- Premiumpartner der DTL -

KTV FuldaKTV Hohenlohe
4231

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

KTV FuldaKTV Hohenlohe
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bogdanov, Alexey4,213,104Schmidt, Philipp3,511,900
Pfaffenroth, Alexander3,811,250Glock, Joachim3,511,350
Hartrich, Julius3,510,750Földes, Marton3,912,404
Cholewa, Matthias3,16,650Bortt, Silas2,810,955
Summe4 Summe9
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Mattheß, Yves2,710,500Hindermann, Mike3,710,450
Hill, Björn Ole2,39,300Bortt, Jan-Moritz2,310,203
Bogdanov, Alexey4,913,505Földes, Marton3,211,400
Pfaffenroth, Alexander4,011,805Bortt, Silas2,69,300
Summe10 Summe3
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wallbaum, Sven3,011,203Müller, Mario2,910,650
Bogdanov, Alexey4,513,102Földes, Marton4,112,750
Cholewa, Matthias2,910,150Hindermann, Mike3,110,351
Pfaffenroth, Alexander4,011,754Bortt, Silas2,410,050
Summe9 Summe1
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wallbaum, Sven3,211,900Földes, Marton4,013,004
Hartrich, Julius3,211,400Bortt, Jan-Moritz3,211,852
Cholewa, Matthias3,211,650Schmidt, Philipp4,012,453
Bogdanov, Alexey3,212,302Glock, Joachim3,211,900
Summe2 Summe9
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wallbaum, Sven2,311,501Bortt, Silas2,511,350
Pfaffenroth, Alexander4,212,052Bortt, Jan-Moritz2,511,700
Bogdanov, Alexey5,013,955Schmidt, Philipp2,311,500
Mattheß, Yves2,711,700Földes, Marton4,112,503
Summe8 Summe3
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Mattheß, Yves2,310,650Hindermann, Mike3,511,603
Hartrich, Julius2,610,750Földes, Marton3,011,403
Bogdanov, Alexey4,813,655Schmidt, Philipp2,511,050
Pfaffenroth, Alexander3,912,304Bortt, Silas2,510,750
Summe9 Summe6
Gesamt42 Gesamt31

Vorbericht

Hohenlohe zu Gast in Fulda

Alte Bekannte werden mit Spannung erwartet

Am kommenden Samstag kommt mit Hohenlohe das Team nach Fulda, dem man sich bisher jede Saison geschlagen geben musste, doch dieses Jahr könnte sich das Blatt wenden. Ein Duell auf Augenhöhe wird erwartet, stehen doch beide Mannschaften mit je zwei gewonnenen und verlorenen Wettkämpfen sehr ähnlich da, lediglich durch das bessere Geräteverhältnis befindet sich Fulda auf Platz 3 und die Gäste auf Platz 6. Der Tabellenplatz ist also wenig aussagekräftig und das Team mit weniger Fehlern wird den Wettkampf für sich entscheiden. Wir wünschen unseren Gästen eine gute Anreise und freuen uns auf einen fairen und verletzungsfreien Wettkampf.

Hohenlohe in Fulda

Spannendes Duell auf Augenhöhe wird erwartet.

Nachbericht

KTV Fulda bezwingt Hohenlohe

Trotz unglücklichem Start bringt uns eine höchststabile Mannschaftsleistung den Sieg.

