- Premiumpartner der DTL -

03.05.18 / Frauen

Drei Monate Trainingspause: Elisabeth Seitz ist raus für die EM

Elisabeth Seitz vom MTV Stuttgart.
Elisabeth Seitz vom deutschen Meister MTV Stuttgart wird für die Europameisterschaften im Juli in Glasgow ausfallen. Das bestätigte die Olympiavierte am Stufenbarren am Donnerstag. «Ich habe mich sehr auf die EM in Glasgow gefreut, aber die umgehende Behandlung meiner Probleme war alternativlos. Ich hoffe, dass ich im Sommer wieder ganz normal trainieren und die Vorbereitung auf die WM in Katar Ende Oktober in Angriff nehmen kann», sagte die 24-Jährige, die nach Angaben ihres Managers Jens Zimmermann an einer Entzündung im Bauchraum leidet. Die Probleme würden medikamentös behandelt und sollen nach der Pause komplett behoben sein. Seitz musste bereits im Dezember vergangenen Jahres nach einer Operation im Sprunggelenk pausieren.

«Das mit Elisabeth kriegen wir unter Kontrolle», ist Deutschlands Cheftrainerin Ulla Koch aber überzeugt. Für die Bergisch-Gladbacherin ist die Absage von Seitz aber nur eine von mehreren schlechten Nachrichten. Denn auch Seitz' Stuttgarter Teamkollegin Tabea Alt wird nicht mit im deutschen EM-Aufgebot stehen können. «Tabea macht mir da schon ein bisschen mehr Sorgen. Die Ödeme, die sie hat, heilen nur sehr langsam. Wir müssen ihr einfach Zeit geben. Aber Simone Biles hat auch über ein Jahr Pause gemacht und ist zurückgekehrt. Insofern sehe ich da kein Land unter», erklärte Koch. Die WM-Dritte am Schwebebalken von Montreal 2017 konnte wegen akuter Schulter- und Rückenprobleme monatelang nicht trainieren.

Das Comeback von Sophie Scheder (TSV Tittmoning) nach einer Knie-OP aus dem Frühjahr 2017 verzögert sich ebenfalls. Die Olympia-Dritte von Rio am Stufenbarren wird aktuell von einem Muskelfaserriss behindert. «Sie wird aber wieder fit werden. Sie will bei der EM einen Mehrkampf turnen», berichtete Koch, die sich um die Qualität der deutschen Glasgow-Riege daher auch keine Sorgen macht. Jetzt könnten ja mal die ran, die bisher nicht geturnt haben. «Wir werden bei der EM gut sein», ist die 62-Jährige überzeugt. Schließlich habe man noch eine Kim Bui (MTV Stuttgart), eine Pauline Schäfer (TSV Tittmoning) oder eine Sarah Voss (TZ DSHS Köln). Und diese ergänzten sich prima mit Michelle Timm (TSG Steglitz) oder Emma Höfele (TG Karlsruhe-Söllingen). «Es ist ja nicht so, dass wir keine guten Turnerinnen mehr haben», stellte Koch klar.
VereinsNews
MTV Stuttgart
TG Karlsruhe-Söllingen
TSG Steglitz
TSV Tittmoning
TZ DSHS Köln
News aus der Rubrik 'Frauen'
17.12.18Elisabeth Seitz schafft den Sprung in die TOP 10 der Sportlerinnen 2018
10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu
08.12.18Ulm und Wüllen steigen auf, Herkenrath darf bleiben
01.12.18Stuttgart hat den zehnten Meistertitel
30.11.18Stuttgart will den zehnten Meistertitel
weitere News
DTL01.01.19Präsident Jens-Uwe Kunze sieht Licht und Schatten
Männer27.12.18Woitalla wird neuer sportlicher Leiter in Straubenhardt
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht
Männer13.12.18Bundesliga: Auch Heilbronn geht die Luft aus
Männer12.12.18Dirk Walterspacher geht von Bord

Veranstaltungen

26.-27.1.Präsidiumssitzung, Heilbronn
21.-24.2.Weltcup, Melbourne (AUS)

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60