- Premiumpartner der DTL -

08.03.19 / Männer

Wetzgau zittert um Tobas Einsatz, Siegerland will Nerven behalten

Die schlechte Nachricht ereilte Trainer Paul Schneider am Donnerstagmorgen. Andreas Toba, wichtigster Punktelieferant des TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, hatte sich am Montag offenbar eine Verletzung zugezogen, die sich später als leichter Bandscheibenvorfall herausstellte. «Wir wollten die beste Mannschaft anbieten, aber diese Nachricht hat mich ein bisschen aus der Bahn geworfen», räumte Schneider ein, dessen Team am vergangenen Wochenende die Punkte beim SC Cottbus lassen musste. Eigentlich wollten sich die wackeren Schwaben mit einem doppelten Punktgewinn gegen den Siegerländer KV wieder ins Finalrennen katapultieren. «Jetzt schauen wir mal, was noch möglich ist», sagte der TVW-Coach. Wieviele Geräte der «Hero de Janeiro» am Ende tatsächlich turnen kann, wird sich erst kurz vor dem Wettkampf endgültig herausstellen.

Dass es gegen die ambitionierten Siegerländer einen tollen Wettkampf geben wird, steht für Schneider allerdings außer Frage. Denn die Pleite in der Lausitz haben die Wetzgauer noch vor Ort abgehakt. «Wir haben nach dem Wettkampf in Cottbus noch einmal darüber gesprochen. Wir haben festgestellt, dass es unser Fehler war, dass wir den Wettkampf verloren haben. Das sollte uns eine Lehre sein. Alle waren sich einig, dass wir jetzt fehlerfrei turnen müssen. Wir haben die Niederlage abgehakt und nach vorne geschaut», verriet Schneider.

Helge Liebrich, der noch angeschlagen ins vergangene Wochenende gegangen war, wird im Heimkampf am Samstag wieder fünf Geräte turnen. Auch Wetzgaus Gastturner Bart Deurloo und Nestor Sanjuan Abad werden auflaufen. Verzichten muss der TVW allerdings weiter auf Glenn Trebing.

Wetzgaus Gegner Siegerländer KV wird mit der gleichen Mannschaft antreten, die am vergangenen Wochenende vor eigenem Publikum die ersten Punkte auf dem Weg DTL-Finale einfuhr, das in diesem Jahr ausdrücklich das angestrebte Ziel ist. Für den Tabellenzweiten wird es nach eigener Einschätzung aber entscheidend darauf ankommen, welcher der beiden Kontrahenten am Samstag die Fehlerquote am konsequentesten reduzieren kann.

«Wir fahren mit einem guten Gefühl nach Schwäbisch-Gmünd. Natürlich wissen wir, dass das ein heißer Tanz werden wird, aber da müssen unsere Turner die Nerven behalten. Auf dem Weg ins Finale muss man es mit jedem Gegner aufnehmen», findet SKV-Päsident Reimund Spies. Sicherheitshalber baute der SKV-Chef aber schon einmal vor: «Selbst wenn wir nicht gewinnen können – vielleicht können wir uns die Gerätepunkte wiederholen, die wir am vorigen Samstag leichtfertig vergeben haben. Das kann am Ende ausschlaggebend sein, wie wir aus den letzten Jahren wissen», sagte er.
VereinsNews
Siegerländer KV
TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau
News aus der Rubrik 'Männer'
24.05.19IWA Nachwuchsbundesliga geht in die zweite Runde
22.05.19BTL: 1. Landesliga startet in die neue Saison 2019
29.04.19Spitzenduell mit Luft nach oben
28.04.19Vinnhorst unterliegt Schwäbisch Gmünd-Wetzgau
27.04.19Straubenhardt und Saar schwenken auf Finalkurs ein
weitere News
Frauen20.05.19TV Bodenheim gewinnt zweiten Wettkampftag der Regionalliga Mitte
DTL19.05.19MGV 2019: Kunze im Amt bestätigt, RSG in die DTL aufgenommen
Frauen12.05.19KTG Heidelberg führt die Regionalliga Mitte an
Frauen12.05.19SSV Ulm II erobert Tabellenspitze der dritten Liga
Frauen11.05.19Stuttgart dominiert auch ohne Stars die Bundesliga

Veranstaltungen

23.-26.5.Weltcup, Osijek (CRO)
25.5.IWA Nachwuchsbundesliga, 2. Wettkampftag | Ost Cottbus
25.-26.5.Deutsche Jugendmeisterschaften, Bretten
26.5.IWA Nachwuchsbundesliga, 2. Wettkampftag | West Frankfurt
30.5.-2.6.Weltcup, Koper (SLO)
8.6.Regionalliga Nord, 1. Wettkampftag, Brauntal

aktuelle Bildergalerie

TG Saar - TSV Pfuhl

1. Bundesliga Männer

VereinWKGPDiffPkt
1KTV Straubenhardt332:4+286:0
2TG Saar328:8+206:0
3TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau323:13+104:2
4SC Cottbus314:22-84:2
5Siegerländer KV312:24-122:4
6TSV Pfuhl39:27-182:4
7TuS Vinnhorst317:19-20:6
8StTV Singen39:27-180:6

1. Bundesliga Frauen

MannschaftPktGPZ
1.MTV Stuttgart28:0404,50
2.TG Karlsruhe-Söllingen22:6387,25
3.TSV Tittmoning20:8381,95
4.SSV Ulm14:14373,00
5.TG Mannheim14:14369,80
6.TZ DSHS Köln8:20358,20
7.KTG Hannover6:22360,95
8.TSG Steglitz0:28314,40