- Premiumpartner der DTL -

TSG BacknangTV Bühl
3443

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TSG BacknangTV Bühl
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Böckheler, Urs3,611,754Barny, Florian3,19,900
Kuhn, Björn3,712,355Pfaffenhausen, Felix3,410,000
Cocks, Jonathan3,612,050Nicolaou, Tommy4,012,653
Dörksen, Luca3,611,554Hofmann, Nick3,710,350
Summe13 Summe3
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kuhn, Björn2,711,003Pfaffenhausen, Felix2,410,150
Cocks, Jonathan2,68,600Fäßler, Jan2,410,755
Bölcke, Timo3,111,404Weiss, Pascal2,410,000
Steiner, Robert2,48,300Nicolaou, Tommy4,212,005
Summe7 Summe10
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wullert, Bastian2,610,050Pfaffenhausen, Felix2,911,053
Ellinger, Florian3,011,700Nicolaou, Tommy4,113,154
Klemm, Uwe3,36,600Fäßler, Jan4,012,055
Cocks, Jonathan2,710,800Weiss, Pascal2,510,700
Summe0 Summe12
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Steiner, Robert3,212,001Hofmann, Nick3,211,800
Kuhn, Björn3,611,200Pfaffenhausen, Felix3,211,502
Tasol, Tim4,012,800Nicolaou, Tommy5,213,001
Böckheler, Urs3,211,804Fäßler, Jan2,410,700
Summe5 Summe3
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kuhn, Björn3,09,850Weiss, Pascal2,311,004
Bölcke, Timo2,511,800Fäßler, Jan3,012,051
Wullert, Bastian3,110,900Nicolaou, Tommy4,311,453
Ellinger, Florian2,510,550Pfaffenhausen, Felix3,111,253
Summe0 Summe11
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kuhn, Björn2,811,303Lukomski, Martin2,510,650
Dörksen, Luca2,611,102Fäßler, Jan2,810,800
Wullert, Bastian2,710,750Nicolaou, Tommy3,912,604
Bölcke, Timo2,410,804Pfaffenhausen, Felix2,49,750
Summe9 Summe4
Gesamt34 Gesamt43

Vorbericht

Alle guten Dinge sind drei…

Die Turner der TSG Backnang stellen zum dritten Mal ihr können in der dritten Liga unter Beweis und wollen diesmal erfolgreicher sein, als letztes Jahr.

Letztes Jahr schaffte die Backnanger Riege gerade so den Ligaverbleib. Sie hatte viele Wettkämpfe erwartungsgemäß und verdient verloren. Trotzdem hatte sie aber auch mehrere sehr unverdient verloren und schaffte nur knapp den Ligaerhalt. Die Mannschaft ging mit dem Gefühl großer Erleichterung aus der letzten Saison, dass sie noch eine weitere Chance in der dritten Liga bekommen hat.

