- Premiumpartner der DTL -

21.09.18 / Männer

Saisonstart der zweiten Bundesliga

Am Samstag startet die zweite Bundesliga der Männer in ihre 51. Saison. In diesem Jahr jedoch gibt es besondere Anreize wie selten für die je acht Zweitligisten in Nord und Süd. Nachdem vor rund zwei Wochen bekannt wurde, dass sich die Bundesligisten KTV Obere Lahn und MTV Stuttgart aus dem Oberhaus zurückziehen wollen, haben nun bis zu drei Vereine die Chance, den großen Wurf zu machen.

Die zweite Bundesliga Nord wartet da gleich zum Auftakt mit einer Knaller-Begegnung auf, wenn Bundesliga-Absteiger TSV Monheim auf den Aufstiegsaspiranten TuS Vinnhorst trifft. Die Riege von Gastgeber Monheim scheint dafür jedenfalls bestens gerüstet, konnte doch das Bundesligateam im Großen und Ganzen gehalten werden. Wie zu Erstligazeiten sind Kapitän Florian Lindner und der leistungsstarke Brite James Hall das Rückgrat. Letzterer hat Anfang August in Glasgow EM-Silber mit der Mannschaft geholt. Aufgrund der WM-Vorbereitung für Doha/Katar wird er allerdings beim Ligaauftakt noch fehlen und erst nach den Welttitelkämpfen ins Ligageschehen eingreifen.

Die Gäste aus Vinnhorst dagegen mussten die «turnfreie» Zeit nutzen, um wieder ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen. Denn zum einen stehen zwei jahrelange Stammkräfte künftig nicht mehr zur Verfügung. «Mike Fischer und Alex Vogt haben das Team mit geprägt und sich für den Verein verdient gemacht. Dafür gebührt ihnen Respekt und Dank», sagte Teammanager Steffen Rüter, der einen weiteren überraschende Abgang kompensieren musste. Denn die beiden Nachwuchsturner Lewis und Glenn Trebing verließen den Club aus Hannover nach nur einer Saison wieder.

In David Schlüter und Milan Hosseini stehen nun künftig zwei Bundeskaderathleten im Team, die schon Erfahrungen mit der Junioren-Nationalmannschaft sammeln konnten. Noch mehr internationale Erfahrung bringen die beiden Spanier Thierno Diallo und Rayderley Zapata mit. Die beiden Madrilenen standen bei der EM in Glasgow gemeinsam im spanischen Team.

Mit Spannung erwartet wird auch das Zweitligacomeback von Eintracht Frankfurt gegen das KTT Oberhausen. Die Hessen hatten ihren unfreiwilligen Ausflug in die dritte Liga in der vergangenen Saison mit einem Durchmarsch ohne Niederlage erfolgreich ad acta gelegt. Nicht wenige (Eintracht-)Fans trauen den Rückkehrern zu, dass es in diesem Jahr mehr als nur um den Klassenerhalt gehen könnte.

In der zweiten Bundesliga Süd hat sich der Stadt-Turnverein Singen so einiges vorgenommen. Die Riege vom Bodensee möchte in diesem Jahr nicht nur das Meister-Triple perfekt machen, sondern endlich den Aufstieg in die erste Bundesliga stemmen. Die beiden Testwettkämpfe im Vorfeld waren noch durchwachsen, kleinere Unsicherheiten in den jeweiligen Übungen noch zu beheben. Doch das Team vom Bodensee, das mit einer Mischung aus Routiniers und jungen Eigengewächsen bereits in den beiden vergangenen Jahren sehr erfolgreich agierte, hat weiter zusätzliche Erfahrungen gesammelt und ist mittlerweile nervenstärker und belastbarer geworden. Nicht zu vergessen Neuzugang Antonio Huber, der einer der stabilsten deutschen Zweitligascorer der vergangenen Jahre ist.

Bei Gastgeber Exquisa Oberbayern steht der 18-jährige Pavel Karnejenko neu im Team. Der Schotte mit estländischen Wurzeln soll in die Bresche springen, um mit den gleichaltrigen Fabian Dauth, Jonas Olbrich und Samuel Dobrovsky im «Jugendstil» die 2. Liga aufzumischen. Dazu passen auch der Niederländer Casimir Schmidt und der Belgier Noah Kuavita ins Bild, die aber wegen der WM-Vorbereitung zunächst einmal nicht zur Verfügung stehen. Der Auftakt gegen den Vorjahresmeister vom Bodensee wird für die jungen Wilden aus dem Bayerischen ein echte Standortbestimmung.
VereinsNews
Eintracht Frankfurt
Exquisa Oberbayern
KTT Oberhausen
StTV Singen
TSV Monheim
TuS Vinnhorst
News aus der Rubrik 'Männer'
16.01.19Wetzgau verpflichtet Mehrkampfweltmeister Dalaloyan
16.01.19Meldeschluss der Nachwuchsbundesliga verlängert
27.12.18Woitalla wird neuer sportlicher Leiter in Straubenhardt
13.12.18Bundesliga: Auch Heilbronn geht die Luft aus
12.12.18Dirk Walterspacher geht von Bord
weitere News
DTL01.01.19Präsident Jens-Uwe Kunze sieht Licht und Schatten
Frauen17.12.18Elisabeth Seitz schafft den Sprung in die TOP 10 der Sportlerinnen 2018
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht
DTL11.12.18DTL und Spieth Gymnastics bleiben ein Team
Frauen10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu

Veranstaltungen

26.-27.1.Präsidiumssitzung, Heilbronn
21.-24.2.Weltcup, Melbourne (AUS)

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60