- Premiumpartner der DTL -

30.11.18 / Männer

Sieben Sterne Team? Der Meister will auch Meister bleiben!

Das große Finale DTL-Finale steht vor der Tür, der Aufbau in der Ludwigsburger MHPArena hat begonnen. Auch beim Meister Straubenhardt sind die letzten Überlegungen abgehakt. Das Ziel ist klar formuliert. «Wir wollen den vierten Titel in Folge. Das hat meines Wissens so noch niemand geschafft», sagte Dirk Walterspacher, dessen Mannschaft im Erfolgsfall dem Mannschaftswappen auch den siebten Stern hinzufügen könnte.

Auf den Gegner KTV Obere Lahn hat man sich dort diesmal richtig gut vorbereitet, eine allerletzte Strategiebesprechung mit Taktik-Vordenker Andreas Bretschneider und Cheftrainer Steve Woitalla soll noch einmal neueste Erkenntnisse einfließen lassen. Dennoch ist der sportliche Leiter Walterspacher eher vorsichtig, wenn es um Vorhersagen geht. «Ich sehe die Chancen bei 50:50. Wir kennen die Stärken und die Schwächen unseres Gegners. Wobei da eigentlich kaum Schwächen sind. Dafür haben wir es aber mit einer Mannschaft zu tun, die wahnsinnig sicher turnt», erklärte Walterspacher am Donnerstag.

Genau da sah der sportlich Verantwortliche des Schwarzwald-Clubs zuletzt in seiner eigenen Riege ein leichtes Defizit. «Wir haben die zwei letzten Wettkämpfe verpatzt. Die Obere Lahn dagegen hat zweimal souverän gewonnen», sagt Walterspacher und erwartet in Ludwigsburg äußerst selbstbewusste Mittelhessen. «Die wissen natürlich um ihre Stärke», ist er sich sicher. Zumal in Andreas Bretschneider (Achillessehnenriss) und Lukas Hermann (Schulterprobleme) nach wie vor zwei wichtige Kräfte nicht zur Verfügung stehen.

Daher hofft man in Straubenhardt auch auf die Gastturner, den Russen David Belyavskiy, den Armenier Vahagn Davtyan sowie auf den ehemaligen KTV-Cheftrainer Anton Fokin aus Usbekistan. Auch Straubenhardt-Star Marcel Nguyen soll an möglichst vielen Geräten ins Rennen geschickt werden – außer natürlich an dessen ungeliebten Pauschenpferd. Eine wichtige Rolle, glaubt Walterspacher, wird natürlich auch spielen, wie sein Team mit der besonderen Situation «Finale» umgeht. «Denn so ein DTL-Finale ist immer wieder ein Highlight. Das völlig andere Licht, die besondere Stimmung, das muss man als Turner erst einmal wegstecken», sagte er. Einen erfahrenen Athleten wie Belyavskiy oder Nguyen könne so etwas nicht aus der Bahn schießen. «Aber alle anderen müssen da erst einmal durch und damit zurechtkommen», sagte er.

Vom Saisonziel will in Straubenhardt aber niemand abweichen. «Unser Hauptziel ist der vierte Titel in Folge. Das hat sich auch nicht geändert», sagt Walterspacher, der auch auf die zahlreiche Unterstützung der Fans hofft. Ihr eigenes Ticket-Kontingent in der MHPArena hat die früher oft «Dorfclub» belächelte Meistertruppe längst ausgereizt. «Wir mussten schon Tickets aus dem Nachbarblock ankaufen», verrät er.
VereinsNews
KTV Straubenhardt
News aus der Rubrik 'Männer'
03.08.19Toba deutscher Mehrkampfmeister
10.07.19Ergebniskorrektur in Nachwuchsbundesliga
19.06.19Nächster Schock vor der WM: Dauser bricht sich die Hand
26.05.19NBL: Kiel und Frankfurt verteidigen Spitzenpositionen
24.05.19IWA Nachwuchsbundesliga geht in die zweite Runde
weitere News
Frauen03.08.19Voss überrascht mit Meister-Coup
Frauen01.07.19Führungswechsel in der Regionalliga Nord
Frauen08.07.19Balingen gewinnt Auftakt der Regionalliga Süd
Frauen03.07.19DTL veröffentlicht Termine der Bundes- und Regionalliga Frauen
Frauen16.06.19Tabea Alt raus für die Heim-WM

Veranstaltungen

24.8.WM-Qualifikation Frauen, N.N.
6.-8.9.Weltcup, Szombathely (HUN)
7.9.Länderkampf Frauen, N.N.
14.9.Länderkampf Männer, N.N.
14.9.2.|3. Bundesliga Männer, 1. Wettkampftag
14.-15.9.Weltcup, Paris (FRA)
19.-22.9.Weltcup, Guimaraes (POR)
21.9.2.|3. Bundesliga Männer, 2. Wettkampftag

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40