- Premiumpartner der DTL -

MTV LudwigsburgTSV Monheim II
3233

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

MTV LudwigsburgTSV Monheim II
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Fluder, Niels4,512,203Graf, Julian3,411,300
Teschner, Magnus4,211,550Hiermeier, Valentin3,211,751
Dumrose, Maurice3,311,751Wilhelm, Sascha3,611,600
Schreiner, Sebastian3,310,550Bonack, Bastian3,711,754
Summe4 Summe5
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Lang, Maximilian2,910,203Meister, Kai2,49,400
Dumrose, Maurice2,310,055Hilpert, Moritz2,57,300
Teschner, Magnus2,39,6010Hiermeier, Valentin2,53,500
van Ijsselmuiden, Sven3,19,050Wilhelm, Sascha2,69,201
Summe18 Summe1
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Kriegelstein, Jonathan3,811,651Hilpert, Moritz3,311,500
Fuchs, Robert4,311,200Reile, Kevin3,511,200
Teschner, Magnus2,811,250Meister, Kai3,011,451
Fluder, Niels3,612,053Zimmermann, Hendrik2,911,200
Summe4 Summe1
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Schreiner, Sebastian3,211,750Bonack, Bastian4,013,204
Teschner, Magnus2,410,850Wilhelm, Sascha4,012,554
Fluder, Niels4,412,502Graf, Julian3,212,150
Lang, Maximilian4,011,903Zimmermann, Hendrik2,411,050
Summe5 Summe8
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Fluder, Niels2,511,701Reile, Kevin2,411,550
Fuchs, Robert2,910,300Graf, Julian3,111,854
Lang, Maximilian2,510,800Wilhelm, Sascha2,811,353
van Ijsselmuiden, Sven2,610,950Meister, Kai3,411,302
Summe1 Summe9
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Schreiner, Sebastian2,910,750Hiermeier, Valentin3,011,403
Lang, Maximilian2,69,750Meister, Kai2,510,102
van Ijsselmuiden, Sven2,39,850Graf, Julian2,811,354
Fluder, Niels2,511,650Wilhelm, Sascha2,811,600
Summe0 Summe9
Gesamt32 Gesamt33

Vorbericht

Vorfreude auf den ersten Heimwettkampf

Zum ersten Heimwettkampf der 3. Turnliga empfängt der MTV Ludwigsburg den TSV Monheim II. Wettkampfbeginn ist am Samstag um 15 Uhr in der Innenstadtsporthalle.

Personell kann Trainer Martin Hecht wieder auf Sven van Ijsselmuiden zurückgreifen, der beim Auswärtssieg am vergangenen Wochenende geschäftlich verhindert war. „Gerade am Pauschenpferd und am Reck wird uns Sven helfen“, freut sich Hecht über die Rückkehr von van Ijsselmuiden. Ansonsten werden die gleichen Turner an die Geräte gehen. Gegen Monheim rechnet Hecht mit einer Begegnung auf Augenhöhe: „Es wird kein leichter Wettkampf, aber ich glaube unsere Chancen sind da. Wir freuen uns natürlich auf unseren ersten Wettkampf daheim und sind besonders motiviert“.

Erwartungen auf ein spannendes Duell gegen die Aufsteiger

Die Turner vom TSV Monheim II geht es am kommendem Wochenende nach Badem-Wüttenberg, wo sie gegen den MTV Ludwigsburg ihren vierten Wettkampf der Saison bestreiten werden. Auch wenn der TSV zum ersten Mal auf die Aufsteiger in die 3. Bundesliga trifft, ist dennoch ein spannender Wettkampf zu erwarten. Denn trotz verletzungsbedingten Ausfällen und neuen, jungen Turnen schlug Ludwigsburg in der vergangenen Woche den ebenfalls nicht zu unterschätzenden TSV Unterföhring. Zudem kann man beim Vergleich der Schwierigkeitswerte der Übungen erkennen, dass das Duell am Samstag auf Augenhöhe stattfinden wird. Nichtsdestotrotz konnten die Monheimer in den vergangenen Wettkämpfen sich stark und sicher präsentieren, wodurch zusätzlich Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten gewonnen wurde. Die letzten beiden sehr knappen und bitteren Niederlagen sind doch auch ein großer Ansporn gewesen auch die letzten Unsicherheiten auszugleichen, damit sich der TSV Monheim am Wochenende in seiner Bestform zeigen und natürlich den Platz als Tabellenletzter verlassen kann. Doch vor allem hoffen wir auf einen verletzungsfreien und fairen Wettkampf in dieser Erstbegegnung.

