen werden konnten und somit 12 Gerätepunkte mehr auf dem Konto sind.

Beim nächsten Wettkampf am 27.10. kommt dann der Aufsteiger VfL Kirchheim in die Singener Münchriedhalle. Aktuell belegen die Kirchheimer den siebten Platz, und es scheint für den StTV Singen eine lösbare Aufgabe. Trotzdem darf der Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter genommen werden und man wird vor heimischem Publikum alles geben, damit die Tabellenführung erhalten bleibt.

(Oliver Dehm)

Infos zum Wettkampf

Termin:20.10.2018 16:00
Ort:Sporthalle am Kaibach, Schenkenzeller Str. 200, 77761 Schiltach
GerätePunkte:0 : 12

TopScorer

Dehm, Christian StTV Singen14
Huber, Antonio StTV Singen12
Lagutov, Andrey TV Schiltach VEGA TT9
Petrov, Matvey StTV Singen9
Meier, Michael StTV Singen8

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1StTV Singen762:22+4014:0
2TSV Pfuhl760:24+3612:2
3Exquisa Oberbayern761:23+3810:4
4KTV Ries743:41+28:6
5TG Allgäu732:52-204:10
6TV Schiltach VEGA TT727:57-304:10
7TSV Buttenwiesen726:58-322:12
8VfL Kirchheim unter Teck725:59-342:12

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TuS Vinnhorst770:14+5614:0
2Eintracht Frankfurt741:43-210:4
3TSV Monheim737:47-108:6
4KTG Heidelberg741:43-26:8
5KTV Koblenz736:48-126:8
6TV Großen-Linden734:50-166:8
7TSG Grünstadt738:46-84:10
8KTT Oberhausen739:45-62:12

3. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II759:25+3412:2
2KTV Obere Lahn II748:36+1212:2
3KTV Fulda746:38+88:6
4TSV Grötzingen/Karlsruhe747:37+106:8
5TZ Bochum-Witten740:44-46:8
6TV Hösbach/TV Großostheim735:49-146:8
7KTV Hohenlohe728:56-284:10
8TV Isselhorst von 1894733:51-182:12

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Hanauerland647:25+228:4
2TV Bühl639:33+68:4
3MTV Ludwigsburg632:40-88:4
4TSV Monheim II643:29+146:6
5TSG Backnang632:40-86:6
6TSV Unterföhring635:37-24:8
7TG Wangen-Eisenharz624:48-242:10