- Premiumpartner der DTL -

10.08.16 / Turnen International

Rio 2016: Fünf plus zwölf gibt sechs!

Die fünf deutschen Turnerinnen haben mit zwölf fehlerfreien Übungen im Teamfinale der Olympischen Spiele von Rio ihren sechsten Platz aus der Qualifikation bestätigt. Mit 173,672 Punkten steigerten Elisabeth Seitz, Kim Bui, Tabea Alt (alle MTV Stuttgart) sowie Sophie Scheder und Pauline Schäfer (TuS-Chemnitz Altendorf) ihr Ergebnis noch einmal um vier Zehntelpunkte. Vor 12 000 Zuschauern in der Rio Olympic Arena von Rio haben die «German Fab Five» damit als erstes deutsches Frauenteam in einem Olympischen Mannschaftsfinale Geschichte geschrieben.

Beim guten Start am Schwebebalken glänzte vor allem Tabea Alt, die mit 14,600 Punkten die beste deutsche Leistung am Gerät ablieferte und die mit dieser Leistung in der Qualifikation sogar ins Finale eingezogen wäre. Schäfer (14,500) und Seitz (14,000) pushten das Ergebnis dann bis auf 43,100 Punkte und erarbeiteten so die Grundlage für den Erfolg. Nur die USA, China und die Niederlande hatten an diesem Nachmittag am «Zittergerät» mehr zu bieten.

Auf Kurs: Rio-Team.
Nach einer soliden Leistung am Boden (41,674) und Sprung (42,999) folgte das Finale Furioso am Stufenbarren: Mit 45,899 lieferte das Trio Seitz (15,533), Scheder (15,466) und Bui (14,900) das drittbeste Ergebnis an diesem Gerät und sicherte so den größten Mannschaftserfolg des deutschen Frauenturnens. Der Blick auf die Ergebnisliste ließ mit Sicherheit auch Cheftrainerin Ulla Koch erahnen, welche Möglichkeiten noch in ihrem Team stecken: Großbritannien und Japan befinden sich innerhalb eines Punktes in Schlagweite, selbst die Entfernung zur olympischen Bronzemedaille beträgt «nur» noch 3,4 Punkte.

Die viel umjubelten Stars des Teamfinales waren jedoch die US-Girls. Mit 184,897 Punkten deklassierten sie den Rest des Feldes und fuhren mit 8,2 Punkten Vorsprung vor Russland (176,688) den dritten amerikanischen Olympiasieg nach 1996 und 2012 ein. China verlor nach einem Sturz von Mao Yi (12,633) am Boden noch die sicher geglaubte Silbermedaille und wurde Dritter. Die Gastgeberinnen aus Brasilien hielten dem immensen öffentlichen Druck nicht stand und wurden mit zwei Punkten weniger als in der Qualifikation Achte. (nbb)
VereinsNews
MTV Stuttgart
TG Karlsruhe-Söllingen
TuS Chemnitz
News aus der Rubrik 'Turnen International'
20.09.19WM-Schock: Marcel Nguyen ist raus!
15.09.19Turn-Team Deutschland gewinnt WM-Test, Sorge um Dauser
13.09.19Bangen um Nguyens WM-Einsatz
09.09.19WM-Team Männer steht? Bundestrainer lässt tief blicken
16.06.19Griechischer Erfolg
weitere News
Männer19.09.19Richtungskämpfe in Liga zwei und drei
Männer16.09.19Zweite und dritte Liga gestartet
Männer13.09.19Großes Auftaktwochenende im Turn-Unterhaus
Frauen12.09.19Ohne Schäfer zur WM - Koch nominiert ihr Team für Stuttgart
Turnen National08.09.19WM-Quali der Frauen in Worms - die Würfel sind gefallen

Veranstaltungen

28.9.2.|3. Bundesliga Männer, 3. Wettkampftag
4.-13.10.Weltmeisterschaften, Stuttgart
19.10.1.|2.|3. Bundesliga Männer, 4. Wettkampftag
19.10.IWA Nachwuchsbundesliga, 3. Wettkampftag
19.-20.10.Deutschlandpokal Frauen, Gau-Odernheim
26.10.1.|2.|3. Bundesliga Männer, 5. Wettkampftag
26.10.Regionalliga Mitte, 3. Wettkampftag, Backnang
27.10.Regionalliga Süd, 2. Wettkampftag, Kempten

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40