- Premiumpartner der DTL -

KTV RiesStTV Singen
3053

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

KTV RiesStTV Singen
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
König, Clemens4,311,500Dehm, Christian3,812,053
Leonhardt, Lukas3,810,400Leitenmair, Tim4,011,804
Praetorius, Maurice-Etienne4,912,600Stretovich, Ivan5,613,704
Kibartas, Ilya5,512,904Leitenmair, Philipp3,811,300
Summe4 Summe11
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Henning, Maximilian4,211,805Grandl, Dominik2,89,350
Praetorius, Maurice-Etienne4,211,901Leitenmair, Tim4,311,700
Kibartas, Ilya5,013,800Stretovich, Ivan5,114,102
Leonhardt, Lukas4,111,255Wiechert, Rainer2,88,400
Summe11 Summe2
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Henning, Maximilian4,412,000Stretovich, Ivan4,812,452
Hagner, Roland3,210,400Huber, Antonio3,912,204
Praetorius, Maurice-Etienne4,413,154Dehm, Christian3,511,450
Kibartas, Ilya5,914,605Mayer, Matthias4,011,250
Summe9 Summe6
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
König, Sven3,211,400Huber, Antonio4,813,855
König, Clemens4,012,600Stretovich, Ivan4,813,854
Praetorius, Maurice-Etienne4,813,954Dehm, Christian4,012,750
Kibartas, Ilya5,212,600Wiechert, Volker4,012,600
Summe4 Summe9
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Radler, Thomas3,110,600Dehm, Christian3,412,254
Henning, Maximilian3,712,200Stretovich, Ivan5,514,255
Praetorius, Maurice-Etienne4,212,802Huber, Antonio3,712,450
Kibartas, Ilya4,911,900Leitenmair, Tim3,412,503
Summe2 Summe12
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kibartas, Ilya4,411,450Dehm, Christian4,112,504
Praetorius, Maurice-Etienne4,49,600Huber, Antonio3,611,554
Henning, Maximilian3,311,100Stretovich, Ivan5,313,955
Radler, Thomas3,111,500Leitenmair, Philipp3,111,550
Summe0 Summe13
Gesamt30 Gesamt53

Vorbericht

Designierter Meister zu Gast

Eine sehr schwierige Aufgabe gilt es für die KTV am Samstag zu bewältigen. Mit dem StTV Singen kommt der Vorjahresmeister in den Rieser Sportpark, welcher auf dem besten Wege ist, seinen Titel zum wiederholten Male zu verteidigen. Seit über einem Jahr sind die Gäste nun in der 2. Bundesliga ungeschlagen und wollen dies auch bleiben. Damit sind sie klarer Favorit und werden alles daran setzen auch im Ries keine Punkte zu lassen. Daher geht es für die KTV in erster Linie darum, möglichst viele Gerätepunkte zu gewinnen um im Kampf um Platz vier weiter Boden gut zu machen. In jedem Fall darf ein hochklassiger Wettkampf beim letzten Heimauftritt der KTV Ries erwartet werden.

Weiße Weste verteidigen

Es geht auf die Zielgerade. Am vorletzten Wettkampftag geht es für den StTV Singen zum viertplatzierten KTV Ries, der sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt hat und als sehr starke Heimmannschaft gilt.

Um die weiße Weste zu wahren wird das Turnteam Singen alles in die Waagschale werfen, um am Ende mit dem sechsten Sieg in dieser Saison die Heimreise anzutreten. Nach dem Kantersieg vor zwei Wochen gegen den VfL Kirchheim unter Teck dürfen die Turner von Trainer Axel Leitenmair auf keinen Fall leichtsinnig werden, sondern müssen mit aller Konsequenz ihre Übungen auf den Punkt turnen und dem Gegner nicht durch eigene Fehler die Punkte schenken.

Deshalb wird der StTV Singen wieder mit dem bewährten Kader antreten, der in den vergangenen Wettkämpfen überzeugen konnte und nicht nur die Turnfans in der Region mit hohem Kunstturnniveau begeisterte.

(Oliver Dehm)

Nachbericht

Starker Auftritt beim letzten Heimwettkampf

Gegen den designierten Meister aus Singen konnten die Rieser Turner mit einer guten Leistung überzeugen den Vorjahresmeister an den Rande der Niederlage bringen. Zu Beginn turnten beide Mannschaften auf einem hohe Niveau, wobei hier die Gäste direkt die Führung übernahmen. Diese konnten die KTV-Turner am Seitpferd und vor allem an den Ringen übernehmen, was eine überraschende Halbzeitführung einbrachte. In der zweiten Hälfte konnte dann der StTV sein ganzes Können ausspielen und die Fehler der Rieser, vor allem am Barren und Reck, nutzen und damit den Sieg aus dem Ries mitnehmen.

