- Premiumpartner der DTL -

11.04.19 / Turnen International

Bundestrainer Hirsch: «Sind nicht zum Probieren gekommen»

Bundestrainer Andreas Hirsch zog am Mittwoch nach der Qualifikation der Männer eine gemischte Bilanz. Dass die EM in vielen Dingen ein Versuchsballon zur WM gewesen sei, wollte er aber so keinesfalls unterschreiben. «Wir sind nicht zum Probieren hierher gekommen. Wir haben den Wettkampf ernst genommen und unsere besten Leute hierher gebracht», betonte er, räumte allerdings ein, man habe versucht, an den einzelnen Geräten noch etwas abzuchecken. «Da werden wir in den nächsten Tagen dahingehend etwas schlauer sein, dass die jüngeren Leute an den Schwachpunktgeräten Deutschlands noch keine richtige Hilfe sein konnten», analysierte der Bundestrainer trocken.

Gleichzeitig müsse diese Erfahrung jedoch in Richtung WM ein Grund zum Umdenken in den Köpfen kommenden Nationalmannschaftsgeneration sein. «Das muss für die jungen Leute Anlass sein, zu sagen, ich verändere mich. Sonst komme ich nicht in diese Mannschaftsformation», warnte er. Eine gewisses «Plus» sah der Berliner allerdings am Sprung. «Dort sind sie im Anschlussbereich des deutschen Turnens», war er dort ganz zufrieden mit dem Gesehenen.

Ein Lob ging auch an Andreas Toba, der am Mittwoch sich als einziger deutscher Turner ein Finale erreicht hatte. Der habe zwar zwei drei Sachen gehabt, die nicht so toll waren. «Aber sein Gerät ist eben der Mehrkampf. Und da hat er erstmal eine gute Leistung gebracht», fand Hirsch, der noch einmal die Wichtigkeit des Teams in Sachen Olympiaqualifikation für Tokio 2020 unterstrich. «Wir brauchen eine stabile Mannschaftsleistung, jeder Turner muss am Gerät bleiben», forderte er.
News aus der Rubrik 'Turnen International'
16.06.19Griechischer Erfolg
14.04.19Schäfer verpasst in Szczecin die Medaille
13.04.19Wetzgaus Dalaloyan siegt weiter
13.04.19Cunningham gibt Entwarnung
12.04.19Lisa Zimmermann gewinnt Erfahrung
weitere News
Männer19.06.19Nächster Schock vor der WM: Dauser bricht sich die Hand
Frauen16.06.19Tabea Alt raus für die Heim-WM
Frauen09.06.19TG Kassel übernimmt die Führung in der Regionalliga Nord
Frauen26.05.19DJM: Turnerinnen des TSV Tittmoning dominieren in Bretten
Männer26.05.19NBL: Kiel und Frankfurt verteidigen Spitzenpositionen

Veranstaltungen

29.6.Regionalliga Nord, 2. Wettkampftag, Hannover
7.7.Regionalliga Süd, 1. Wettkampftag, Illertissen

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40