- Premiumpartner der DTL -

TSV UnterföhringMTV Ludwigsburg
3046

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TSV UnterföhringMTV Ludwigsburg
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bircks, Florian3,111,550Teschner, Magnus3,712,153
Bircks, Oliver3,612,303Fluder, Niels4,511,500
Isztl, Daniel3,312,004Lang, Maximilian3,310,800
Zapf, Valentin3,913,104Schreiner, Sebastian3,011,350
Summe11 Summe3
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bircks, Oliver2,711,153Dumrose, Maurice2,310,600
Zapf, Valentin3,310,550Lang, Maximilian2,911,002
Sittenauer, Felix2,59,800Teschner, Magnus2,310,202
Ilg, Ulrich2,29,100Kuntner, Simon3,811,455
Summe3 Summe9
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bircks, Oliver2,610,850Kriegelstein, Jonathan3,311,853
Sondermayer, Maximilian2,610,600Fuchs, Robert4,411,654
Ilg, Ulrich2,24,800Teschner, Magnus2,811,1010
Zapf, Valentin3,111,000Fluder, Niels3,712,654
Summe0 Summe21
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Isztl, Daniel4,012,403Schreiner, Sebastian3,211,850
Bircks, Oliver4,013,154Fuchs, Robert3,211,650
Bircks, Florian4,012,102Teschner, Magnus3,211,600
Eiglmeier, Christoph3,611,250Fluder, Niels4,413,655
Summe9 Summe5
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Bircks, Oliver2,311,350Kuntner, Simon2,811,501
Sondermayer, Maximilian3,111,750Fuchs, Robert2,911,850
Isztl, Daniel2,811,952Lang, Maximilian2,511,600
Zapf, Valentin3,511,300Fluder, Niels2,511,802
Summe2 Summe3
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Isztl, Daniel2,811,400Schreiner, Sebastian2,911,300
Sondermayer, Maximilian2,811,603Lang, Maximilian2,610,700
Bircks, Oliver2,67,800Teschner, Magnus2,210,405
Zapf, Valentin3,812,052Fluder, Niels2,511,650
Summe5 Summe5
Gesamt30 Gesamt46

Vorbericht

Duell der beiden Aufsteiger

Kommenden Samstag, den 13.10.18, heißen die Unterföhringer den zweiten Neuling der Liga, den MTV Ludwigsburg, im schönen Sportzentrum an der Jahnstraße willkommen. Nach einem schönen ersten Heimwettkampf hofft das Team auf zahlreiche Zuschauer und eine gute Stimmung. Bis Samstag muss das Team von Benedikt Böhm und Siegfried Fülle jedoch noch an einigen Schrauben stellen, so waren doch gegen die TG Hanauerland einige Unsicherheiten zu erkennen. So wird mit Ludwigsburg eine der stärksten Mannschaften der Liga erwartet. Wir wünschen unseren Gästen aus dem Schwabenland eine staufreie Anreise und eine verletzungsfreie Vorbereitung.

Als Außenseiter nach München

Der MTV Ludwigsburg ist in der 3. Turn-Bundesliga am Samstag zu Gast beim TSV Unterföhring. Beim Mitaufsteiger muss Trainer Martin Hecht auf zwei Akteure verzichten und rechnet mit einem scheren Wettkampf.

„Marcel Straub wird uns in München leider fehlen, er hat sich beim letzten Wettkampf am Ellenbogen verletzt“, berichtet Hecht, der außerdem ohne Sven van Ijsselmuiden die Reise in den Süden antritt. Straub und van Ijsselmuiden turnten bei der Auftaktniederlage in Bühl zusammen gezählt sechs Übungen, die Hecht nun Ersetzten muss. „Zum einen wird das Niels Fluder übernehmen, zum anderen werden unsere jüngeren Turner mehr Einsätze bekommen“, schildert Hecht. Fluder steht vor seinem ersten Einsatz im Trikot der Barockstädter. Außerdem steht ihm mit Ringe-Spezialist Jonathan Kriegelstein ein weiterer Turner zur Verfügung, nach einer längeren Zeit im Ausland hat Kriegelstein allerdings noch Trainingsrückstand. Für Simon Alt ist die Saison dagegen beendet bevor sie begonnen hat, eine Schulterverletzung zwingt ihn zu einer längeren Auszeit.

Unterföhring ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. „Hoffentlich reicht es uns im Wettkampf zu ein paar Gerätepunkten“, stapelt Hecht vor dem Wettkampf tief, „wenn Unterföhring in Bestbesetzung antritt, sind wir nur Außenseiter“.

Nachbericht

Erste Heimniederlage

Leider mussten die jungen Münchner Vorstädter im zweiten Heimwettkampf eine Niederlage gegen den starken MTV Ludwigsburg einstecken. Der Boden ging zwar noch an den Gastgeber, jedoch schon am Pferd schlich sich der Fehlerteufel ein. Vor der Pause konnte der Sprung zwar noch knapp gewonnen werden aber nach den Ringen, die nach einem Fehler 21:00 verloren gingen, war der Wettkampf schon zugunsten der Barockstädter entschieden. Barren und Reck wurden noch ordentlich über die Bühne gebracht, jedoch veränderte dies das Ergebnis nicht.