Drei Jahre hatte die KTV Fulda gegen Hohenlohe das Nachsehen, bis zu diesem Wochenende. Denn mit 42:31 setzte sich die KTV Fulda gegen die KTV Hohenlohe durch. Nachdem der Boden unglücklich (Übung mit 6! Elementen) mit 9:4 abgegeben werden musste, startete die KTV am Pauschenpferd die Aufholjagd und gewann dieses Gerät. Alexey Bogdanov und Alexander Pfaffenroth konnten jeweils 5 Scorepunkte abstauben. Auch an den Ringen ließen die Fuldaer nichts anbrennen und setzten sich mit 9:1 weiter von ihrem Gegner ab. Dies war auch dringend nötig, da mit Sprung das schwächste Gerät des Fuldaer Teams folgte. Mit einem Halbzeitstand von 23:13 ging es in die Pause. Das 10 Punkte Vorsprung nicht viel sind, zeigte sich in dem schon erwarteten 2:9 Punkte Sprungergebnis. Somit war der Vorsprung auf  nur noch 3 Scorepunkte zusammengeschmolzen. Mit dem Barren folgte nun das stärkste Gerät der Heimmannschaft. Bis jetzt wurde dieses Gerät bei jedem Wettkampf gewonnen. So auch dieses Mal. Lediglich Yves Mattheß musste als einziger Athlet der KTV Fulda gegen den starken Ungarn Marton Földes Punkte abgeben. Alle anderen Turner gingen als Sieger aus ihrem Duell. Damit ging der Barren mit 8:3 an Fulda und bescherte einen beruhigenden Vorsprung von 8 Punkten vor dem abschließenden Reck. Den Sieg wollte sich nun niemand mehr aus der Hand nehmen lassen. Yves Mattheß und Julius Hartrich beendeten ihre Übungen sauber und mussten jeweils nur 3 Scorepunkte abgeben, bevor Alexey und Alexander den Sack mit 9 gewonnen Scorepunkten zumachen konnten. Zudem wurde Alexey Bogdanov mit 23 Scorepunkten Topscorer gefolgt von Alexander Pfaffenroth mit 15 Scorepunkten. Wir danken den Gästen aus Hohenlohe für den schönen Wettkampf und die Abbauhilfe, insbesondere den Hohenloher Fans für die großartige Fairness , sowie unserem Publikum für die tolle Stimmung in der Halle.

Hohenlohe verpasst Aufstiegsfinale

KTV Turner erleben herbe Niederlage in Fulda

Mit 42:31 Scorepunkte musste sich die erste Männermannschaft der KTV Hohenlohe gegen ihren Konkurrenten von der KTV Fulda geschlagen geben. Noch voller Motivation trat Hohenlohe nach dem Heimsieg letzter Woche gegen die KTV Obere Lahn II in den Wettkampf ein. Mit weiterhin geschwächter Mannschaft verpasste die KTV so die Chance auf einen möglichen Platz im Aufstiegsfinale. Schon zu Beginn der Saison hatte sich Hohenlohe Hoffnungen gemacht einen Platz im oberen Feld der Tabelle erreichen zu können, dass sich am Ende nach dem zweiten Wettkampf das Verletzungspech in das Team einschlich, rechnete niemand. Die Mannschaft rund um Trainer Peter Onisk befindet sich nach dem heutigen Wettkampftag damit auf dem sechsten Tabellenplatz. Stark begonnen hatte Hohenlohe am Boden. Im ersten Duell musste Philipp Schmidt gegen den Gastturner und Topscorer Alexey Bogdanov 4 Scorepunkte abgeben. Joachim Glock legte nach und erzielte ein Unentschieden. Marton Földes erturnte sich die erste vier Scorers des Tages. Zur Überraschung des Tages konnte sich Silas Bortt erfolgreich gegen seinen Gegner aus Fulda behaupten und gewann 5 Scores. Am Pauschenpferd hatte Fulda wiederum die besseren Turner und konnte sich ihren ersten Gerätesieg des Tages sichern. Lediglich Jan Moritz Bortt konnte weitere 3 Scores auf das Konto von Hohenlohe einzahlen. Am Sprung konnte die KTV noch einmal wichtige Punkte gut machen und erzielte sogar kurzfristig ein Unentschieden. Im vorletzten Gerät am Barren überzeugte Fulda durch hohe Ausgangswerte und konnte sich so wiederum einen Vorsprung erarbeiten. Dieser Vorsprung war auch am Reck nicht mehr einzuholen. Am Ende konnte noch einmal Mike Hindermann drei Scores für die KTV gewinnen. Trotz Niederlage versucht sich die KTV Hohenlohe auf kommende Wettkämpfe zu konzentrieren und sich auf einen guten Platz im Mittelfeld einzustellen.

Infos zum Wettkampf

Termin:27.10.2018 16:00
Ort:Kreissporthalle Petersberg, Goerdelerstr. 70, 36100 Petersburg
GerätePunkte:8 : 4

TopScorer

Bogdanov, Alexey KTV Fulda23
Pfaffenroth, Alexander KTV Fulda15
Földes, Marton KTV Hohenlohe14
Bortt, Jan-Moritz KTV Hohenlohe5
Bortt, Silas KTV Hohenlohe5

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Großen-Linden00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TG Saar II00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0