- Premiumpartner der DTL -

26.10.18 / Männer

2. Bundesliga: Richtung Aufstiegsfinale

In der zweiten Bundesliga könnte es zu einem regelrechten Platzgerangel in der Begegnung KTG Heidelberg gegen Eintracht Frankfurt am Wochenende kommen. Da in diesem Jahr bis zu drei Mannschaften in die erste Bundesliga aufsteigen können, versuchen sich die möglichen Anwärter in Position zu bringen. Der Tabellendritte aus Heidelberg sieht die Eintracht zwar in der Favoritenrolle des Duells, doch will den Schwung der zuletzt gut erzielten Ergebnisse mitnehmen. «Ruhe bewahren und fokussiert an die Geräte gehen» ist das Credo des Teams rund um Christian Berberich. Auch die Frankfurter ziehen eine positive Bilanz aus ihren bisherigen Wettkampfbegegnungen. «Da festzustellen ist, dass durchweg an allen Geräten eine stabile Leistung der Turner abgerufen werden konnte» gehen die Hessen mit gestärktem Selbstbewusstsein in das kommenden Duell.

«David versus Goliath» trifft am kommenden Samstag auf die Begegnung Tabellenletzter KTV Koblenz gegen Tabellenführer TuS Vinnhorst zu. Während aber die Koblenzer letzte Woche ihren ersten Sieg der Saison feiern konnten, hatten die Hannoveraner erstmalig gewackelt. Oberstes Gebot des Tabellenführers lautet Fehler abstellen und Souveränität zurück gewinnen. Vom Tabellenstand der Koblenzer lässt sich Teammanager Steffen Rüter nicht blenden. «Der aktuelle Tabellenplatz spiegelt in keiner Weise die eigentliche Leistung der KTV Koblenz wider. Sie haben gegen Monheim gezeigt, wozu sie eigentlich in der Lage sind», warnt Rüter. Die Koblenzer rechnen zwar nicht mit einem Sieg, wollen aber dennoch ihre im Vorfeld souverän gezeigten Leistungen am kommenden Wettkampftag bestätigen.
VereinsNews
Eintracht Frankfurt
KTG Heidelberg
KTV Koblenz
TuS Vinnhorst
News aus der Rubrik 'Männer'
16.01.19Wetzgau verpflichtet Mehrkampfweltmeister Dalaloyan
16.01.19Meldeschluss der Nachwuchsbundesliga verlängert
27.12.18Woitalla wird neuer sportlicher Leiter in Straubenhardt
13.12.18Bundesliga: Auch Heilbronn geht die Luft aus
12.12.18Dirk Walterspacher geht von Bord
weitere News
DTL01.01.19Präsident Jens-Uwe Kunze sieht Licht und Schatten
Frauen17.12.18Elisabeth Seitz schafft den Sprung in die TOP 10 der Sportlerinnen 2018
DTL14.12.18Staffeleinteilung der DTL für 2019 steht
DTL11.12.18DTL und Spieth Gymnastics bleiben ein Team
Frauen10.12.18Scheder bleibt das Verletzungspech treu

Veranstaltungen

26.-27.1.Präsidiumssitzung, Heilbronn
21.-24.2.Weltcup, Melbourne (AUS)

aktuelle Bildergalerie

Nachwuchsbundesliga in Bochum

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt760:24+3610:4
2KTV Obere Lahn757:27+3010:4
3SC Cottbus747:37+1010:4
4TG Saar750:34+168:6
5Siegerländer KV740:44-48:6
6TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau745:39+66:8
7KTT Heilbronn720:64-442:12
8MTV Stuttgart717:67-502:12

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart52:4774,35
2.TSV Tittmoning46:10767,45
3.TG Karlsruhe-Söllingen36:20747,95
4.TZ DSHS Köln32:24736,50
5.TG Mannheim22:34715,15
6.SSV Ulm16:40706,50
7.TSG Steglitz14:42703,05
8.Dresdner SC6:50695,60