- Premiumpartner der DTL -

TV Hösbach/TV GroßostheimKTV Fulda
3330

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TV Hösbach/TV GroßostheimKTV Fulda
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Zang, Florian3,210,800Pfaffenroth, Alexander3,611,202
Lang, Maximilian4,211,653Hill, Björn Ole2,510,800
Krivunets, Sergey4,112,302Bogdanov, Alexey4,211,850
Berninger, Felix2,79,800Hartrich, Julius3,510,252
Summe5 Summe4
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bergmann, Lukas2,610,600Mattheß, Yves3,011,002
Lang, Maximilian2,39,601Strohmeier, Nils2,69,350
Krivunets, Sergey4,512,354Pfaffenroth, Alexander3,810,450
Sauerwein, Nick2,79,300Bogdanov, Alexey4,612,855
Summe5 Summe7
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Junker, Benjamin2,810,500Pfaffenroth, Alexander4,011,854
Lang, Maximilian3,69,850Bogdanov, Alexey4,612,505
Krivunets, Sergey4,712,604Wallbaum, Sven3,011,300
Schösser, Daniel3,411,053Hartrich, Julius3,010,250
Summe7 Summe9
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Junker, Benjamin3,212,252Cholewa, Matthias3,211,900
Zang, Florian3,212,150Hartrich, Julius3,212,100
Lang, Maximilian4,012,902Bogdanov, Alexey3,212,450
Krivunets, Sergey4,813,354Wallbaum, Sven3,212,000
Summe8 Summe0
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Lang, Maximilian3,011,700Bogdanov, Alexey4,913,204
Schösser, Daniel3,211,350Pfaffenroth, Alexander4,211,953
Krivunets, Sergey4,611,702Mattheß, Yves2,711,250
Zang, Florian3,111,350Wallbaum, Sven2,311,300
Summe2 Summe7
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Junker, Benjamin2,310,900Mattheß, Yves2,311,000
Schösser, Daniel2,310,903Hartrich, Julius3,19,900
Lang, Maximilian3,311,400Pfaffenroth, Alexander3,712,053
Krivunets, Sergey4,613,153Bogdanov, Alexey4,612,600
Summe6 Summe3
Gesamt33 Gesamt30

Vorbericht

Zuhause gegen die KTV Fulda

Im vierten Wettkampf der Saison begrüßt der TV Hösbach/ TV Großostheim die KTV Fulda im Hösbacher Kultur- und Sportpark. Mit Rückenwind aus dem Sieg gegen die KTV Hohenlohe, will der TV Hösbach/ TV Großostheim dem Publikum zu Hause einen guten Wettkampf präsentieren. Im letzten Jahr trat der TV Hösbach ohne Ausländer gegen die KTV an und verlor mit 24 zu 49 Scorepunkten. In der Saison 2018 wird der Russe Sergej Krivunets für den TV Hösbach/ TV Großostheim an den Geräten gegen die Mannschaft aus Fulda starten. Mit einem zweiten Sieg käme man dem Ziel des direkten Klassenerhaltes schon sehr nahe. Das Team um Trainer Marco Stürmer wird sein Bestes geben diesen Wettkampf zu Hause zu gewinnen. Den Rechenspielen zum Trotz kommt es am Wettkampftag auf die Verfassung der Turner, ein glückliches Händchen beim Setzen der Duelle und nicht zuletzt auf die Kampfrichter an. Die Zuschauer des erfahrungsgemäß gut besuchten Kultur- und Sportparks in Hösbach dürfen sich sicherlich auf einen spannenden Wettkampf freuen.

Den Gästen aus Fulda wünscht der TV Hösbach/ TV Großostheim eine angenehme Anreise und einen verletzungsfreien Wettkampf.

KTV Fulda zu Gast im Bayernland

Der Sportpark Hösbach ruft

Diesen Samstag sind wir zu Gast beim TV Hösbach. Nachdem wir letztes Jahr, mit viel Glück, die Begegnung für uns entscheiden konnten, wird es dieses Mal mit Sicherheit nicht so leicht. Zumal sich der TV Hösbach mit Turnern von Groß-Ostheim und einem international sehr guten Gastturner verstärkt hat. Beflügelt durch die letzten zwei Siege gehen wir also mit großen Hoffnungen in diese Begegnung. Wir werden alles daran setzen, unsere Übungen stabil und sicher durch zu turnen und vielleicht mit ein wenig Glück auch dieses Duell für uns zu entscheiden. Dadurch wäre ein großer Schritt in Richtung sicherer Klassenerhalt getan. Allen zusammen wünschen wir einen fairen und verletzungsfreien Wettkampf.

