- Premiumpartner der DTL -

TG HanauerlandTSV Unterföhring
4930

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TG HanauerlandTSV Unterföhring
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Heiland, Nicolas3,28,951Eiglmeier, Christoph3,38,800
Betsche, Dennis3,210,200Bircks, Florian3,311,003
Reiß, Matthias4,111,102Bircks, Oliver4,310,600
Saleur, Julien5,513,655Isztl, Daniel3,510,800
Summe8 Summe3
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Reiß, Stephan2,310,655Ilg, Ulrich2,28,600
Reiß, Matthias2,59,904Schweiger, Sam2,78,000
Fritz, Philipp2,510,250Bircks, Oliver2,810,350
Saleur, Julien5,011,005Eiglmeier, Christoph2,68,350
Summe14 Summe0
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Reiß, Matthias2,59,650Ilg, Ulrich2,59,801
Reiß, Stephan2,38,650Fransen, Sven2,89,854
Saleur, Julien4,713,155Schweiger, Sam2,710,200
Hauser, Tim3,19,600Bircks, Oliver2,610,704
Summe5 Summe9
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Reiß, Matthias3,211,705Eiglmeier, Christoph3,69,600
Hauser, Tim2,48,450Bircks, Florian4,011,555
Saleur, Julien4,813,654Isztl, Daniel4,011,800
Reiß, Stephan3,211,400Bircks, Oliver4,011,500
Summe9 Summe5
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Ostwald, Mario2,311,500Isztl, Daniel2,811,600
Hauser, Tim2,810,500Bircks, Oliver2,311,303
Saleur, Julien4,813,254Sondermayer, Maximilian3,111,600
Reiß, Matthias2,810,854Wolf, Sebastian2,89,650
Summe8 Summe3
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Saleur, Julien4,611,905Isztl, Daniel2,89,650
Ostwald, Mario2,48,650Bircks, Oliver2,710,204
Hauser, Tim2,68,600Burger, Lukas2,59,553
Reiß, Matthias3,09,150Sondermayer, Maximilian3,19,853
Summe5 Summe10
Gesamt49 Gesamt30

Vorbericht

Heimwettkampf für TG Hanauerland

Am Samstag, den 6. Oktober, findet der erste Heimwettkampf in der 3. Bundesliga Süd für die TG Hanauerland statt. Zu Gast in Rheinbischofsheim ist der bayrische Vertreter TSV Unterföhring.

Mit dem Aufsteiger Unterföhring kommt eine unbekannte Mannschaft ins Hanauerland. Der deutliche Auftaktsieg gegen Wangen/Eisenharz hat gezeigt, wie wettkampfstark die Gäste sind. „Es ist das erste Mal, dass wir auf den TSV Unterföhring stoßen, aber ich habe mir die Ergebnisse vom ersten Wettkampftag schon genau angeschaut“, so die Meinung des Trainers Sven Urban: „Auch nach Absprache mit meinen Taktikgenies Francesco Broccolo und Stephan Reiß sind wir der Meinung, dass es eine sehr heiße und enge Kiste wird. Sie sind auch eine junge Truppe mit einer guten Besetzung auf der Ausländerposition. Ich vertraue auf unseren Heimvorteil!“ Es wird für die TG darauf ankommen von Beginn an konzentriert ans Werk zu gehen und die Fehlerquote auf ein Minimum zu beschränken.

Wir wünschen den Gästen eine staufreie Anreise und uns allen einen spannenden, fairen und verletzungsfreien Wettkampf.

Erster Auswärtswettkampf im Hanauerland

In der Hoffnung den Schaden so gering wie möglich zu halten, begeben sich die Unterföhringer diesen Samstagvormittag auf die Reise an die Deutsch-Französische Grenze nach Rheinau. Es wird ein schweres Unterfangen mit den starken Hanauer Turnern, um ihren französischen Top-Athleten Julien Saleur und dem aus Manchester stammenden Ringe-Spezialisten Elliott Cooper, mitzuhalten. Trotz der hochfavorisierten Heimmannschaft möchte sich die junge Unterföhringer Riege nicht verstecken und hofft das ein oder andere Duell für sich zu entscheiden. So stößt mit Samuel Schweiger ein weiteres Unterföhringer-Nachwuchstalent in den Kader hinzu. Wir wünschen unseren Gastgebern eine verletzungsfreie Vorbereitung und freuen uns auf einen fairen Wettkampf.

CE

Nachbericht

TG Hanauerland gewinnt zu Hause

Vor imposanter Kulisse in der Sporthalle Rheinbischofsheim setzen sich die Hanauerländer gegen den Aufsteiger TSV Unterföhring mit 49:30 Punkten durch.

