- Premiumpartner der DTL -

02.03.19 / Frauen

Dresdner SC ist erster Tabellenführer der Saison

Jule Mehnert (Dresdner SC)
Bundesliga-Absteiger Dresdner SC hat am Samstag den Auftakt zur zweiten Bundesliga gewonnen. Die Sachsen waren im hessischen Dillenburg mit 181,70 Punkten das Maß aller Dinge. «Unser Ziel war zwar schon, den Wettkampf zu gewinnen. Gerechnet mit einem Sieg haben wir allerdings nicht», freute sich Trainer Tom Kroker, der mit seinen Mädchen hochzufrieden war. «Die Turnerinnen haben heute alle super Leistungen gezeigt», sagte er. Insbesondere Lucienne Fragel vermochte überzeugen. Die 16-Jährige feierte nach über einem Jahr Verletzungspause ein erfolgreiches Wettkampf-Comeback.

Zweiter wurde der TSV Berkheim (177,35 Punkte). «Wir haben uns eher im Mittelfeld gesehen, da wir im Vorfeld ganze sechs Ausfälle zu beklagen hatten. Auch wird bei so einem ersten Wettkampftag bei allen immer einigermaßen viel verturnt. Daher freuen wir uns umso mehr über den zweiten Platz», erklärte Berkheims Trainer Gerhard Weber. Zudem trug die italienische Nationalturnerin Irene Lanza mit 51,400 Zählern maßgeblich zum Erfolg der Berkheimer bei. Die 18-Jährige, die unter anderem bei den Weltmeisterschaften in Doha im italienischen Nationalteam stand, wurde auch Topscorerin des Tages.

Irene Lanza (TSV Berkheim)
Aufsteiger TuG Leipzig setzte gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen. Die Sachsen landeten nach einer guten Mannschaftsleistung mit nur einem Zehntel weniger auf Rang drei. «Wir sind gekommen um zu bleiben», betonte TuG-Coach Till Schäller, der auf einen Platz unter den Top-Fünf gehofft hatte. Ein weiterer Aspekt machte für den Leipziger die Leistung seiner Mannschaft noch bemerkenswerter. «Wir sind stolz darauf, diese Platzierung ohne Gastturnerin erreicht zu haben», fügte er hinzu.

Im Mittelfeld lieferten sich die zweite Riege des TSV Tittmoning (173,10) und das TT Kiehn Group Lüneburg (173,00) einen engen Fight, der am Ende mit einem Zehntelpunkt an die Bayern ging. Ohne Chance blieb dagegen die TG Lahn-Dill. Die Hessen konnten ihren Heimvorteil nicht nutzen und landeten mit 161,25 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz. «Heute waren wir zu schwach am Stufenbarren und am Boden. Die Turnerinnen haben alles gezeigt, was sie können. Wir werden aber mit Sicherheit das Feld von hinten auf rollen», gab sich TG Lahn-Dill Trainer Jörg Rosenkranz optimistisch. Die nächste Gelegenheit dazu gibt es beim 2. Wettkampftag am 11. Mai 2019 in Ulm.
News aus der Rubrik 'Frauen'
12.09.19Ohne Schäfer zur WM - Koch nominiert ihr Team für Stuttgart
03.08.19Voss überrascht mit Meister-Coup
01.07.19Führungswechsel in der Regionalliga Nord
08.07.19Balingen gewinnt Auftakt der Regionalliga Süd
03.07.19DTL veröffentlicht Termine der Bundes- und Regionalliga Frauen
weitere News
Männer13.09.19Großes Auftaktwochenende im Turn-Unterhaus
Turnen International13.09.19Bangen um Nguyens WM-Einsatz
Männer09.09.19WM-Team Männer steht? Bundestrainer lässt tief blicken
Turnen National08.09.19WM-Quali der Frauen in Worms - die Würfel sind gefallen
Männer03.08.19Toba deutscher Mehrkampfmeister

Veranstaltungen

19.-22.9.Weltcup, Guimaraes (POR)
21.9.2.|3. Bundesliga Männer, 2. Wettkampftag
28.9.2.|3. Bundesliga Männer, 3. Wettkampftag
4.-13.10.Weltmeisterschaften, Stuttgart
19.10.1.|2.|3. Bundesliga Männer, 4. Wettkampftag
19.10.IWA Nachwuchsbundesliga, 3. Wettkampftag
19.-20.10.Deutschlandpokal Frauen, N.N.

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40