- Premiumpartner der DTL -

09.11.17 / Frauen

Die Bundesliga der Turnerinnen geht in die Entscheidung

Der letzte Wettkampftag der Bundesliga am Wochenende wird auch der letzte Wettkampf für Marlene Bindig sein. Die erfolgreichste Turnerin des Dresdner SC der jüngeren Geschichte wird nach diesem Wettkampf ihre aktive Karriere beenden, um sich künftig voll auf ihr Studium in Südtirol konzentrieren zu können. Sie wollte es sich aber nicht nehmen ihren Heimatverein am Wochenende als Gastgeber der Bundesliga der Turnerinnen noch einmal zu unterstützen.

In der Bundesliga geht es dort um die Vergabe drei verbleibenden Startplätze im DTL-Finale am 2. Dezember in Ludwigsburg. Meister Stuttgart führt souverän die Tabelle an und hat den Sprung bereits geschafft. Dahinter wird es allerdings spannend. Denn hier kämpfen noch vier Vereine um den Finaleinzug.

An der Spitze des Verfolgerfeldes die TG Karlsruhe-Söllingen, die mit Weltmeisterin Pauline Schäfer sogar einen kleinen «Heimvorteil» genießt. Denn nicht nur die in Chemnitz trainierende Schäfer freut sich auf den Wettkampf nahe ihrer Trainingsstätte. «Viele Freunde und Fans haben mich zuletzt immer gefragt, wann wir denn einmal in der Nähe zu erleben sind. Jetzt ist die Gelegenheit», erzählte die Schwebebalken-Weltmeisterin den Dresdner Neusten Nachrichten vor einigen Tagen. An ihrem Paradegerät wird Schäfer allerdings wohl nicht starten, dafür wird aber die 13-jährige Noemi Grießer wird am Samstag ihr Bundesligadebut im Trikot der Karlsruherinnen geben.

Auf Rang drei steht derzeit die Riege aus Mannheim, die in dieser Saison wieder zu alter Stärke zurückgefunden zu haben scheint. Der frühere Dauerfinalist will sich nach dem verpasstem Finale im letzten Jahr 2017 unter den besten vier Mannschaften Deutschlands wiederfinden. Das Überraschungsteam der Saison sind allerdings die Turnerinnen aus Steglitz. Mit einem starken zweiten Platz im letzten Wettkampf haben sich die Berlinerinnen auf Rang vier vorgeschoben. Den hätten aber auch gerne noch die Teams aus Köln und Tittmoning. Den Absteiger machen wohl Chemnitz und Hannover unter sich aus.

In der 2. Bundesliga werden die Gastgeberinnen aus Dresden auf ihre Topturnerin Marlene Bindig zählen können. Zum letzten Mal wird sie im Trikot des Dresdner SC auflaufen und ihre Mannschaft am Sprung und ihrem Paradegerät Boden unterstützen. Die 20-jährige deutsche Meisterin von 2015 studiert Sport, Tourismus- und Eventmanagement in Norditalien und kommt daher nur noch selten zum Training in die sächsische Landeshauptstadt. «Wir sind mit dem DSC dieses Jahr super in die Saison gestartet. Umso mehr blutet das Herz, dass wir mit mir nun so geschwächt in die letzten Wettkämpfe gehen müssen», sagte Bindig.

Trainer Tom Kroker denkt dennoch positiv. «Aus eigener Kraft können wir den Aufstieg zwar nicht mehr schaffen, aber es gibt dennoch Konstellationen, die uns zum Aufstieg führen können. Wir wollen deshalb weit vorne landen und alles geben», kündigt er an. Die Dresdner müssen dabei allerdings auf einen Patzer des Tabellenführers aus dem schwäbischen Ulm hoffen. Der frühere Bundesligist wird wieder mit Janine Berger antreten. Um den Abstieg wird dagegen das Team von Rekord-Olympiateilnehmerin Oksana Chusovitina, der VfL Kirchheim unter Teck, kämpfen müssen.
VereinsNews
Dresdner SC
KTG Hannover
MTV Stuttgart
SSV Ulm
TG Karlsruhe-Söllingen
TG Mannheim
TSG Steglitz
TSV Tittmoning
TuS Chemnitz
TZ DSHS Köln
VfL Kirchheim unter Teck
News aus der Rubrik 'Frauen'
17.12.18Elisabeth Seitz schafft den Sprung in die TOP 10 der Sportlerinnen 2018
10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu
08.12.18Ulm und Wüllen steigen auf, Herkenrath darf bleiben
01.12.18Stuttgart hat den zehnten Meistertitel
30.11.18Stuttgart will den zehnten Meistertitel
weitere News
Männer16.01.19Wetzgau verpflichtet Mehrkampfweltmeister Dalaloyan
Männer16.01.19Meldeschluss der Nachwuchsbundesliga verlängert
DTL01.01.19Präsident Jens-Uwe Kunze sieht Licht und Schatten
Männer27.12.18Woitalla wird neuer sportlicher Leiter in Straubenhardt
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht

Veranstaltungen

26.-27.1.Präsidiumssitzung, Heilbronn
21.-24.2.Weltcup, Melbourne (AUS)

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60