Der Sieg war allerdings teuer erkauft, denn gleich zu Beginn verletzte sich Nicolas Heiland so schwer, dass er seine Übung nicht abschliessen konnte und für den gesamten Wettkampf ausfiel. Der Boden ging dennoch deutlich mit 8:3 an die Gastgeber, vor allem Dank eines äußerst starken Auftritts von Julien Saleur mit 13,65 Punkten. Damit zeigte sich die TG etwas erholt von dem Schreckmoment zum Auftakt. Mit durchweg souveränen Auftritten am Seitpferd legte die Ortenauriege mit 14:0 Zähler nach. Nur Julien Saleur musste einen Absteiger hinnehmen, was aber keinen Punktverlust zu Folge hatte. An den Ringen wird Florian Wissert immer noch schmerzlich vermisst, denn das Gerät ging mit 5:9 an die bayrischen Gäste. Wer jetzt gedacht hätte, dass die 27:12 Führung zur Halbzeit etwas mehr Ruhe bringen würden, der musste am Sprung eine weitere Schrecksekunde erleben, als Tim Hauser seinen völlig mißglückten Tsukahara gerade noch so auf alle „Viere“ drehen und eine weitere Verletzung vermeiden konnte. Irgendwie hatte sich die Misere zu Beginn doch noch im Kopf festgesetzt und ließ sich nicht ganz spurlos abschütteln. Der 9:5 Sieg am Sprungtisch war mehr als glücklich und die TG-Riege profitierte von den Fehlern der Unterföhringer Turner. Der Trainer Sven Urban und das Taktikgenie Francesco Broccolo hatten alle Hände voll zu tun, die Turner wieder wachzurütteln und auf die kommenden Geräte mental einzustellen. Das gelang am Barren mit 8:3 Scorepunkten sehr eindrucksvoll. Mit einer beruhigenden 44:20 Führung im Rücken und einem bestens aufgelegten Julien Saleur ließen die Hanauerländer trotz einer 5:10 Niederlage am Reck nichts mehr anbrennen.

Wir wünschen unseren sympathischen Gästen einen weiter guten Saisonverlauf. Wer weiß, wie der Wettkampf ausgegangen wäre, wenn der TSV in Bestbesetzung angetreten wäre.

Mit vier Gerätepunkten zurück in die Landeshauptstadt

Nach einer langen Autofahrt standen die Münchner Vorstädter vor der schwierigen Aufgabe, beim Meisterfavoriten, der TG Hanauerland, zu bestehen. Eine Schrecksekunde gleich zu Beginn des Wettkampfes am Boden war die Verletzung Nicolas Heilands seitens der TG. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung! Trotz dieses Ausfalls musste man gegen die starke Hanauer Mannschaft am Boden 2 Gerätepunkte abgeben. Pauschenpferd ging anschließend auch an die sympathischen Gastgeber. Lichtblick waren die Leistungen an den Ringen. Nicht gerade das stärkste Gerät der Unterföhringer, konnten sie hier mit vier sauberen Übungen dennoch den Gerätesieg einfahren. Für eine weitere Schrecksekunde sorgte Christoph Eiglmeier, der seinen Sprung in der Luft abbrach und unsanft auf der Matte landete. Dadurch und durch Wertungen, die an diesem Gerät für die Unterföhringer nicht ganz nachzuvollziehen waren, musste die Unterföhringer Mannschaft, die eigentlich mit einem Sieg am Sprung gerechnet hatte, diesen an die Gastgeber abtreten. Trotz schöner geturnter Übungen am Barren konnte das Gerät nicht für sich entschieden werden, waren die Übungen der TG doch insgesamt einen Tick sauberer. Am Reck durften die jungen Unterföhringer wieder jubeln. Vier schöne Übungen sicherten den Föhringern den Gerätesieg und zwei weitere wichtige Gerätepunkte. Am Ende konnte sich die Mannschaft über 4 Gerätepunkte und Oliver Bircks über den 3. Platz der Topscorer Wertung freuen. Wir bedanken uns für den schönen und fairen Wettkampf und eine schnelle Genesung an Nicolas Heiland, sowie einen weiterhin positiven Saisonverlauf ohne weitere Verletzungen.

Infos zum Wettkampf

Termin:06.10.2018 16:00
Ort:Turnhalle Rheinbischofsheim, Forsthausstraße, 77866 Rheinau
GerätePunkte:8 : 4

TopScorer

Saleur, Julien TG Hanauerland28
Reiß, Matthias TG Hanauerland15
Bircks, Oliver TSV Unterföhring11
Bircks, Florian TSV Unterföhring8
Reiß, Stephan TG Hanauerland5

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt224:0+244:0
2SC Cottbus212:12+04:0
3TG Saar110:2+82:0
4TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau216:8+82:2
5Siegerländer KV28:16-82:2
6StTV Singen10:12-120:2
7TuS Vinnhorst212:12+00:4
8TSV Pfuhl22:22-200:4

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TV Großen-Linden00:0+00:0
KTV Koblenz00:0+00:0
TG Saar II00:0+00:0
KTV Obere Lahn00:0+00:0
TSG Grünstadt00:0+00:0
Eintracht Frankfurt00:0+00:0
KTV Fulda00:0+00:0
KTG Heidelberg00:0+00:0