- Premiumpartner der DTL -

20.09.12 / Turnen National

KTV freut sich auf Abenteuer Bundesliga

Der Verbleib in der 1. Bundesliga ist das erklärte Saisonziel der Kunstturn-Vereinigung (KTV) Obere Lahn.
Mit großer Spannung und Vorfreude sehen die Turner der KTV Obere Lahn dem Saisonstart entgegen. Der Aufstieg in die 1. Bundesliga war für den Verein Anlass, seine erste Mannschaft vorzustellen. Ein „bunter“ Personenkreis, darunter zahlreiche Partner und Sponsoren sowie Mitglieder der Turnvereine Biedenkopf, Wallau, Weifenbach und Niederlaasphe, aus denen die KTV hervorgegangen ist, kamen zu der Vorstellungsrunde im Biedenkopfer Parkhotel zusammen. Von einem „sehr langen und nicht einfachen Weg”, den die jungen Sportler zurückgelegt hätten, sprach die KTV-Vorsitzende Elke Wiemers. Schon in ihrer frühen Kindheit hätten die Athleten mit dem Training begonnen - vier- bis fünfmal wöchentlich und in Einheiten von nicht weniger als jeweils drei Stunden.

„Die Koordination mit dem Alltag ist gelungen”, stellte die Vorsitzende zufrieden fest und gratulierte dem Team unter großem Publikumsapplaus zum Bundesliga-Debüt. Verstärkt wird der KTV-Kader fortan durch den Neuzugang Andrey Likhovitskiy aus Weißrussland. „Er wird ein Gewinn für das Pauschenpferd werden”, kündigte Sportwart Albert Wiemers an.

Likhovitskiy fehlte bei der Vorstellung ebenso wie der prominenteste Neuzugang der KTV, Fabian Hambüchen, der in diesen Tagen nach Köln umzieht. „Wir wollen zeigen, dass Fabian nicht nur ein Reckturner ist”, sagte Albert Wiemers und wies mit einem Kurz-Video auf seine Stärken am Boden hin. Im Mittelpunkt standen am Samstag nicht nur Fakten, sondern auch die persönlichen Erwartungen der KTV-Sportler an die neue Saison.

„Ich bin sau-aufgeregt”, sagte Waldemar Schiller. Seit zwölf Jahren tritt der 25-Jährige, dessen Lieblingsgerät die Ringe sind, für die KTV an. Seit nunmehr drei Jahren wohnt er in Biedenkopf, wo er sich nach eigenen Angaben heimisch fühlt. „Ich hoffe auf eine gute Saison und dass alles verletzungsfrei abläuft”, sagte Schiller.

Für Fabian Lotz spielt neben der Leistung auch der Spaß eine wichtige Rolle. Dieser sollte immer das Ziel bleiben, so der 23-Jährige. Schmunzelnd bemerkte er: „Was uns auszeichnet, ist, dass wir eine sympathische Mannschaft sind.”

Jasper Vennemann, mit 31 Jahren ältestes Mannschaftsmitglied, erklärte, dass die kommende Saison nicht seine erste in der Bundesliga sei. Erstliga-Erfahrungen sammelte der Oldenburger bereits, als er noch für Bremen antrat. Allerdings sei der Aufstieg mit der KTV „noch einmal geiler”, so Vennemann. Er fügte hinzu: „Wenn wir die Liga halten, haben wir Großes erreicht.”

Der Verbleib in der Bundesliga - dies ist das erklärte Ziel aller KTV-Turner und ihrer Fans. Sportwart Albert Wiemers machte deutlich: „Wir werden uns wehren. Egal, ob gegen Bayern München, gegen Stuttgart oder gegen Cottbus.”

Philipp Wiemers wies auf das Ziel hin, die Zuschauerzahlen bei Heimspielen zu steigern: „1000 wollen wir erreichen.“ Zumindest im Vorverkauf sei bereits eine deutliche Steigerung feststellbar. Viermal so viele Karten wie sonst seien bislang verkauft worden. Der erste von sechs Heimwettkämpfen findet am 6. Oktober gegen Bayern München statt.

von Björn-Uwe Klein
News aus der Rubrik 'Turnen National'
02.03.18Trainer gesucht! Bundestrainerinnen auf der Suche nach neuen Kollegen
28.02.18Seitz und Herder beim American Cup
29.01.18220 000 Zuschauer sahen «Feuerwerk der Turnkunst»
10.09.17«Breti» fliegt wieder
10.09.17Elisabeth Seitz: Am seidenen Faden nach Montreal
weitere News
DTL17.04.18DTL trauert um Alfred Metzger
Turnen International14.04.18Eli Seitz macht das Double
Frauen15.04.18TuG Leipzig hält weiter Kurs auf die zweite Liga
Frauen14.04.18Stuttgart steht im DTL-Finale
Frauen14.04.18KTV Dortmund setzt sich an die Spitze der zweiten Liga

Veranstaltungen

21.4.Regionalliga Nord Frauen, 1. Wettkampftag, Kassel
24.-28.4.Frühjahrsfinale Jugend trainiert für Olympia, Berlin
28.-29.4.Deutsche Jugendmeisterschaften Frauen, Unterhaching
5.5.Regionalliga Mitte Frauen, 1. Wettkampftag, Ingelfingen
5.5.Regionalliga Nord Frauen, 2. Wettkampftag, Sendenhorst
13.5.Regionalliga Mitte Frauen, 2. Wettkampftag, Backnang

aktuelle Bildergalerie

1. Bundesliga Frauen 2018 - 3. Wettkampftag Monheim

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt443:5+388:0
2SC Cottbus326:10+166:0
3Siegerländer KV427:21+66:2
4TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau319:17+24:2
5KTV Obere Lahn425:23+24:4
6TG Saar424:24+02:6
7MTV Stuttgart49:39-300:8
8KTT Heilbronn47:41-340:8

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart42:0583,35
2.TSV Tittmoning32:10566,75
3.TZ DSHS Köln26:16551,80
4.TG Karlsruhe-Söllingen24:18551,50
5.TG Mannheim20:22545,05
6.SSV Ulm16:26536,60
7.TSG Steglitz6:36517,75
8.Dresdner SC2:40515,25