Wir wünschen unseren Gästen einen weiterhin positiven Ligaverlauf

MTV mit erstem Saisonsieg

Der MTV Ludwigsburg feierte am vergangenen Samstag seinen ersten Sieg nach dem Wiederaufstieg in die 3. Turnliga. Eine fast fehlerfreie Leistung war ausschlaggebend für den 46:30-Erfolg nach Scorepunkten beim mit Aufsteiger TSV Unterföhring.

Trainer Martin Hecht war nach dem Wettkampf sehr erleichtert: „Den ersten Sieg braucht man, danach ist man auch bei den Wettkämpfen im Kopf freier“.

Nach dem Startgerät Boden lagen die Barockstädter zwar noch mit 3:11 zurück, am Pauschenpferd zeigte sich aber die neue Stärke von Hechts Team. Maximilian Lang und Magnus Teschner holten jeweils zwei Scorepunkte, Pferdspezialist Simon Kuntner gewann sein Duell wie im ersten Wettkampf so deutlich, dass er fünf Scorepunkte erhielt. Der MTV lag vor den Ringen nur 11:14 zurück. An diesen holte dann Rückkehrer und Ringe-Experte Jonathan Kriegelstein drei Scores, auch Robert Fuchs gewann sein Duell klar und holte vier Scorepunkte. Teschner holte zehn Scorepunkte, da sein Kontrahent patzte und zu wenige Teile den Kampfrichtern zeigte. Auch Niels Fluder, der ein starkes Debüt im MTV-Trikot bot, konnte vier Zähler zur 32:14-Führung beisteuern. Am Sprung punktete nur Fluder mit fünf Scores bei seinem Kasamatsu mit 1,5 Schrauben, die restlichen Duelle gingen verloren. Der MTV blieb aber mit 37:23 komfortabel in Führung. Alle vier Duelle am Barren waren sehr eng, Fuchs erreichte ein Unentschieden, Kuntner (1) und Fluder (2) holten genug Scores, damit die Hecht-Riege auch den Barren mit 3:2 gewann. Beim abschließenden Reckturnen sammelte Topscorer (20) Teschner fünf Scorepunkte für sein Team, die genug waren um mit den Münchener mitzuhalten, die ebenfalls auf fünf Zähler kamen. Sebastian Schreiner und sein Gegner neutralisierten sich, Fluder musste zwei und Lang drei Zähler abgeben.

Hecht war sehr zufrieden mit seinem Team: „Es war ein sehr guter Wettkampf meiner Mannschaft, wir haben nur zwei Fehler gehabt, das war der Grund für den Sieg.“ Unterföhring trat ohne Ausländer an, dafür aber mit einem Jugendbundeskader-Athleten. Besonders bemerkenswert war die Leistung von Teschner und Kuntner, die am Wochenende noch einen Lehrgang zur B-Kampfrichterlizenz absolvierten. Mit dem Sieg schiebt sich der MTV auf den vierten Platz der Tabelle.

Nächsten Samstag freut sich die Mannschaft auf den ersten Heimwettkampf der Saison. Um 15 Uhr ist der TSV Monheim zu Gast in der Innenstadtsporthalle.

Infos zum Wettkampf

Termin:13.10.2018 15:30
Ort:Sportzentrum Unterföhring, Jahnstr. 5, 85774 Unterföhring
GerätePunkte:5 : 7

TopScorer

Teschner, Magnus MTV Ludwigsburg15
Fluder, Niels MTV Ludwigsburg11
Bircks, Oliver TSV Unterföhring10
Isztl, Daniel TSV Unterföhring9
Kuntner, Simon MTV Ludwigsburg6

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1VfL Kirchheim unter Teck112:0+122:0
2KTV Straubenhardt II111:1+102:0
3TG Wangen-Eisenharz18:4+42:0
4MTV Ludwigsburg00:0+00:0
USC München00:0+00:0
6TSV Unterföhring14:8-40:2
7TSG Backnang11:11-100:2
8TG Pfalz10:12-120:2

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II110:2+82:0
2Eintracht Frankfurt19:3+62:0
3TSG Grünstadt18:4+42:0
KTG Heidelberg18:4+42:0
5KTV Koblenz14:8-40:2
TV Großen-Linden14:8-40:2
7KTV Obere Lahn13:9-60:2
8KTV Fulda12:10-80:2

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1Exquisa Oberbayern112:0+122:0
TV Schiltach VEGA TT112:0+122:0
3TSV Buttenwiesen111:1+102:0
4KTV Ries18:4+42:0
5TG Allgäu14:8-40:2
6TSV Monheim11:11-100:2
7TG Hanauerland10:12-120:2
TV Bühl10:12-120:2