Nachbericht

MTV verliert Krimi zum Heimauftakt

Eine bitte Niederlage in der 3. Bundesliga mussten die Turner des MTV Ludwigsburg vor heimischer Kulisse hinnehmen. Am Samstag verlor das Team von Trainer Martin Hecht mit 32:33 Scorepunkten gegen den TSV Monheim II. Der MTV schenkte dabei eine 26:7-

„Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht, Monheim hat den Wettkampf verdient gewonnen“, gestand Hecht nach dem Wettkampf, der erst durch das letzte Duell am Reck entschieden wurde. Doch die Barockstädter hätten es gar nicht so weit kommen lassen müssen. Vor rund 120 Zuschauern begann der MTV gut am Boden, Niels Fluder gewann sein Duell mit drei Scorepunkten und auch Maurice Dumrose steuerte einen weiteren Score dazu. Sebastian Schreiner stürzte beim Doppelsalto vorwärts und musste vier Scorepunkte abgeben. Auch Magnus Teschner gab einen Score ab, so führte Monheim knapp mit 5:4. Pauschenpferd-Spezialist Simon Kuntner verpasste den Wettkampf kurzfristig aufgrund einer Mittelohrentzündung, dafür ging Teschner ans Zittergerät. Dieser nutzte auch eine verkorkste Übung seines Gegners aus und holte zehn Scorepunkte für sein Team. Dumrose holte starke fünf Scores, Maximilian Lang weitere drei. Nur Sven van Ijsselmuiden verlor sein Duell, nach einem Sturz holte Monheim noch einen Punkt. Ludwigsburg übernahm dadurch die Führung nach zwei Geräten. An den Ringen bauten Jonathan Kriegelstein (1) und Fluder (3) die Führung aus, Robert Fuchs erreichte ein Unentschieden, Teschner gab einen Zähler zur 26:7-Halbzeitführung ab. „Wir wussten, dass die drei Geräte nach der Pause zu Monheims Stärke zählen“, sagt Hecht, dass sein Team aber so einbricht, konnte er nicht ahnen. Fuchs musste am Sprung passen, da er bei seinem Abgang an den Ringen zu tief landete und sein ohnehin schon lädiertes Sprunggelenk einen Schlag abbekam. Lang sprang führ ihn und holte sogar drei Scorepunkte. Fluder stand seinen Sprung eigentlich perfekt, fiel dann aber nach hinten um. Dennoch gewann er noch sein Duell und holte zwei Scores, „da rechneten wir aber eigentlich mit mehr Punkten“, so Hecht. Die beiden anderen Duell gingen jeweils mit 4 Zähler an Monheim, der Vorsprung schmolz auf 31:15. Am Barren konnte nur Fluder einen Scorepunkt erkämpfen, mit 32:24 wurde ein letztes Mal das Gerät gewechselt. Schreiner verlor mit drei Scores, Lang stürzte beim Doppelsaltoabgang und da er vorlegte, konnte Monheim seinen schwächsten Turner einsetzen. Dieser holte mehr Wertungspunkte als Lang und holte zwei Scorepunkte. Van Ijsselmuiden musste vier Zähler abgeben, die Ludwigsburger Führung war dahin. Fluder ging als letzter Turner ans Gerät, trotz niedrigerem Ausgangswert als sein Gegner holte er 0,05 Punkte mehr, was zu einem Unentschieden im Duell führte und die Niederlage für den MTV bedeutete. „Allgemein waren unsere Übungen nicht ganz perfekt, immer wieder waren kleine Unsauberkeiten dabei“, resümiert Hecht den Wettkampf, „wir hatten zwar am Ende trotzdem noch die Chance zu gewinnen, hätten es aber ehrlich gesagt auch nicht verdient gehabt“. Der MTV bleibt damit weiter auf dem vierten Rang in der Tabelle, allerdings rückt das hinter Feld eng zusammen. Die letzten vier Teams haben allesamt einen Wettkampf gewonnen. Nächsten Samstag tritt die MTV-Riege beim TV Hanauerland an, der TVH ist aktuell auf Rang zwei der Tabelle.