Nachbericht

Turnkrimi mit Happy End – wenigstens für die Gastgeber

Das war nichts für schwache Nerven! Was die Turner des TV Hösbach/TV Großostheim und die Gäste der KTV Fulda da am Samstag im Hösbacher Kultur- und Sportpark den zahlreichen Zuschauern boten, war an Dramatik nicht zu überbieten. Schien für den TVH/TVG der Zug nach 10 Duellen beim Stand von 10 : 20 Scorepunkten praktisch schon abgefahren, kämpften sie sich Turner um Turner wieder an den Tabellenzweiten aus der Rhön heran und lagen vor der letzten und entscheidenden Paarung am Reck mit 30 : 30 Punkten gleichauf. Das Duell der beiden überragenden Gastturner auf beiden Seiten musste die Entscheidung bringen, die eigentliche keinen Verlierer verdient hatte. Mit einer brillanten Reckübung und der Höchstpunktzahl von 13,15 Pkt. behielt der russische Gastturner des TVH/TVG, Sergej Krivunets, gegen seinen Landsmann Alexey Bogdanov (12,60) die Oberhand und sicherte mit 3 weiteren Scorepunkten den Hausherren den glücklichen Sieg mit 33 :30 Punkten. Dabei lief es für den TV Hösbach/Großostheim von Beginn an gar nicht rund. Zwar gelang Max Lang (3) und Sergey Krivunets(2) mit 5:4 Scorepunkten die Führung am Boden, aber der Preis war hoch. Felix Berninger, der schon wie der sichere Sieger aus dem letzten Duell aussah, verletzte sich in der 4. Bahn so schwer, dass er seine Übung abbrechen musste und für die restliche Runde verletzt ausfällt. Wie gut er unterwegs war, zeigen die 2 Scorepunkte, die er seinem Widersacher trotz seines Handicaps nur überließ. Wettkampf mitentscheidend, die knappe 5:7 Niederlage am Pauschenpferd, wo man eigentlich ein Debakel erwartet hatte. Doch vier blitzsauber durchgeturnte Übungen und Scorepunkte durch Lang (1) und Krivunets (4) sorgten zwar für den Führungswechsel mit 10:11 Punkten, doch zu diesem Zeitpunkt war noch alles im grünen Bereich. Auch an den Ringen mussten die Hausherren wieder 2 Zähler abgeben, wobei Schösser Daniel (3) und Krivunets erneut 4 Pkt. beisteuern konnten. Mit 17 : 20 Punkten ging es in die Pause, nach der die Turner vom TV Hösbach/Großostheim vehement auftrumpften. Alle vier Turner waren ihren Konkurrenten am Sprung überlegen und Junker und Lang mit jeweils 2 Scorepunkten sowie Krivunets mit wiederum 4 Punkten konnten den Pausenrückstand auf 25 : 20 umstellen. Am Barren wurde es noch mal eng. Sieben Scorepunkte holte Fulda, gegenüber 2 Punkten durch Krivunets, die einem leichten Verturner und einen Zwischenschwung geschuldet waren. Die Folge: Gleichstand mit 27:27 nach 20 von 24 Duellen. Die Dramatik war nicht mehr zu überbieten. Junker hielt sich gegen Mattheß schadlos 0:0. Die Vorentscheidung durch Daniel Schösser, der seinem Gegner mit wesentlich höherem Ausgang 3 Scorepunkte abnahm, die Paffenroth gegen Max Lang wieder egalisierte. Gleichstand nach 23 Duellen. Showdown zwischen Krivunets und Bogdanov mit bekanntem Ausgang. Trotz aller Brisanz verlief der Wettkampf in stets freundschaftlicher Atmosphäre. Dafür und für die tatkräftige Unterstützung beim Abbau vielen Dank an unsere Gäste.

Den nächsten Sieg knapp verpasst

Die Entscheidung fielt im letzten Duell des Tages

Wie wir richtig vermuteten, wurde es diesmal keine leichte Aufgabe auswärts im Sportpark. Die Begegnung begann gleich am Boden mit einem Schreck für Hösbach. Felix verletzte sich am Fuß und konnte leider nicht mehr mit turnen. Genau wie die letzten Begegnungen, entwickelte sich der Punktestand im Wettkampf von Gerät zu Gerät sehr ausgeglichen. Am letzten Gerät und vor dem letzten Duell, hatten beide Teams gleich viele Scorepunkte (30:30). Der Wettkampf musste daher mit der letzten Übung entschieden werden. Jetzt ging es nur darum, Nerven zu behalten und die Übungen sicher durchzubringen. Leider hatten wir etwas Pech und konnten unseren Abgang nur unsicher zu Ende bringen. Somit verlieren wir diese Begegnung nur knapp, wünschen dem TV Hösbach alles Gute für die weitere Saison und bedanken uns für einen fairen, spannungsvollen und sehr guten Wettkampf.

Infos zum Wettkampf

Termin:20.10.2018 16:00
Ort:Kultur- und Sportpark Hösbach, Jahnstr. 1, 63768 Hösbach
GerätePunkte:6 : 6

TopScorer

Krivunets, Sergey TV Hösbach/TV Großostheim19
Bogdanov, Alexey KTV Fulda14
Pfaffenroth, Alexander KTV Fulda12
Lang, Maximilian TV Hösbach/TV Großostheim6
Schösser, Daniel TV Hösbach/TV Großostheim6

3. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II759:25+3412:2
2KTV Obere Lahn II748:36+1212:2
3KTV Fulda746:38+88:6
4TSV Grötzingen/Karlsruhe747:37+106:8
5TZ Bochum-Witten740:44-46:8
6TV Hösbach/TV Großostheim735:49-146:8
7KTV Hohenlohe728:56-284:10
8TV Isselhorst von 1894733:51-182:12

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TuS Vinnhorst770:14+5614:0
2Eintracht Frankfurt741:43-210:4
3TSV Monheim737:47-108:6
4KTG Heidelberg741:43-26:8
5KTV Koblenz736:48-126:8
6TV Großen-Linden734:50-166:8
7TSG Grünstadt738:46-84:10
8KTT Oberhausen739:45-62:12

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1StTV Singen762:22+4014:0
2TSV Pfuhl760:24+3612:2
3Exquisa Oberbayern761:23+3810:4
4KTV Ries743:41+28:6
5TG Allgäu732:52-204:10
6TV Schiltach VEGA TT727:57-304:10
7TSV Buttenwiesen726:58-322:12
8VfL Kirchheim unter Teck725:59-342:12

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Hanauerland647:25+228:4
2TV Bühl639:33+68:4
3MTV Ludwigsburg632:40-88:4
4TSV Monheim II643:29+146:6
5TSG Backnang632:40-86:6
6TSV Unterföhring635:37-24:8
7TG Wangen-Eisenharz624:48-242:10