- Premiumpartner der DTL -

08.03.19 / Männer

Auch Saar hofft gegen Aufsteiger Pfuhl auf ertragreichem Saisonstart

Die TG Saar hofft nach dem Kantersieg von Vizemeister KTV Straubenhardt am vergangenen Wochenende ebenfalls auf einen ertragreichen Saisonstart gegen Aufsteiger TSV Pfuhl. «Ein Pflichtsieg ist es allemal. Natürlich werden wir aber versuchen, auch alle Geräte zu gewinnen», lautet Thorsten Michels Erwartungshaltung. Außerdem gelte es die «ein oder andere höherwertige Übung» zu präsentieren. Alles Pulver wollen die Saarländer jedoch nicht gleich zu Beginn des Jahres verschießen. «Die Saison ist lang. Und der Herbst wir bei uns mit Siegerland, Wetzgau und Straubenhardt mit Sicherheit ein heißer Herbst mit hochkarätigen Wettkämpfen werden», weiß Michels.

Nicht mit dabei sein wird Mehrkampfstar Oleg Verniaiev. Der Ukrainer hatte sich in Israel noch einmal am Fuß operieren lassen und steht den Saarländern erst wieder ab dem Herbst zur Verfügung. «Das war allerdings eher eine freiwillige Geschichte, eine OP am Sprunggelenk. Aber das Problem hat ihn gestört. Er wird daher auch nicht die Europameisterschaften turnen, aber sein erklärtes Ziel ist ohnehin die WM in Stuttgart», erklärte Michels. Der Russe Daniil Kazachkov, ebenfalls im Kader der Saarländer, ist nach seinem Achillessehnenriss soweit wieder fit, wird aber am Wochenende ebenso wenig eine Rolle spielen wie Nkita Nagornyy, der sich derzeit noch auf Hochzeitsreise befindet.

Alle Neuzugänge der TGS werden dagegen gegen Pfuhl auflaufen können. «Wir werden am Samstag eine schlagkräftige Truppe haben, auch wenn sie ohne Ausländer auskommen muss», ist Michels überzeugt. Als gefährlichstes Gerät beim TSV hat Michels den Boden ausgemacht. «Nimmt man die Ausgangswerte her und nimmt gleichzeitig an, dass sie die alle durchturnen, dann kann das Gerät auch mal schnell in die Hose gehen», warnte er.

Das Duell gegen den Aufsteiger aus Bayern in der Kreissporthalle Dillingen wird auch gleichzeitig das erste Duell von Eugen Spiridonov als Cheftrainer sein. Er löst Viktor Schweizer ab, der beim DTL-Finale in Ludwigsburg auch von der Turnliga noch einmal in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden war.

Beim TSV Pfuhl will man trotz der Niederlage gegen Vizemeister Straubenhardt bei der zweiten großen Aufgabe nicht verzagen.«Wir sind nicht ganz zufrieden mit unserem Auftakt. Wir hatten ein bisschen Pech mit Verletzungen und ein paar Krankheiten. Aber das drumherum hat ganz hervorragend gepasst. Es war ein schöner Einstieg gegen eine der besten Mannschaften der Liga. Ich denke, das können wir mitnehmen», sagte Leo Vepa. Die TG Saar schätzt man in Pfuhl noch einmal eine Stufe schwieriger ein als den Vizemeister aus dem Schwarzwald. Gerade die Neuzugänge würden sich dort erst einmal präsentieren wollen. «Wir lassen uns davon aber nicht beirren. Wir werden versuchen, immer dann zu scoren, wenn wir scoren können. Wir wollen natürlich schauen, dass wir nicht leer ausgehen und versuchen, uns möglichst gut zu verkaufen», sagte Vepa.

Im Fokus des TSV stehe allerdings vor allem der dritte Wettkampf gegen den StTV Singen. Gegen Straubenhardt und Saar sei als Aufsteiger nicht viel zu holen. «Da gilt es sich zu etablieren, reinzufinden und sich an das Umfeld zu gewöhnen. Aber in der ersten Liga muss man es nehmen wie es kommt», glaubt er. Für die nötigen Punkte soll wieder der Litauer Tomas Kuzmickas sorgen, der sich im Heimwettkampf zum Topscorer der Partie aufschwang. Ebenfalls vorgesehen war Alexander Benda. Der Österreicher wird aber aus Verletzungsgründen im Saarland nicht starten können.
VereinsNews
TG Saar
TSV Pfuhl
News aus der Rubrik 'Männer'
24.05.19IWA Nachwuchsbundesliga geht in die zweite Runde
22.05.19BTL: 1. Landesliga startet in die neue Saison 2019
29.04.19Spitzenduell mit Luft nach oben
28.04.19Vinnhorst unterliegt Schwäbisch Gmünd-Wetzgau
27.04.19Straubenhardt und Saar schwenken auf Finalkurs ein
weitere News
Frauen20.05.19TV Bodenheim gewinnt zweiten Wettkampftag der Regionalliga Mitte
DTL19.05.19MGV 2019: Kunze im Amt bestätigt, RSG in die DTL aufgenommen
Frauen12.05.19KTG Heidelberg führt die Regionalliga Mitte an
Frauen12.05.19SSV Ulm II erobert Tabellenspitze der dritten Liga
Frauen11.05.19Stuttgart dominiert auch ohne Stars die Bundesliga

Veranstaltungen

23.-26.5.Weltcup, Osijek (CRO)
25.5.IWA Nachwuchsbundesliga, 2. Wettkampftag | Ost Cottbus
25.-26.5.Deutsche Jugendmeisterschaften, Bretten
26.5.IWA Nachwuchsbundesliga, 2. Wettkampftag | West Frankfurt
30.5.-2.6.Weltcup, Koper (SLO)
8.6.Regionalliga Nord, 1. Wettkampftag, Brauntal

aktuelle Bildergalerie

TG Saar - TSV Pfuhl

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40