- Premiumpartner der DTL -

24.11.18 / Turnen International

Nguyen und Remuta verpassen Podestplätze am Boden

Marcel Nguyen von der KTV Straubenhardt und Felix Remuta von der TG Saar haben zum Auftakt des ersten Finaltages beim Weltcup in Cottbus knapp am Siegerpodest vorbeigeturnt. Im innerdeutschen Duell hatte der 20 Jahre alte Polizist mit 14,333 (D: 6,2) die Nase vor dem zweifachen Olympia-Medaillengewinner von London (14,266). «Es war gut, ich bin sehr zufrieden. Und habe die Übung meiner Meinung nach besser hinbekommen, als in der Qualifiation, auch wenn die Platzierung nicht besser war», sagte Felix Remuta. Das Mass der Dinge in der ausverkauften Lausitz Arena war der Israeli Artem Dolgopyat mit 14,800 Punkten. Punktgleich folgten drei Zehntelpunkte dahinter der Niederländer Casimir Schmidt (D: 5,8) und der Philippino Carlos Edriel Yulo (D:6,2). Letzterer musste am Ende aufgrund dessen besserer Ausführung die Silbermedaille dennoch dem Niederländer überlassen.

Die deutschen Farben im Finale am Stufenbarren vertrat Kim Bui vom MTV Stuttgart. Die 29-Jährige präsentierte mit 14,033 Punkten eine sehr fehlerarme Übung. Was am Stufenbarren derzeit möglich ist, zeigte im Anschluss jedoch die belgische Weltmeisterin Nina Derwael. Ihre Flugshow zwischen den Holmen bewerteten die Kampfrichter mit 15,100 Punkte (D: 6,5). Mit respektvollem Abstand folgten die Brasilianerin Rebeca Andrade (14,500/D:5,9) und die Chinesin Lyu Jiaqi (14,433/D:6,1). Ihre Landsfrau Fan Yilin (13,866/D:6,2), die das Feld nach der Qualifikation noch angeführt hatte, stürzte und wurde nur achte.

Am Sprung der Frauen verpasste die usbekische Rekordteilnehmerin Oksana Chusovitina ihren Sprungsieg in Cottbus. Die 43-Jährige wurde am mit 14,416 (D:5,4/5,2) Ende dritte hinter der Brasilianerin Andrade, die mit 14,591 Zählern auch die US-Amerikanerin Jade Carey (14,483/D:5,4/5,2) hinter sich ließ.

Der WM-Dritte Taiwanese Lee Chih-Kai sorgte am Pauschenpferd für klare Verhältnisse. Gegen seine 15,508 Punkte (D:6,5) mühten sich der Chinese Weng Hao (15,266/D:6,5) und der Iraner Saeedreza Keikha (15,133/D:6,5) auf den Rängen zwei und drei vergeblich. Sieger an den Ringen wurde unangefochten Liu Yang aus China, der 15,200 Punkte (D:6,4) erzielte. Der Franzose Samir Ait Said (14,900/D:6,3) und der Chinese You Hao (14,833/D:6,4) sicherten sich die beiden anderen Podestplätze.
News aus der Rubrik 'Turnen International'
16.06.19Griechischer Erfolg
14.04.19Schäfer verpasst in Szczecin die Medaille
13.04.19Wetzgaus Dalaloyan siegt weiter
13.04.19Cunningham gibt Entwarnung
12.04.19Lisa Zimmermann gewinnt Erfahrung
weitere News
Männer19.06.19Nächster Schock vor der WM: Dauser bricht sich die Hand
Frauen16.06.19Tabea Alt raus für die Heim-WM
Frauen09.06.19TG Kassel übernimmt die Führung in der Regionalliga Nord
Frauen26.05.19DJM: Turnerinnen des TSV Tittmoning dominieren in Bretten
Männer26.05.19NBL: Kiel und Frankfurt verteidigen Spitzenpositionen

Veranstaltungen

29.6.Regionalliga Nord, 2. Wettkampftag, Hannover
7.7.Regionalliga Süd, 1. Wettkampftag, Illertissen

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40