- Premiumpartner der DTL -

12.12.16 / Männer

Hambüchen will noch ein paar Jahre in der DTL turnen

Fabian Hambüchen möchte auch in Zukunft weiter in der Deutschen Turnliga an den Start gehen. «Da möchte ich die nächsten Jahre noch weiter turnen, wenn es geht. Aber Gesundheit eben vorausgesetzt», sagte der 29-Jährige am Montag in der Radiosendung «SWR 1 Leute». Dass er in der DTL-Eliteklasse mit seinen Teamgefährten von der KTV Obere Lahn noch etwas mithalten kann, ist sich der Sportstudent sicher. «Das sind eher die Sportler, die nicht auf der international Bühne unterwegs sind und so eine schöne Saison haben, auf die sie sich vorbereiten können. Da kann ich auch mit einem etwas erleichterten Programm gut unterstützen. Man darf das nicht mit der Fußball-Bundesliga vergleichen, das ist das allerhöchste Niveau. Beim Turnen ist es eher anders herum», glaubt er.

Für den Reck-Olympiasieger steht nach Ende seiner internationale Karriere der Spaß am Sport wieder im Vordergrund. Die Duelle Mann gegen Mann und die Leistungsstärke in der Bundesliga sind da genau nach Hambüchens Geschmack. «Das sind natürlich Leute, die leidenschaftlich turnen, die ambitioniert sind, die täglich trainieren, aber ganz nebenbei normal im Job oder Studium sind. Also die, die es nicht ganz geschafft haben», erklärte er.

Finanziell attraktiv sei ein Start in der DTL allerdings nach wie vor nicht. «Was man in der Bundesliga bekommt ist eher ein Taschengeld. Aber jeder, der das macht, der macht das super gerne und liebt den Sport. Da kommen gute Jungs zusammen», will sich Hambüchen davon nicht abhalten lassen.

Seine Schulter sei auch sechs Monate nach Olympia noch immer die Hauptbaustelle seines Körpers. «Da muss man schauen, ob man das im nächsten Jahr operativ behandelt. Bisher haben wir natürlich alles was das anging vermieden, weil das natürlich auch immer eine Zwangspause bedeutet und das im Training nicht funktioniert hätte», sagte er. Das Problemstelle wolle er aber jetzt irgendwann angehen. «Ich habe ja ein bisschen Zeit und dann schaue ich, dass ich die Schulter wieder hinkriege».
VereinsNews
KTV Obere Lahn I
News aus der Rubrik 'Männer'
16.01.19Wetzgau verpflichtet Mehrkampfweltmeister Dalaloyan
16.01.19Meldeschluss der Nachwuchsbundesliga verlängert
27.12.18Woitalla wird neuer sportlicher Leiter in Straubenhardt
13.12.18Bundesliga: Auch Heilbronn geht die Luft aus
12.12.18Dirk Walterspacher geht von Bord
weitere News
DTL01.01.19Präsident Jens-Uwe Kunze sieht Licht und Schatten
Frauen17.12.18Elisabeth Seitz schafft den Sprung in die TOP 10 der Sportlerinnen 2018
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht
DTL11.12.18DTL und Spieth Gymnastics bleiben ein Team
Frauen10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu

Veranstaltungen

26.-27.1.Präsidiumssitzung, Heilbronn
21.-24.2.Weltcup, Melbourne (AUS)

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60