Weiße Weste bewahrt

Weiterhin ungeschlagen

Der StTV Singen musste im Kampf um die Meisterschaft vergangenes Wochenende beim KTV Ries antreten, der bekanntermaßen eine sehr starke Heimmannschaft ist. Deshalb waren die Singener Turner gewarnt und wollten in diesem vorletzten Wettkampf nach wie vor mit höchster Konzentration an die Geräte gehen und keine Gastgeschenke verteilen.

Am Boden gelang es den Gästen schon sehr gut, den Gegner in Schach zu halten und konnten in gewohnter Manier das Gerät mit 11:4 gewinnen. Am Pauschenpferd jedoch waren die Turner von Trainer Axel Leitenmair merkwürdigerweise sehr nervös und so kam es zu vermeidbaren Punktverlusten, so dass die Gastgeber dieses Gerät unerwartet hoch mit 11:2 Punkten gewinnen konnten.

So gestaltete sich der Wettkampf schon in dieser Phase zu einer spannenden Angelegenheit. An den Ringen wurden die Vorlagen der Rieser Turner zunächst sehr gut gekontert und Singen übernahm wieder die Führung. Aber zwei bärenstarke Übungen des Gegners ließen wiederum die Punkte und dadurch auch das Gerät mit 9:6 Punkten beim KTV Ries. Nach drei Geräten hieß es dann auf einmal 24:19 für den Gastgeber, und diesen Rückstand zur Pause musste das Turnteam Singen erst einmal verdauen.

Doch wie schon so oft spornte dies den Siegeswillen der Gäste noch mehr an und es begann nun die heiße Phase des Wettkampfs. Am Sprung spürte wohl auch der Gastgeber, dass hier vielleicht noch etwas zu holen ist, musste aber dann einige Fehler in Kauf nehmen und das Gerät mit 9:4 Scores abgeben. Dieser Geräteverlust verfehlte seine Wirkung nicht und von nun an war es der StTV Singen, der einmal mehr zeigte, wie man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und großer Routine auch schwierige Wettkampfsituationen meistern kann.

Mit glänzenden Übungen an Barren und Reck konnte Singen zwei weitere Geräte mit 12:2 und 13:0 Punkten für sich verbuchen und gewann schließlich diese umkämpfte Begegnung mit 53:30 Scores. Auch die Ausbeute bei den Gerätepunkten mit 8:4 konnte sich sehen lassen.

Somit führt der StTV Singen weiterhin die Tabelle mit 12:0 Punkten ungeschlagen an und erwartet am nächsten Wochenende mit großem Selbstbewusstsein die TG Allgäu. Doch auch hier gilt, den Gegner keinesfalls zu unterschätzen, denn die aktuell auf dem fünften Tabellenplatz liegenden Allgäuer zeigten sich in den vergangenen Begegnungen als äußerst starker Gegner.

(Oliver Dehm)

Infos zum Wettkampf

Termin:10.11.2018 18:00
Ort:Hermann-Keßler-Halle im Rieser Sportpark, Anton-Jaumann-Industirepark 1, 86720 Nördlingen
GerätePunkte:4 : 8

TopScorer

Stretovich, Ivan StTV Singen22
Huber, Antonio StTV Singen13
Dehm, Christian StTV Singen11
Praetorius, Maurice-Etienne KTV Ries11
Kibartas, Ilya KTV Ries9

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1StTV Singen762:22+4014:0
2TSV Pfuhl760:24+3612:2
3Exquisa Oberbayern761:23+3810:4
4KTV Ries743:41+28:6
5TG Allgäu732:52-204:10
6TV Schiltach VEGA TT727:57-304:10
7TSV Buttenwiesen726:58-322:12
8VfL Kirchheim unter Teck725:59-342:12

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TuS Vinnhorst770:14+5614:0
2Eintracht Frankfurt741:43-210:4
3TSV Monheim737:47-108:6
4KTG Heidelberg741:43-26:8
5KTV Koblenz736:48-126:8
6TV Großen-Linden734:50-166:8
7TSG Grünstadt738:46-84:10
8KTT Oberhausen739:45-62:12

3. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II759:25+3412:2
2KTV Obere Lahn II748:36+1212:2
3KTV Fulda746:38+88:6
4TSV Grötzingen/Karlsruhe747:37+106:8
5TZ Bochum-Witten740:44-46:8
6TV Hösbach/TV Großostheim735:49-146:8
7KTV Hohenlohe728:56-284:10
8TV Isselhorst von 1894733:51-182:12

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Hanauerland647:25+228:4
2TV Bühl639:33+68:4
3MTV Ludwigsburg632:40-88:4
4TSV Monheim II643:29+146:6
5TSG Backnang632:40-86:6
6TSV Unterföhring635:37-24:8
7TG Wangen-Eisenharz624:48-242:10