In der Backnanger Mannschaft hat sich dieses Jahr viel getan. Robert Steiner ist an der Schulter verletzt und kann nur wenige Geräte turnen. Dafür ist aber Timo Bölcke zum ersten Mal von Beginn der Saison an unverletzt und einsetzbar. Nach seiner Schulterverletzung vom letzten Jahr, feiert Uwe Klemm dieses Jahr Bundesliga-Comeback. Der frisch vermählte Jonathan Cocks hatte nach allem Hochzeitsstress und Flitterwochen nun nicht allzu viel Zeit, sich Liga-fit zu machen. Aber das Team mit Mannschaftsführer Björn Kuhn weiß, dass er sein Bestes gibt. Der von Schichtarbeit eingeschränkte Backnanger Florian Ellinger musste sich ebenfalls an deutlich weniger Training gewöhnen, nutzt aber jede freie Minute, um auch dieses Jahr für die Ligasaison fit zu werden. Benedikt Wist beendete im vergangenen Jahr nach einer erneuten Schulter-OP seine Bundesliga-Turnkarriere und turnt somit dieses Jahr nicht mit. Er bleibt stattdessen als Nachwuchstrainer dabei. Gleiche Entscheidung fällte Tobias Schröder im vergangenen Jahr. Sebastian Krimmer hat die Jüngeren der Mannschaft auf Vordermann gebracht. Nach diversen Schulabschlüssen und dementsprechend geringerer Zeit für Training bei den Teenagern, hat er mit Spaß und neuen Ansätzen frischen Wind in die Halle gebracht und zusammen mit Tobias Schröder dafür gesorgt, dass Urs Böckheler, Luca Dörksen und Tim Tasol auch dieses Jahr wieder fester Bestandteil der ersten Mannschaft sind und auch Timo Bauer und Max Blessing ihren Einsatz bekommen können. Zudem haben die Murrtaler einen Neuzugang in der Mannschaft; Bastian Wullert. Wullert feiert bald schon sein einjähriges Trainings-Jubiläum in der Mannschaft. Er kam vergangenen Herbst aufgrund des Studiums für ein Praktikum nach Winnenden. Als leidenschaftlicher junger Turner hielt der Chemnitzer nicht nur nach einer Wohnung, sondern auch nach einem geeigneten Turnverein Ausschau. Bei der TSG Backnang wurde er fündig und besuchte das Team in der Schillerhalle. Während er sichtlich irritiert war von den gegebenen Trainingsbedingungen hatte ihn die Mannschaft unter Trainer Mark Warbanoff bald von sich überzeugt. Es brauchte keine Überredungskunst der Teamkollegen und des Trainers; nachdem sicher war, dass das Praktikum nach dem inzwischen abgeschlossenen Diplom nahtlos in eine Arbeitsstelle übergehen würde, war auch die Entscheidung gefallen, dass Wullert ab der kommenden Saison für die erste Mannschaft der TSG Backnang turnen wird. Leistungstechnisch passt er perfekt in die Mannschaft und kann gut dort aushelfen, wo das Team noch Schwierigkeiten hat. Man darf also gespannt sein, inwiefern Wullert die Mannschaft turnerisch weiterbringt, jedoch kann man schon sagen, persönlich ist er top integriert und bereichert das Team schon seit fast einem Jahr.

Nach glücklichem Auftaktsieg steigt die Spannung vor dem Backnang Duell

Mit einem überraschenden Heimsieg auf der Habenseite sind die Bühler Turner erfolgreich in die Saison gestartet. Wie die Leistungsfähigkeit im Vergleich zu Backnangern einzustufen ist, kann in der Zwetschgenstadt niemand genau einschätzen. Entsprechend will sich die TVB Riege in erster Linie auf die eigene Leistung konzentrieren. Zumindest beim Auftakt war die Stabilität der Bühler Riege entscheidend, so dass man dies nun gerne auch in fremder Halle wiederholen will. (ott)

Nachbericht

Die Revanche hat nicht geklappt

Die TSG Backnang verliert gegen den TV Bühl mit 34:43 zwar knapper als letzte Jahr aber zu viele Patzer und Flüchtigkeitsfehler verhindern eine erhoffte Revanche von Backnanger Seite aus.

Nach dem letztjährigen Verlust von 63:14 Punkten ist das Ergebnis aus Backnanger Sicht diesmal besser, aber zufrieden sind die Turner trotzdem nicht. Zu viel ging schief, zu viel missglückte im Wettkampf. Am Boden starteten die Murrtaler souverän und sicherten sich das erste Gerät mit 13:3 Punkten. Am Pauschenpferd folgte dann eine 7:10 Niederlage. Robert Steiner musste zweimal das Gerät verlassen, Jonathan Cocks patzte beim Abgang, während Björn Kuhn und Timo Bölcke souverän ihre Kür durchturnten und Punkte sicherten. An den Ringen war aus Backnanger Sicht nichts zu holen. Zu stark und zu sauber turnen die Brühler und gewannen mit 0:12. Am Sprung startete Robert Steiner mit einem Punkt für sein Team und Urs Böckheler schloss das Gerät mit vier Punkten für die TSG ab. Tim Tasol zeigte einen top Kasamatsu, musste sich allerdings mit einem verdienten Scorepunkt für die Brühler abfinden. Am Barren sorgte wieder mehrere Fehler der Backnanger fir eine 0:11 Niederlage. Zu guter Letzt kam noch das Reck. Hier turnen die Backnanger solide Übungen und ohne grobe Fehler und schafften noch einen 9:4-Punkte-Abschluss.

Insgesamt war es ein fairer Wettkampf mit passenden Wertungen und einem verdienten Sieger.

Zweiter Sieg im zweiten Wettkampf

Nervenstärke und ein bisschen Glück verhelfen dem TV Bühl zur überraschenden Tabellenführung

Mit einem 34:43 Auswärtserfolg in Backnang feiern die Bühler Turner ihren zweiten Sieg im zweiten Wettkampf und stehen nun punktgleich mit der TG Hanauerland an der Tabellenspitze der dritten Bundesliga Süd. In einem insgesamt sehr ausgeglichenen Wettkampf setzte sich der TV Bühl am Ende auf Grund der höheren Stabilität durch. Die Gerätewertung von 6:6 zeigt, dass beide Teams auf Augenhöhe agierten.