Nach Aufholjagd zum ersten Saisonsieg

Monheim konnte am Boden mit sicheren Übungen punkten und holte sich den 5:4 Gerätesieg. Durch fragliche Kampfrichterleistungen am Pauschenpferd musste sich die Gastmannschaft mit 1:18 geschlagen geben. An den Ringen konnte Ludwigsburg ihre Führung nach soliden Übungen auf 24:7 weiter ausbauen. Mit frischem Wind nach der Pause beginnt die Aufholjagd des TSV Monheims mit einem 8:5 am Sprung und einem 9:1 am Barren. Mit einem Ergebnis von 24:32 vor dem letzten Gerät war klar, dass der Wettkampf noch lange nicht entschieden ist. Durch unsichere Übungen der Gastgeber konnte der TSV nach den ersten drei Turnern die Führung übernehmen. Wie in den beiden Wochen davor entschied sich der Wettkampf durch die letzte Übung, wobei diesmal der TSV Monheim mit einem Ergebnis von 33:32 als glücklicher Sieger hervorgeht.

Infos zum Wettkampf

Termin:20.10.2018 15:00
Ort:Innenstadtsporthalle Ludwigsburg, Karlstraße 29, 71638 Ludwigsburg
GerätePunkte:4 : 8

TopScorer

Fluder, Niels MTV Ludwigsburg9
Graf, Julian TSV Monheim II8
Bonack, Bastian TSV Monheim II8
Wilhelm, Sascha TSV Monheim II8
Lang, Maximilian MTV Ludwigsburg6

3. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Hanauerland647:25+228:4
2TV Bühl639:33+68:4
3MTV Ludwigsburg632:40-88:4
4TSV Monheim II643:29+146:6
5TSG Backnang632:40-86:6
6TSV Unterföhring635:37-24:8
7TG Wangen-Eisenharz624:48-242:10

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

2. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TuS Vinnhorst770:14+5614:0
2Eintracht Frankfurt741:43-210:4
3TSV Monheim737:47-108:6
4KTG Heidelberg741:43-26:8
5KTV Koblenz736:48-126:8
6TV Großen-Linden734:50-166:8
7TSG Grünstadt738:46-84:10
8KTT Oberhausen739:45-62:12

2. Bundesliga Süd Männer

VereinWKGPDiffPkt
1StTV Singen762:22+4014:0
2TSV Pfuhl760:24+3612:2
3Exquisa Oberbayern761:23+3810:4
4KTV Ries743:41+28:6
5TG Allgäu732:52-204:10
6TV Schiltach VEGA TT727:57-304:10
7TSV Buttenwiesen726:58-322:12
8VfL Kirchheim unter Teck725:59-342:12

3. Bundesliga Nord Männer

VereinWKGPDiffPkt
1TG Saar II759:25+3412:2
2KTV Obere Lahn II748:36+1212:2
3KTV Fulda746:38+88:6
4TSV Grötzingen/Karlsruhe747:37+106:8
5TZ Bochum-Witten740:44-46:8
6TV Hösbach/TV Großostheim735:49-146:8
7KTV Hohenlohe728:56-284:10
8TV Isselhorst von 1894733:51-182:12