- Premiumpartner der DTL -

23.11.18 / Turnen International

Fünf weitere Finals für die deutschen Turner

Die deutschen Turner haben beim Turnier der Meister am Freitag in Cottbus fünf weitere Finalplätze nach Hause gebracht. Am zweiten Tag der Qualifikation setzten sich die WM-Finalisten Lukas Dauser (KTV Obere Lahn/15,200 Punkte) und Marcel Nguyen (KTV Straubenhardt/14,800) mit einem turnerischen Doppelschlag an die Spitze des Feldes am Barren und sind damit die Top-Favoriten für den Endkampf am Sonntag. Dritter ist der Weißrusse Andrey Likhovitskiy (14,266).

Felix Remuta von der TG Saar, der bereits am Donnerstag in den Endkampf am Boden eingezogen war, verpasste dagegen als Elfter am Sprung ein weiteres Finale. Auch Lokalmatador Christopher Jursch (42. Reck) vom SC Cottbus und Olympiaheld Andreas Toba (TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau)/15. Reck) war das Turnierglück nicht gut wohlgesonnen. Die beiden Deutschen konnten an ihren Geräten in der Lausitz Arena keine weiteren Finalplätze buchen.

Am Sprung der Männer führt mit 14,899 Punkten (D: 5,6/5,6) nach der Qualifikation der Ukrainer Igor Radivilov, der nächste Woche auch mit dem SC Cottbus im DTL-Finale steht. Rang zwei belegte der Chinese Qu Ruiyang (14,783/D:5,6/5,2) vor dem Franzosen Loris Frasca (14,749/D:5,6/5,6). An der Spitze des Feldes am Reck steht der Kroate Tin Srbic (14,533), der die beiden punktgleichen Verfolger (14,266) Arthur Mariano (Brasilien) und Weltmeister Epke Zonderland aus den Niederlanden auf Distanz halten konnte.

Freude herrschte am Freitag auch bei der deutschen Frauen-Riege. Dort sicherte sich die Stuttgarterin Kim Bui nach dem Stufenbarrenerfolg vom Donnerstag mit Rang sieben am Boden die zweite Finalteilnahme an diesem Weltcup-Wochenende. Nach 13,133 Punkten darf die 29-Jährige am Sonntag ebenso noch einmal ans Gerät wie die Leah Grießer von der TG Karlsruhe-Söllingen, die dort mit 13,100 Punkten auf Rang acht steht. Die 19-Jährige setzte sich am Ende aufgrund ihrer besseren Ausführung gegen die punktgleiche Denisa Golgota aus Rumänien durch.

Die Chemnitzerin Sophie Scheder komplettierte als Vierte am Schwebebalken das deutsche Final-Trio der Frauen. Die beste Übung dort lieferte die Brasilianerin Flavia Saraiva ab, die mit 13,800 Punkten vor der Ukrainerin Diana Varinka (13,400) und der Französin Marine Boyer (13,266) auf Rang eins liegt.
News aus der Rubrik 'Turnen International'
16.06.19Griechischer Erfolg
14.04.19Schäfer verpasst in Szczecin die Medaille
13.04.19Wetzgaus Dalaloyan siegt weiter
13.04.19Cunningham gibt Entwarnung
12.04.19Lisa Zimmermann gewinnt Erfahrung
weitere News
Männer19.06.19Nächster Schock vor der WM: Dauser bricht sich die Hand
Frauen16.06.19Tabea Alt raus für die Heim-WM
Frauen09.06.19TG Kassel übernimmt die Führung in der Regionalliga Nord
Frauen26.05.19DJM: Turnerinnen des TSV Tittmoning dominieren in Bretten
Männer26.05.19NBL: Kiel und Frankfurt verteidigen Spitzenpositionen

Veranstaltungen

29.6.Regionalliga Nord, 2. Wettkampftag, Hannover
7.7.Regionalliga Süd, 1. Wettkampftag, Illertissen

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40