Nach einem von Pech geprägten Vorjahr genießt man im Bühler Turnen nun den Platz an der Sonne. "Letztes Jahr waren wir auf dem Papier eine der Topmannschaften und hatten dann eine Verletzungsmisere wie ich sie noch nie erlebt habe. Dieses Jahr ist die Situation eigentlich nicht so komfortabel: wir haben nur sieben Turner, da darf nichts passieren, aber bis jetzt läuft es sehr gut", freut sich Bühls Cheftrainer Gerd Lugauer. Wie schon beim Auftakt gegen Ludwigsburg hatte das TVB Team auch in Backnang sich von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen lassen und am Ende einen relativ engen Wettkampf für sich entschieden.

In Backnang war man direkt am Boden gegen einen gut aufgelegte Gastgeber (13:3) ins Hintertreffen geraten. Einzig der Brite Tommy Nicolaou (3) im Trikot der Zwetschgenstädter konnte punkten. Am Pferd schien sich dies mit einem Dreier für die Backnanger im ersten Duell fortzusetzen, so dass zu diesem Zeitpunkt kaum noch jemand auf einen Bühler Sieg gesetzt hätte. Doch weit gefehlt, ausgerechnet Jan Fäßler, der beim Auftakt für seinen Patzer an den Pauschen mit der Höchststrafe von zehn Scorepunkten bestraft worden war, konnte in Backnang mit der besten Ausführung glänzen und fünf Scorepunkte für sein Team holen.

Vor den Ringen hatte Bühl den Rückstand auf sieben Punkte verkürzt. Die eigentliche Wende kam dann aber am Kraftgerät, wo die E-Noten, also die Bewertung der Ausführung, der Bühler Turner einfach deutlich besser waren. Das Geräteergebnis von 0:12 Scorepunkten zeigt die Bühler Überlegenheit und brachte noch vor der Pause den Führungswechsel. Fäßler (12,05) und Nicolaou (13,05) hatten die besten Ringeübungen, so dass für Jan Lugauer sich einige taktische Möglichkeiten ergeben hatten, wie das "zu null" Ergebnis zeigt.

Nach der Pause merkte man dann, dass der TV Bühl in diesem Jahr am Sprung ein wenig kleinere Brötchen backen muss und insgesamt nur ein einfacheres Programm anbieten kann. Der Brite Nicolaou wollte mit einem Tsukahara mit zweieinhalb Schrauben dagegen halten, konnte seine Höchstschwierigkeit aber nicht sauber landen. Entsprechend verkürzten die Backnanger um zwei Zähler, so dass es spannend am Barren weiter ging. So wie an den Ringen war auch der Barren eine klare Angelegenheit für die Bühler Riege, die schwieriger turnte und besser in der Ausführung war. Mit Pascal Weiß (4), Felix Paffenhausen (3), Jan Fäßler (1) und Tommy Nicolaou (1) konnten sich alle vier Barrenturner Scorepunkte sichern, so dass es am Reck nur noch galt, den Vorsprung ins Ziel zu bringen. Hier war wiederum Backnang die bessere Mannschaft, konnte die Gerätewertung mit 9:4 klar für sich entscheiden, aber den Bühler Sieg nicht mehr gefährden.

"Wir waren heute einfach ein bisschen stabiler. Wenn Backnang einen besseren Tag erwischt, kann das Ding genauso umgekehrt ausgehen", fasste Heimkampfrichter Dieter Weiß den Wettkampf zusammen. Bühl hat jetzt mit zwei Siegen zum Auftakt das Glück des Tüchtigen gehabt und empfängt in zwei Wochen den starken Aufsteiger aus München in der Großsporthalle. (ott)

Infos zum Wettkampf

Termin:06.10.2018 17:00
Ort:Karl-Euerle-Sporthalle 15, 71522 Backnang
GerätePunkte:6 : 6

TopScorer

Nicolaou, Tommy TV Bühl20
Kuhn, Björn TSG Backnang11
Fäßler, Jan TV Bühl11
Bölcke, Timo TSG Backnang8
Pfaffenhausen, Felix TV Bühl8

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Großen-Linden00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TG Saar II00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0