- Premiumpartner der DTL -

04.10.19 / Turnen International

Vor Belgien: Deutschland setzt sich an die Spitze der Qualifikation

Im dritten Durchgang ist am Freitag auch die deutsche Mannschaft in die Turnweltmeisterschaften von Stuttgart eingestiegen. Das Ziel: nichts geringeres als die direkte Qualifikation für Olympia 2020 in Tokio! Am Ende stehen 161,897 Punkte! Das bedeutet mehr als sechs Zehntelpunkte vor dem belgischen Team, das Ulla Koch bei der zweiten WM-Quali in Worms noch Sorgen bereitet hatten.

Doch von Beginn an: Los ging es für Elisabeth Seitz & Co. am Stufenbarren: Drei gute Übungen brauchten die deutschen Girls dort unbedingt - drei gute Übungen haben sie auch geliefert! Zusammen ließen die Kampfrichter dafür 42,766 Punkte am Stufenbarren springen – absolut im grünen Bereich. Sarah Voss vom TZ DSHS Köln turnte als Erste Turnerin. Die 19-Jährige kam gut durch und verband auch ihren Hindorff mit den Paksalto erfolgreich – 13,766 Punkte.

Küken Emelie Petz vom MTV Stuttgart stieg jedoch beim Hindorff ab. Trostpflaster: Ihr Abgang heißt jetzt im Code de Pointage offiziell «Petz». Für das Gesamtpaket gab es von den Kampfrichtern 13,233 Punkte (D: 5,9). Auch Teamgefährtin Elisabeth Seitz zog sauber durch. Ihre Kombination aus Pak mit dem Flug an den oberen Holm riskierte sie in der Qualifikation allerdings noch nicht. Die Halle feierte sie und die hohe Wertung trotzdem: 14,800 (D: 6,2) Punkte. Zum Abschluss spulte Kim Bui gewohnt routiniert ihr Programm herunter und sammelte noch einmal 14,200 (D: 5,9) Punkte für Schwarz-Rot-Gold.

Am Schwebebalken zimmerte Elisabeth Seitz als Erste ein gutes Fundament auf’s Gerät. Zwar ein kleiner Wackler für die 25-jährige Lehramtsstudentin nach der Doppeldrehung, sonst bleibt sie aber fehlerfrei – 12,833 (4,9) Punkte eingestrichen. Emelie Petz dagegen kämpfte noch immer mit ihren Nerven. Ein Absteiger bei der gymnastischen Drehung kostet wertvolle Zähler – am Ende 11,533 Punkte (D: 5,4). Gar keinen Wackler leistete sich dagegen Sarah Voss, die alles voll unter Kontrolle hat – und die beste deutsche Balkenwertung 13,600 (D: 5,7). Ersatzstarterin Pauline Schäfer bildete den Schluss. Doch die Weltmeisterin an diesem Gerät von Montreal 2017 hat heute kein Glück. Ein großer Wackler und ein Sturz verhindern für sie einen Platz im Gerätefinale. Am Ende nur 11,800 Punkte (D: 5,3).

Am Boden wirkte Emelie Petz schon von Beginn an niedergeschlagen. Und auch dort kamen ein paar leichte Sorgen dazu. Nach der ersten Bahn muss sie raus aus der Fläche. Auch die gymnastische Drehung lief nicht optimal. – 12,166 Punkte (D: 4,9). Und wieder ist es Sarah Voss, die dafür sorgt, dass alle Mitklatschen. Doch leider unterlaufen auch ihr zwei kleinere Fehler. Nach ihrer starken Anfangsbahn (1,5 Schrauben rückwärts in Doppelschraube vorwärts) trat sie nach der Dreifachschraube und den Doppelsalto gebückt aus der Umrandung – 12,400 (D: 5,1) gehen in die Wertung. Auch Elisabeth Seitz reißt die Zuschauer mit ihrer Choreo mit! Und auch sie tritt einmal nach dem Doppeltwist raus, leistet sich aber keinen weiteren Fehler - 12,766 (D: 4,9) bleiben. Kim Bui ist derzeit Deutschlands Beste am Boden, was sie auch bei der WM in Stuttgart erneut beweist – 13,000 weitere Punkte (5,1) auf der sicheren Seite.

Zum Abschluss ging es für das deutsche Team an den Sprung, wo Kim Bui den Auftakt mit einem sehr sicheren Yurchenko mit ganzer Schraube machte – 13,666 Zähler (D: 4,6). Emelie Petz versucht den gleichen Sprung, aber mit noch etwas mehr Höhe – dafür zückten die Kampfrichter 13,766 Punkte (D: 4,6). Elisabeth Seitz zeigte die Doppelschraube - und was für eine! – 14,600 Punkte (D: 5,4). Sarah Voss turnte ebenfalls Yurchenko mit zwei Schrauben, ließt aber ein paar Zehntel bei der Landung liegen. – 14,366 Punkte (D: 5,4) in die Wertung.
News aus der Rubrik 'Turnen International'
13.10.19Wie schon 2018 in Doha: Dauser muss beim Makuts runter
12.10.19Zweimal Acht für Deutschland, Turngeschichte für Irland und Türkei
11.10.19Die Krone wechselt den Besitzer - DTL-Turner räumen im Mehrkampf ab
10.10.19Ms Bombastic Biles: Die Königin bleibt im Amt
09.10.19Der russische Bär steppt im Teamfinale der Männer
weitere News
Männer21.10.19IWA-Nachwuchsbundesliga: Finalisten stehen fest
Männer21.10.19Vinnhorst kann ohne Rida Straubenhardt-Express nicht stoppen
Männer19.10.19Spitzenteams Kirchheim und Straubenhardt bleiben ohne Fehler
Männer19.10.19KTT Oberhausen bleibt weiter ungeschlagen
Männer19.10.19Kantersiege in der 2. Bundesliga Süd

Veranstaltungen

26.10.1.|2.|3. Bundesliga Männer, 5. Wettkampftag
26.10.Regionalliga Mitte, 3. Wettkampftag, Backnang
27.10.Regionalliga Süd, 2. Wettkampftag, Kempten
2.-3.11.1.|2.|3. Bundesliga Frauen, 3. Wettkampftag, Buchholz
2.-3.11.Deutschlandpokal Männer, Schwäbisch Gmünd
2.-3.11.Bundespokal der LTV-Mannschaften, N.N.
3.11.Regionalliga Nord, 3. Wettkampftag, Buchholz
9.11.1.|2.|3. Bundesliga Männer, 6. Wettkampftag
10.11.Regionalliga Nord, 4. Wettkampftag, Koblenz
10.11.Regionalliga Mitte, 4. Wettkampftag, Hoheneck
10.11.Regionalliga Süd, 3. Wettkampftag, Hoheneck
16.11.1.|2.|3. Bundesliga Männer, 7. Wettkampftag
16.11.1.|2.|3. Bundesliga Frauen, 4. Wettkampftag, Potsdam
21.-24.11.Weltcup, Turnier der Meister, Cottbus
23.11.RSG | 1. Qualifikationswettkampf, Hachenburg
24.11.Regionalliga Süd, 4. Wettkampftag, Gäufelden

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt441:7+348:0
2TG Saar436:12+248:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau433:15+186:2
4SC Cottbus419:29-104:4
5StTV Singen416:32-162:6
Siegerländer KV416:32-162:6
7TSV Pfuhl411:37-262:6
8TuS Vinnhorst420:28-80:8

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40