Unsere Verantwortung

Die Deutsche Turnliga und ihre Vereine sind für viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein zweites Zuhause. Neben der Ausübung des Sports steht auch die Vermittlung von Werten. Die Trainerinnen und Trainer übernehmen dabei eine wesentliche Rolle in der Entwicklung und Erziehung der Athleten ein. Sie fungieren auch oftmals als Ansprechpartner und Vertrauensperson.

Wir, die Deutsche Turnliga, bekennen uns daher zu den ethischen und moralischen Grundsätzen des Kinder- und Jugendschutzes und zu den damit verbundenen Werten. Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um diese Werte zu schützen. Wir lehnen ausdrücklich jegliche Art von körperlicher, seelischer und sexualisierter Gewalt in der Deutschen Turnliga ab und werden diese, wo immer sie uns zur Kenntnis gelangt, thematisieren und unterbinden.

Unser Anspruch

Es ist unser Anspruch, uns bei unseren Mitgliedsvereinen nachdrücklich dafür einzusetzen, zu jeder Zeit und in jeder Situation im Umgang mit den ihnen anvertrauten Sportlern sicherzustellen, dass bei allen haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden die Betrachtung ihrer Eignung nicht allein nach rein fachlichen Gesichtspunkten erfolgt.

Gleichwohl empfinden wir als nationaler Ligaverband der olympischen Turnsportarten nicht nur eine hohe Verantwortung gegenüber den Aktiven, sondern gegenüber der Gesamtheit aller Mitarbeitenden in unseren Mitgliedsvereinen. Wir fordern alle Trainerinnen, Trainer und Mannschaftsbetreuenden in den Vereinen der Deutschen Turnliga auf, sich mit ihrer Unterschrift den Ehrenkodex des DOSB sowie der Ehren- und Verpflichtungserklärung der Deutschen Turnliga zu verpflichten. Zusätzlich erwarten wir von unseren Mitgliedsvereinen, dass sie für alle in der Kinder- und Jugendarbeit sowie im Leistungssport tätigen Personen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis einholen.

Weitere Hilfsmittel & Downloads

Hier haben wir Euch einige zusätzliche Materialien zusammengetragen unter anderem Verhaltensleitfaden, Orientierungshilfe für Rechtsfragen und Handlungsleitfaden zum Schutz. Diese sollen Euch dabei helfen, das Thema vereinsintern auf zuarbeiten.