- Premiumpartner der DTL -

05.08.18 / Turnen International

Russland hat die Nase wieder vorn

Europameister Russland
Im Finale hat es also doch gereicht: Unter dem Jubel von 6200 Zuschauern in der Glasgower Hydro Arena haben Russlands Turnerinnen am Samstag den Europameistertitel gewonnen. Mit 165,195 Punkten dominierte der nun fünffache Titelträger das Team Frankreichs (161,1319), das aus der Qualifikation als bestes Team hervorgegangen war. Dritte wurde die Riege der Niederlande (159,563). Das deutsche Team hatte am Donnerstag die Qualifikation für das Finale als Zehnter verpasst. «Es war ein stressiger Wettkampf. Aber das Team ist nicht auseinandergefallen, sondern hat sich geholfen und gegenseitig unterstützt. Wir sind glücklich, dass wir die Schwierigkeiten, die wir in der Qualifikation hatten, überwunden haben», sagte Russlands Vorturnerin Angelina Melnikova.

Der Top-Qualifikant Frankreich und Titelverteidiger Russland waren beide am Sprung stark gestartet, allerdings konnte sich Russland schon am ersten der vier Geräte einen Vorsprung von fast einem halben Punkt herausarbeiten. Mit drei ausgezeichneten Barrenübungen bauten die russischen Turnerinnen ihre Führung weiter aus, während Großbritannien reihenweise vom Balken fiel. Russland blieb am Zittergerät jedoch völlig unbeeindruckt und behielt anders als noch in Qualifikation die Nerven. Ein Sturz von Frankreichs Marine Boyer brachte die Vorentscheidung. Denn nach drei Geräten hinkten die Französinnen Russland nun um rund drei Punkte hinterher.

Angelina Simakova, Lilia Akhaimova und Teamleaderin Melnikova brachten danach den Titel ungefährdet nach Hause. «Ich bin so glücklich. Ich habe keine Worte», jubelte die 18-Jährige über ihren zweiten Mannschaftstitel. Vierter wurde am Ende Gastgeber Großbritannien, vor der Ukraine und Italien, das erst nach dem Verzicht der Belgier nachgerückt war.

Alle Ergebnisse im PDF-Format gibt es hier.
News aus der Rubrik 'Turnen International'
25.11.18Deutsche Doppelspitze turnt in Cottbus am Podest vorbei
24.11.18Nguyen und Remuta verpassen Podestplätze am Boden
23.11.18Fünf weitere Finals für die deutschen Turner
22.11.18Seitz verpasst Stufenbarren-Finale in Cottbus
03.11.18Lukas Dauser gelingt kein Überraschungs-Coup
weitere News
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht
Männer13.12.18Bundesliga: Auch Heilbronn geht die Luft aus
Männer12.12.18Dirk Walterspacher geht von Bord
DTL11.12.18DTL und Spieth Gymnastics bleiben ein Team
Frauen10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu

Veranstaltungen

12.-13.1.19Klausurtagung AL Männer & Frauen, Heilbronn
26.-27.1.19Präsidiumssitzung, Heilbronn

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60