- Premiumpartner der DTL -

18.05.17 / Männer

Meister Straubenhardt trifft Rekordmeister Cottbus

Meister KTV Straubenhardt trifft am 2. Wettkampftag der Bundesliga auf den Rekordmeister SC Cottbus. Für die Schwarzwälder eine gute Gelegenheit, in der heimischen Straubenhardt-Halle den Anspruch auf die Titelverteidigung mit einem Heimsieg zu unterstreichen. Straubenhardts sportlicher Leiter Dirk Walterspacher kann dabei aus dem Vollen schöpfen. So wird die KTV nicht nur auf ihre bewährten Routiniers Anton Fokin, Marcel Nguyen und Marian Dragulescu setzen müssen, sondern kann neben den beim Auftakt fehlenden Nils Dunkel und Ivan Rittschik auch die aus der vereinseigenen Arbeit hervorgegangenen Vinzenz Haug und Aaron Wagner ins Rennen schicken.

Nicht ganz so einfach dürfte die Aufgabe für den punktgleich führenden Siegerländer KV ausfallen. Denn beim Auswärtswettkampf in Stuttgart hat das MTV-Team um Sebastian Krimmer seit dem Punktgewinn in Biedenkopf beim Geheimfavoriten KTV Obere Lahn gehörig Rückenwind. So wollen die Schwaben der Mannschaft um Olympiateilnehmer Philipp Herder und Ex-Europameister Matthias Fahrig kräftig in der Stuttgarter SCHARRena kräftig einheizen.

Verfolger TG Saar mobilisiert derweil mit einem starken Werbevideo seine Fans für den ersten Heimwettkampf gegen Aufsteiger KTT Heilbronn um Turn-Ikone Thomas Andergassen. Die Saarländer wollen wie schon beim Auftaktsieg am vergangenen Wochenende in Cottbus wieder mit dem unwiderstehlichen Mehrkampf-Duo Oleg Verniaiev und Felix Remuta antreten, die dort mit zusammen 23 Scorepunkten die Lausitz-Arena rockten. Mit dabei in der Dillinger Kreissporthalle sind auch die «jungen Wilden» Luca Ehrmantraut und Dschamal Mergen. Beide zeigten sich bereits im vergangenen Jahr in guter Verfassung und übernahmen auch schon in wichtigen Situationen ebenso Verantwortung wie die Brüder Philipp und Tobias Matzke. Cheftrainer Viktor Schweizer jedenfalls ist von seinen Jungs überzeugt: «Wir haben ein schlagkräftiges Team, dem der Einzug ins Finale gelingen sollte», gab er sich zuletzt sehr zuversichtlich.

Ein kleine bisschen Wiedergutmachung muss dagegen die KTV Obere Lahn nach dem Punktverlust in eigener Halle betreiben. Da kommt im TSV Monheim eines der beiden Tabellenschlusslichter gerade recht, der am vergangenen Wochenende ersatzgeschwächt eine deutliche Niederlage hinnehmen musste. Doch die Schwaben werden sich der Truppe um (den noch verletzten) Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen, den EM-Dritten Lukas Dauser am Barren und den Junioren-Europameister an den Ringen, Nick Klessing, nicht kampflos ergeben. Denn in Florian Lindner steht dem Team am Samstag sein bester deutscher Sechskämpfer wieder zur Verfügung. Ein gutes Omen macht den Monheimern ebenfalls Mut: vor etwa eineinhalb Jahren gewannen sie das bisher einzige Duell vor heimischer Kulisse gegen die Obere Lahn und legten dadurch den Grundstein für den späteren Klassenerhalt.
News aus der Rubrik 'Männer'
16.01.19Wetzgau verpflichtet Mehrkampfweltmeister Dalaloyan
16.01.19Meldeschluss der Nachwuchsbundesliga verlängert
27.12.18Woitalla wird neuer sportlicher Leiter in Straubenhardt
13.12.18Bundesliga: Auch Heilbronn geht die Luft aus
12.12.18Dirk Walterspacher geht von Bord
weitere News
DTL01.01.19Präsident Jens-Uwe Kunze sieht Licht und Schatten
Frauen17.12.18Elisabeth Seitz schafft den Sprung in die TOP 10 der Sportlerinnen 2018
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht
DTL11.12.18DTL und Spieth Gymnastics bleiben ein Team
Frauen10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu

Veranstaltungen

26.-27.1.Präsidiumssitzung, Heilbronn
21.-24.2.Weltcup, Melbourne (AUS)

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60