- Premiumpartner der DTL -

13.10.18 / Frauen

Deutsche Frauen gewinnen letzten WM-Test

Die deutsche Frauen-Riege hat den letzten Test vor den Weltmeisterschaften in Doha/Katar gewonnen. Ohne die verletzte Weltmeisterin Pauline Schäfer vom TSV Tittmoning siegte die Mannschaft von Ulla Koch mit 160,20 Punkten vor Italien (156,50) und Frankreich (154,80). Beste Mehrkämpferin in der ausverkauften Großsporthalle Rüsselsheim wurde Kim Bui vom Meister MTV Stuttgart mit 52,550 Punkten. «Ich bin sehr zufrieden, dass wir diesen Wettkampf gewonnen haben. Und natürlich bin ich auch zufrieden, dass ich in der Mehrkampfwertung vorne liege. Auch wenn Fehler gemacht wurden, so haben wir diesen WM-Test doch bestanden», sagte die Studentin. Leah Grießer von der TG Karlsruhe-Söllingen landete mit 52,050 Punkten hinter der Italienerin Martina Basile (52,300) auf Rang drei.

Am Stufenbarren musste Sophie Scheder (Tittmoning) recht schnell vom unteren Holm wieder absteigen. Die Olympia-Dritte an diesem Gerät kam dort nur auf 12,650 Punkte. Auch Elisabeth Seitz blieb musste runter. Beim Schaposchnikowa mit halber Drehung bekam die Stuttgarterin den Holm nicht zu fassen – 13,150 Zähler waren die Quittung. Kim Bui erledigte ihre Job dagegen gewohnt zuverlässig. Eine saubere und hochwertige Darbietung bescherte ihr 14.050 Punkte, der Höchstwert aus deutscher Sicht.

Am Balken unterlief Seitz dann erneut ein Fehler, der weiteren Punktabzug bedeutete. Teamkollegin Sarah Voss zeigte eine schwierige Übung (D: 5,5), die ihr abgesehen von einem kleinen Wackler, sehr gut gelang. Die Kölnerin wurde jedoch von Sophie Scheder noch überboten, die zwar einfacher, aber deutlich sauberer turnte. Mit 13,400 Punkten buchte sie eine starke Wertung auf das deutsche Teamkonto. Für eine Schrecksekunde sorgte danach Carina Kröll vom MTV Stuttgart, die abrutschte und mit der Seite auf den Balken fiel.

Am Boden war es dann zunächst Bui (13,350), die die 1.800 Fans in der ausverkauften Halle begeisterte. Aber auch Leah Grießer (13,200) verzauberte mit starker Ausstrahlung und schöner Darbietung die Zuschauer auf den Rängen. Mit ordentlich Dampf in der Akrobatik präsentierte sich Elisabeth Seitz, die 13.150 Zähler nach Hause brachte und Deutschlands Führung vor dem letzten Gerät untermauerte.

Am Sprungtisch ließ der Koch-Club dann nichts mehr anbrennen. Sarah Voss (13,900) sorgte mit ihrem Yurchenko-Doppelschraube für den besten deutschen Wert. Aber auch die weiteren Springerinnen Seitz, Scheder, Bui und Kröll zeigten keine nennenswerten Schwächen.
VereinsNews
MTV Stuttgart
TG Karlsruhe-Söllingen
TSV Tittmoning
TZ DSHS Köln
News aus der Rubrik 'Frauen'
16.06.19Tabea Alt raus für die Heim-WM
09.06.19TG Kassel übernimmt die Führung in der Regionalliga Nord
26.05.19DJM: Turnerinnen des TSV Tittmoning dominieren in Bretten
20.05.19TV Bodenheim gewinnt zweiten Wettkampftag der Regionalliga Mitte
12.05.19KTG Heidelberg führt die Regionalliga Mitte an
weitere News
Turnen International16.06.19Griechischer Erfolg
Männer26.05.19NBL: Kiel und Frankfurt verteidigen Spitzenpositionen
Männer24.05.19IWA Nachwuchsbundesliga geht in die zweite Runde
Männer22.05.19BTL: 1. Landesliga startet in die neue Saison 2019
DTL19.05.19MGV 2019: Kunze im Amt bestätigt, RSG in die DTL aufgenommen

Veranstaltungen

29.6.Regionalliga Nord, 2. Wettkampftag, Hannover
7.7.Regionalliga Süd, 1. Wettkampftag, Illertissen

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga - 2.WK Gruppe West in Essen

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40