- Premiumpartner der DTL -

14.04.18 / Frauen

Stuttgart steht im DTL-Finale

Der MTV Stuttgart bleibt in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Die Schwaben gewannen auch den dritten Wettkampftag am Samstag in Monheim überlegen mit 195,45 Punkten. Der sechsfache deutsche Meister steht damit sicher mit beiden Füßen im DTL-Finale am 1. Dezember in Ludwigsburg. Stuttgarts Kim Bui wurde mit 53,90 Punkten Topscorerin des Abends. Nicht gemeinsam mitfeiern konnte MTV-Turnerin Elisabeth Seitz. Die 24-Jährige hatte am selben Tag den Gesamtweltcup in der japanischen Hauptstadt Tokio gewonnen.

Ziemlich sicher im Finale von Ludwigsburg ist auch der TSV Tittmoning vertreten. Mit 190,50 verteidigten die Oberbayern auch ohne ihre beiden Stars Pauline Schäfer und Sophie Scheder den zweiten Tabellenplatz. Der TSV stellte mit Lisa Zimmermann (48,10) die zweitbeste Turnerin des Wettkampfs und könnte somit zum ernsthaften Titelkonkurrenten für die Schwaben werden.

Überraschend stark präsentierte sich auch Vizemeister TG Karlsruhe-Söllingen. Trotz des Fehlens von Sidney Hayn und eines eingeschränkten Wettkampfs von Emma Höfele belegten die Badenerinnen am Ende Rang drei. In der Tabelle kehrten die Badenerinnen so erstmals in der Saison wieder zurück in die Top Vier der Finalkandidaten. Maike Enderle (Barren) feierte ihr Ligacomeback, Alexandra Tcherniakhovski (Boden) und Alisha Igüs (Stufenbarren) gingen zum ersten mal in der Bundesliga an die Geräte.

Das TZ DSHS (179,40) arbeitete sich mit einem vierten Platz in Monheim in der Bundesligatabelle auf Rang drei und kann nun ebenfalls auf eine Finalteilnahme hoffen. Pech hatte erneut die TSG Steglitz, die ohne Michelle Timm (Abiturvorbereitung) antrat: nach dem Null Punkte-Sprung vom letzten Wettkampftag erwischte es die Berliner erneut knüppelhart, als Rebecca Koschny ihre Übung am Boden nach einer Knieverletzung abbrechen musste und mit 1,10 Punkten gewertet wurde. Der Dresdner SC nutzte diesmal seine Chance und zog an der TSGvorbei. Rang sieben der Tageswertung bedeutete für die Sachsen die ersten beiden Zähler in der laufenden Saison. Um sich endgültig vom Abstiegsplatz zu lösen, reichte es allerdings nicht.
VereinsNews
Dresdner SC
MTV Stuttgart
TG Karlsruhe-Söllingen
TSG Steglitz
TSV Tittmoning
TZ DSHS Köln
News aus der Rubrik 'Frauen'
10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu
08.12.18Ulm und Wüllen steigen auf, Herkenrath darf bleiben
01.12.18Stuttgart hat den zehnten Meistertitel
30.11.18Stuttgart will den zehnten Meistertitel
17.11.18Stuttgart, Tittmoning, Karlsruhe und Köln stehen im Finale
weitere News
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht
Männer13.12.18Bundesliga: Auch Heilbronn geht die Luft aus
Männer12.12.18Dirk Walterspacher geht von Bord
DTL11.12.18DTL und Spieth Gymnastics bleiben ein Team
Männer08.12.18Singen und Pfuhl machen die Aufstieg perfekt

Veranstaltungen

12.-13.1.19Klausurtagung AL Männer & Frauen, Heilbronn
26.-27.1.19Präsidiumssitzung, Heilbronn

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60